Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

9. April 2014

Der Sommer kann kommen


Primark, 1,50 Euro

5. April 2014

nicht NUR zum Filofaxing: 2 1 Minuten Washi Tape DIY Ideen


Erste Möglichkeit: Bleistift verschönern - am besten Washi Tape aus Reispapier nehmen ;)


Handyladegerät verschönern!

20. März 2014

7 Wochen vegan: Zwischenfazit nach Woche 1 und 2


Zwei Wochen und einen Tag ist es her, dass ich spontan beschloss, 7 Wochen während der Fastenzeit vegan zu leben.

In Woche 1 fühlte sich meine Körper seltsam an - vielleicht auch, weil ich krank war. Meine Haut war auf einmal (sonst Mischhaut mit öliger T-Zone) komplett ohne Hautunreinheiten, aber auch sehr trocken.
Das Gute: Man kommt nicht in Versuchung, Süßes zu essen.
Ich habe mich in Woche 1 durch einige Flockenarten getestet: Hirseflocken, gepuffter Amaranth, 5-Korn-Flocken.

Woche 2 war dann sehr gut und irgendwie entspannend, weil man Routine bekommt und ich zum Glück in Göttingen auch ab und an vegan mensen gehen kann. Diese Woche habe ich aber auch mehrfach mit Freunden vegan gekocht und gebacken und ....es hat ihnen geschmeckt - ich darf in den nächsten Wochen also noch mehrfach vegane Vollwertkost auf den Tisch bringen.

Auf der Waage gestern: - 4 Kilogramm!
Dabei war ich nur 2x schwimmen und bin sonst spazieren gegangen, weil ich bis letztes Wochenende Sportverbot hatte. Nun geht es auch richtig los mit dem Sport - soll ich darüber genauer berichten?

15. März 2014

7 Wochen ohne: Tag 2 für Hana - Mission vegan im Supermarkt


Der Morgen von Tag 2 begann für mich schon sehr früh - leider riss meine Krankheitspechsträhne nicht ab und nun musste ich wieder zu einem Arzt - weiterhin kein Sport und da mein Auge entzündet ist auch kein Schminken ...
Daher war meine Schritt Bilanz auch extrem schlecht, 1/3 meiner normalen Schritte - Screenshot von 16 Uhr. (Die App heißt Noom Walk)


Mein Essen war heute eigentlich so geplant: Großes Frühstück und danach 6 Stunden Zugfahrt mit Bananen und Reiswaffeln. Das fiel leider aus.
Zum Frühstück gab es den Rest Porridge aus Hirse von gestern, dazu eine halbe Passionsfruckt, eine Mandarine und eine halbe Banane. Und ein Glas Sojadrink mit Vanillegeschmack von Edeka, weil meine Sojamilch alle war und ich nicht wie in Göttingen "mal eben" einkaufen gehen kann.


Nachmittags wurde es dann doch etwas bewegter. Nachdem ich das Im Bett liegen satt hatte, ging es zum Großeinkauf, weil in den nächsten Tagen einiges an Besuch kommt. Der Sekt ist alkoholfrei, ich werde trotzdem nichts davon trinken. ;)
Wie man sieht, habe ich mir auch Süßkram in Form von Karamellpudding von Alpro gekauft, sonst gab es für mich einen Natur Yofu, diverser Tofu-Kram, Tiefkühl-Himbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, ein bisschen Obst, eine Avocado und Erdmussmus als Brotaufstriche.
Dabei ist mir aufgefallen, wie seltsam es für einen ist, wenn vegan essen die Auswahl an Lebensmitteln automatisch beschränkt.
Aber unmöglich ist es nicht und mehr als sonst kostet es auch nicht.


Zum Mittagessen (kein Foto) gab es zwei Tofubratwürstchen - so ganz lütte - dazu viel Gemüse und zwei Kartoffeln. Und neben viel Wasser habe ich auch ein Glas Multivitaminsaft getrunken, mit Vitamin B 12. =)

Nachmittags gab es für die anderen Kuchen, der leider nicht vegan war. Ich habe stattdessen einen Sojapudding gegessen - ich muss ehrlich gestehen, dass ich von der Marke lieber Karamell als Schoko mag. ABER Schoko ist nicht schlecht, es schmeckt nicht soooo süß und schön schokoladig. Aber Karamell hatte ich leider schon Dienstag gefuttert ...


Dann habe ich auch angefangen mit dem Lesen dieses Buches. Ich bin zwar bereits seit Jahren Veggie, aber über vegane Ernährung kann ich auch noch viel lernen. Mal gucken, ob meine Freunde auch Lust dann haben, das vegane Essen auszuprobieren, was ich koche.


Eigentlich sollte ich mir mal das mit den ganzen Kohlenhydraten am Abend vekneifen, aber das Brot war frisch, daher ...
Es gab zwei übrig gebliebene Tofuwürstchen auf Brot und ein Bananenbrot mit Erdnussmus und dazu die halbe, restliche Banane und viel Kräutertee.


6. März 2014

7 Wochen ohne: Hana vs. Sid - Tag 1 für Hana mit veganer Vollwertkost

Moin moin zusammen,
seit 3 Wochen scheint mich das Pech zu verfolgen und ich werde einfach nicht gesund ... bis auf Spazieren gehen ist nichts drinnen für mich bis nächste Woche, nur Heimsport auf meiner Yogamatte darf ich allerhöchstens machen, sofern es nicht zu schweißtreibend wird.

Wie auch in den letzten Jahren lebe ich nun von Aschermittwoch bis Ostern lebe ich vegan - diesmal auch mit dem Ziel, mich vollwertig zu ernähren, um mein Immunsystem zu stärken und ein bisschen fitter zu werden.

Ich verbiete mir keinen Zucker oder Kohlenhydrate, diese esse ich aber nur in Maßen und versuche, mich gesund und ausgewogen mit 3 Mahlzeiten am Tag zu ernähren. Als Snack mal Gemüse oder Obst.
Vegan heißt ja eh

  • kein Fleisch und Fisch (esse ich eh seit über 10 Jahren nicht)
  • kein Honig (kein Problem, es gibt ja Datteln, Zuckerrübensirup, Agavendicksaft und Ahornsirup)
  • keine Milchprodukte
  • keine Eier (ab und zu mag ich japanisches Omelett, aber 2 Monate ohne werde ich überleben)
So ist der Plan.
Ich will viele gesunde Rezepte in den nächsten Wochen ausprobieren.

Das hier war mein Frühstück:
Ein wunderschöner Hirse-Porridge mit Sojamilch und ohne Zucker, aber mit Zimt gemacht.
In dem Porridge ist ein Apfel, darauf eine Mandarine und zum Süßen etwas Ahornsirup.
Hirse ist eine echt leckere Abwechslung zu Hafer-Porridge, es schmeckt nussig und dadurch sehr, sehr lecker.
Die Zimtmilch hingegen ist danenben gegangen ...



Mittags war ich in Cuxhaven und habe mit Sid gemeinsam gegessen.
Sid hatte Brötchen und Kakao, ich hatte Brötchen ohne alles und einen Osaft, leider keinen frischen.


Später gab es dann doch etwas leicht Ungesundes: Schwipp Schwapp Zero ohne Zucker. Meine größte Schwäche, auf die ich eigentlich auch mal verzichten sollte. Ob ich es in den nächsten Wochen schaffe?
Ich versuche mal einfach Zitronenwasser als Alternative.

Abends gab es dann Vollkornnudeln mit selbst gemachter veganer Bolognese. =)
Also zusammengefasst: Viele böse Kohlenhydrate am ersten Tag. Heidi Klum would not be amused.


Fastet ihr auch?
Und wenn ja, was?

28. Februar 2014

New in: Neues von Essence aus der Müller Drogerie

Hallo zusammen, entschuldigt meine lange Abwesenheit. Erst hatte ich Blockseminar, dann wurde ich krank ... lieberweise hat mir eine gute Seele zur Genesung zwei Kleinigkeiten von der neuen drei Meter langen Essence Theke im Müller mitgebracht, die ich leider noch nicht live sehen konnte. Naja, nächste Woche ist vielleicht in Cuxhaven Gelegenheit dazu? Oder andernfalls am Wochenende darauf in Dresden oder halt in Kassel oder Northeim. Ein Müller in Göttingen wäre auch etwas Schönes.

Mir wurde zum einem diese wunderschöne Palette mitgebracht, weil die Nude Palette schon ausverkauft war. Aber diese finde ich mindestens genauso spannend.
Die Palette hat 5,95 Euro und enthält 4,2 Gramm Lidschatten.


Schön finde ich, dass die einzelnen Lidschatten Namen haben. Wenn die Palette leer sein sollte, werde ich sie wohl zu einer magnetischen DIY-Lidschattenpalette umbauen oder anderweitig Sachen darin verstauen.


Die Töne sind alle relativ natürlich und hell, nur "eyes bright open" ist etwas knalliger und "natural beauty" sehr glitzerig. Alle Töne schimmern zart.
Wollt ihr Swatches?


Auch den Spiegel finde ich sehr süß.
Die beiden Looks werde ich dieses Wochenende nachschminken und euch bei Instagram zeigen.


Außerdem wurde mir für 1,95 Euro einer der neuen Essence Effect long-lasting Pensils mitgebracht in der Farbe 05 metal-phantom. Der enhält leider Karmin, ist damit nicht vegetarisch (aus Läuse gewonnener roter Farbstoff). Mein Gönner konnte das ja nicht wissen: Daher werde ich das Produkt anderweitig an jemanden abgeben, der einen lilafarbenen Kajal nutzen kann.


11. Februar 2014

Filofaxerei: Ein paar meiner bisherigen Seiten


Links sehr ihr meinen jetzigen Timer, kein echter Filofax.
Einfach aus dem Grund:
Ich habe zur Konfirmation von einer sehr lieben Verwandten, die kurz darauf verstorben ist, einen echten Filofax geschenkt bekommen. 3 Jahre später wurde er mir in der Schule geklaut und ich war mehrere Wochen so tot traurig über den Verlust des emotionalen Wertes, dass ich seitdem nur noch günstige Kalender kaufe, die man auch verlieren kann ohne gleich darüber traurig zu sein.

Demnächst möchte ich mir einen neuen von Karstadt in pink (siehe rechts oben) gönnen, 18,99 Euro kostet das gute Stück.
Aber das, was alle Filofaxing nennen, betreibe ich eigentlich schon seit Jahren in allerlei Kladden wie diesen:


Soll ich vielleicht aus den alten Klassen mal was zeigen?

Hier sind ein paar aktuelle Seiten aus meinem Filofax und meinem Notizbuch.

Holzklammer, Washitape und Sticky Notes von Tedi

Washitape von Tedi, Sticker von Accessorize

Perlensticker und Washitape von Tedi

Washitape und Sticky Note von Tedi


Links: Washi Tape von Tedi (ich benutze das relativ oft, weil ich es in einem Tesa-Abroller habe)
Rechts: Washitapes von Tedi und Nanunana

Washitape von Tedi, Sticker von Idee,
Habt ihr schon eure Werke auf Instagram, Twitter oder euren Blog gezeigt?

PS. ich würdemich freuen, wenn ihr bei meinem aktuellen Blogsale vorbeischaut.