Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

11. April 2013

Ballett?

Ich spiele derzeit tatsächlich mit dem Gedanken, als großes, pummeliges Mädel mit dem Ballett anzufangen.
Zum einem glaube ich, dass ich dadurch eine bessere Haltung bekomme und vielleicht auch weniger grobmotorisch werde. Ein besseres Körpergefühl, ihr versteht. Außerdem soll es sehr gut für den Rücken sein, wäre also eine gute Abwechslung zum Krafttraining und Rückenschwimmen.
Zum anderen ist es der absolut sentimentale Grund, dass ich als Kind immer zum Ballett wollte, aber nicht konnte, weil es in unserem Dorf keine Ballettkurse gab (nur Kinderturnen, da war ich einige Jahre dabei) und meine Eltern keine Zeit hatten, mich ständig einen Nachmittag in die nächste Stadt zum Ballett zu bringen. Stattdessen gab es Chor, Klavier-, Trompeten-  und Gesangsunterricht, Volleyball, Pfadfinder, Badminton .... Aber zu Ballett habe ich es nie mehr geschafft.

Auf Spitze Tanzen wurde mir von einer Freundin schon strengstens verboten. Sie selbst ist ein Fliegengewicht und meint schon, dass sie zu schwer für Spitze ist.

(btw.: Ich bin übrigens 23, gehe derzeit vom Aussehen her noch teils als unter 18 durch, was vielleicht an meiner neuen Haarfarbe liegt.)

Habt ihr schon mal Ballett getanzt und eventuell Tipps für mich?
Wie sieht es bei Erwachsenen mit Ballettschuhen und Basketballkleidung aus?

Kommentare:

  1. Du kannst auf jeden Fall in JEDEM Alter mit dem Balett anfangen, allerdings hat deine Freundin schon recht, dass du wahrscheinlich nicht "auf Spitze" tanzen werden kannst... ich weiß jetzt auch nicht wie alt du bist... also ich habe als Kind einen Balettkurs besucht, bin jetzt 21 und werde im Leben nicht mehr "auf Spitze" tanzen können.

    Dennoch hast du Recht damit, dass du auf jeden Fall deine Haltung verbessern wirst und für den Rücken ist es ebenfalls sehr gut, daher fangen auch Menschen mittleren Alters mit dem Balett an. Positiv ist auch, dass du dich damit fit halten wirst und "dehnbarer" wirst :)

    Ich würde mich da einfach mal bei einer Balettlehrerin informieren, denn so genau kenne ich mich in diesem Bereich auch nicht aus.

    Ich wünsche dir aber viel Erfolg :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe als Kind vier Jahre lang Balett getanzt, dann aber aufgehört, weil es bei mir nie graziös sondern immer Trampelig aussah und mir dann irgendwann keinen Spass mehr machte. Tips kann ich dir keine geben ausser: trau dich! Wenn es dich interessiert, buch doch ein paar Schnupperstunden um auszuprobieren, ob es dir gefällt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hana,
    ich tanze Ballett seit ich 4 Jahre alt bin, habe dann mal eine kurze Unterbrechung gemacht (in der Pubertät war Ballett ja sowas von uncool ^^) und tanze jetzt seit einigen Jahren wieder regelmäßig (ich bin jetzt 26). Es ist auf jeden Fall gut für die Haltung und auch allgemein fürs Auftreten finde ich, und man bekommt ein besseres Körpergefühl. Und wenn du etwas wirklich willst ist es auch nie nie NIE zu spät damit anzufangen. Klar, du wirst wohl niemals auf einer großen Bühne den sterbenden Schwan tanzen. Na und? Wichtig ist doch, dass es dir Freude macht. Eine gute Freundin von mir hat auch mit Anfang 20 begonnen Ballett zu tanzen, und tanzt inzwischen auch auf Spitze, es ist also alles möglich.
    Ich würde dir raten, nach einer Schule zu schauen, wo es einen "Erwachsenenkurs" gibt, und wo es nicht ganz so streng zu geht. Damit meine ich nicht, dass nicht auf die korrekte Technik geachtet werden sollte, sondern dass einfach der Spaß nicht zu kurz kommt. Und dann steht deinem Kindertraum eigentlich nichts mehr im Weg :)
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Hana, ich mache seit meinem 5. Lebensjahr Ballett. Gewicht, Größe, Alter... spielen beim Ballett genauso wenig eine Rolle, wie beim Schwimmen auch. Und es ist keinesfalls so, dass du nicht Spitze tanzen lernen könntest, denn ich kann mich auch unabhängig von Größe und Gewicht bei einem Fußballverein anmelden, und werde irgendwann Tore schießen lernen. Durch das Ballett bekommt man wirklich eine bessere Haltung, und damit auch Selbstbewusstsein. Man lernt sich weiblicher zu bewegen. Proier es aus! Du wirst merken, dass es wahrscheinlich ganz anders ist, als du es dir vorstellst: lockerer. Lg :-)

    AntwortenLöschen
  5. Eine Mitschülerin von mir macht seid Kindheitstagen Balett...
    Sie ist jetzt an mehreren Schulen genommen um sich als Tanzpädagogin ausbilden zulassen.
    So lange du nicht solche Karrieren anstrebst und Balett nur zu deinem Spaß machst,wieso nicht?
    Für etwas das einem Spaß macht,ist man nie zu alt :)
    Liebe Grüße,
    Franziska

    www.tinterotundfreiheit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne es, Balett als Kindheitstraum... ich wollte als Kind unbedingt Balett tanzen aber auch wie bei dir: Nicht direkt im Dort und zweitens haben es meine Eltern als Hirngespinst abgestempelt. Habe auch schon mal überlegt einfach mal reinzuschnuppern :D ich würd gerne gelenkiger werden.

    AntwortenLöschen
  7. Auch bei mir war "Ballerina werden" ein großer Traum als ich noch ganz klein war. Leider waren meine 2 Jahre in der Balettschule aber nicht so schön, weil wir eine Lehrerin hatten die aus uns perfekte kleine Tänzerinnen machen wollte und mit einem unglaublichen Drill über ihre Truppe herrschte. Daher bin ich ein bisschen geschädigt ;)

    Aber es ist sicher nie zu spät damit anzufangen! Vorallem wenn du eine nette Tanzschule in der Nähe hast! Go for it!!

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  8. Zum Balett kann ich nichts sagen, aber was ich weis ist, dass man immer etwas neues machen soll, egal in welchem Alter. Das ist doch ein Teil des Lebens neue Herausforderungen anzunehmen! Mach es auf jeden Fall!!

    www.look-scout.de

    AntwortenLöschen
  9. Ich empfehle dir von Herzen einmal "Drei Minuten mit der Wirklichkeit" von Wolfram Fleischhauer zu lesen. http://www.amazon.de/Drei-Minuten-Wirklichkeit-Wolfram-Fleischhauer/dp/3426622564/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365850380&sr=8-1&keywords=drei+minuten+mit+der+wirklichkeit

    Ich habe dieses Buch zu Weihnachten bekommen, weil es das Lieblingsbuch meiner Tante ist. Es dreht sich um Balett und Tango und die Art und Weise wie dort geschildert wird, ist wahnsinnig toll und zieht in den Bann. Ich selbst kann mich nicht für Balett begeistern, aber dieses Buch bringt einem das doch näher. Wäre bestimmt das Richtige für dich!

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.