Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

16. Mai 2012

Der Blog-Zug - eure Meinung?

Wichtig: Der Artikel stammt von 16.05.12 - das sollte man beim Lesen beachten.

Leserzahlenschwanzvergleich ... damit habe ich wohl einige Blogger auf die Palme gebracht, als ich diesen Artikel schrieb.

 Die eigentliche Aussage war aber lediglich, dass ich nicht mehr als 50 Blogs regelmäßig verfolgen kann und es keinem was bringt, wenn er 500 Leser hat und davon nur 50 regelmäßig den Blog lesen und wenig bis kein Feedback geben. Für mich persönlich zählt, dass die Leserzahl nicht ausschlaggebend für die Qualität eines Blogs ist und ich euch gerne Blogs mit wenigen Lesern lese. Allein die zahlreichen Reiseblogs, die ich lese, bekommen leider kaum bis wenig Feedback, was ich schade finde. Worüber ich mich insbesondere bei meinem Blog freue ist das Feedback, das mir zu Themen, über die ich schreibe, gegeben wird. Und ehrlich: Solange ihr den Unterschied zwischen konstruktiv und beleidigend  kennt,  darf eure Kritik durchaus auch kritisch sein. Manchmal schreibe ich auch Blogeinträge, die schlecht recherchiert oder zu Themenbereichen gehören, wo man durchaus verschiedener Meinung sein kann.
 Wir alle sind nur Menschen, keiner von uns Bloggern ist perfekt - da kann es auch mal sein, dass man bei einem komplexen Thema daneben greift oder das, was man als Autor des Blogs dem Leser sagen wollte, nicht so bei diesem ankommt, wie es gemeint war, weil es missverstanden wird.

Nun geht es aber um den Blog-Zug, von dem derzeit viel geschrieben wird.
Die Seite verspricht mehr Leser und Besucher für den Blog, anmelden kann man sich einfach, indem man nur die Blog-URL angibt.

Hier ist mein erster Kritikpunkt: Jeder, also auch jemand anders als ich kann sich mit meiner Blog-URL anmelden ohne dass ich etwas davon mitbekomme. Das finde ich sehr bedenklich und anscheinend will Blog-Zug auch weiterhin kein Registrierungssystem einführen, da sie keine Daten sammeln wollen. Mir wäre das sichere System aber lieber, da Blog-Zug ja auch bei der Anmeldung zusichern kann, die gespeicherten Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Aber das andere Leute sich mit deiner Blog-URL einfach jederzeit dort einloggen können, um für dich "gratis Werbung zu machen". Ich möchte das nicht, da ich bemerkt habe, dass in Zeiten, wo ich viele Blog-Zug-Blogbesucher hatte, auch viele Spam-Kommentare bekam, in dem andere Blogger nicht auf das Thema des Blogeintrags eingingen, sondern einfach für ihren Blog warben oder nach gegenseitigen Verfolgen fragten.

Es gibt eine Einteilung in Geschäftsreisende (Shops oder Saleblogs, soweit ich verstanden habe) und Privatreisende (also Hobbyblogger).
Diese können sich jeweils einer Kategorie, der Hauptkategorie des Blogs, einteilen.Hier finde ich es einfach schade, dass man nicht so etwas wie Hauptkategorie UND bis zu zwei Nebenkategorien auswählen kann. So schwierig kann die Programmierung nicht sein, oder?

Nach dem Einloggen hat man 10 Minuten Zeit, sich Blogs, die aufgelistet sind, an zugucken und ihnen zu folgen. Dazu müsst ihr allerdings natürlich nebenbei mit eurem Googlekonto angemeldet sein, da es nur möglich ist, den Lesern per GFC zu folgen.
Das ist ein weiterer Minuspunkt, denn außerhalb von Google, also beispielsweise bei over-blog, myblog oder Wordpress, kann GFC nicht mehr genutzt werden. Das ist eine meiner Meinung nach unnötige Einschränkung, da es ja auch universelle Alternativen zum GFC wie bloglovin gibt.

Da ich schlecht einen Artikel schreiben kann ohne es zu testen, habe ich mich zwei Wochen lang täglich auf Reise begeben und auch einige Punkte gesammelt. Wie sich diese zusammensetzen, ist mir ein Rätsel. Allgemein verstehe ich nicht, warum es überhaupt ein Punktesystem auf dieser Seite geben muss. Ist es vielleicht nicht einfach nur ein Anreiz, damit man sich oft einloggt, um möglichst viele Punkte zu sammeln?
Anders, als bei z. B. dem Essence Forum oder Dshini hat man keine klaren Angaben, wofür es wie viele Punkte gibt und was diese einem letztendlich bringen sollen außer, dass man bei den Personen mit den meisten Punkten auftaucht.

Daher ist mir auch rätselhaft, worum ich via Paypal 30 Euro für 14 Tage und 50 Euro für 30 Tage zahlen soll, um die dreifache Menge an Punkten zu bekommen, wenn ich nicht einmal weiß, was ich davon habe.
Natürlich muss jeder wissen, ob er dafür Geld zahlen will oder nicht. Ich persönlich finde es aber schade, dass man erst ganz unten auf der Seite in der letzten Kategorie endlich nicht zahlende Kunden findet.

Zeit hat man immer 600 Sekunden, um die Blogs anzusehen oder sie gleich zu verfolgen. Es gibt eine Obergrenze an Blogs, denen man pro Tag folgen kann. Lesen kann man anscheinend so viele, wie man will.
Was mich überrascht, dass anscheinend niemand kontrolliert, was für Blogs dort mitmachen. So landete ich auf einem Blog, der über eine Bloggerin, die ich nicht kannte, in vulgären Schreibstil ablästerte und auf einem anderen Pro-Anorexieblog, auf dem Fotos eines Mädels, die eine zu Eng Hose trug und eine vielleicht 1 cm dicke Speckschicht hatte, als moppelig bezeichnet wurde. Gibt es für so etwas nicht Adminstratoren und eine Blacklist?

Hinzu kommt diese Bemerkung:
"Wichtig: Um den Missbrauch dieser Funktion zu unterbinden, werden erst dann Punkte vergeben, wenn du lang genug auf einem Blog verweilt hast. Auch überprüfen wir, ob du für längere Zeit ein Leser eines Blogs bleibst. Wir behalten uns vor, Benutzer unserer Seite zu sperren oder ihre Punktanzahl zurückzusetzen, sollten sie versuchen, diese Funktion zu missbrauchen."
Wie soll so etwas festgestellt werden und werden die Punkte einem auch abgezogen, wenn man einfach Leser wird ohne den Blog jemals richtig zu lesen?

 Auch der Aufbau ist eher so ausgerichtet, dass die zahlenden Kunden am meisten davon haben:
 1. Erste Klasse
2. die meisten Punkte (haben ja zumeist bezahlende Kunden)
3. Reisende Passagiere

 Davon, dass mehr Besucher auf meinen zwei Zugreisen auf meinen Blog gekommen sind, habe ich nichts bemerkt. Und Leser habe ich auch nicht dazubekommen. Nur Spam-Kommentare und Kommentare anderer Blogger wie "Folg meinem Blog BLOG-URL" haben sich gemehrt.
Mir persönlich erschließt sich also der Sinn von Blog-Zug nicht.
Bringt es einem nur mehr Leser, wenn man ein zahlungskräftiger Kunde ist?
Und was bringen einen mehr Klicks oder mehr Leser, wenn es weiterhin kein Feedback von diesen gibt?

Ich fasse zusammen:

  • kein geschützter Account
  • Anmelden einfach durch Eingabe der Blogadresse möglich
  • daher können sich auch einfach andere anmelden ...
  • Man kann nur per GFC folgen 
  • Unklarheit wegen der Punktezahlen und warum es überhaupt ein Punktesystem gibt
  • anscheinend nur rentabel für zahlende Kunden (nach 2 Wochen Praxistest hatte ich weder mehr Leser noch mehr Feedback - nur mehr Kommentare von Leuten, die die Blogeinträge nicht gelesen haben)
  • unübersichtliches Layout der Seite

Ich würde gerne eure Meinung zu der Seite wissen.

Kommentare:

  1. Ich seeh das genauso und habe meien Meinung dazu auch schon oft geschrieben.

    Ich mag dieses aufteilen in 1. und 2. Klasse nicht. Wer bezahlt ist selbst schuld! Ich bin zwar auf der Page- gucke mir dort auch Blogs an- aber nur ganz unten in der 2.Klasse ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bin ich auch! Man muss ja nicht zahlen! :)

      Löschen
  2. Mir ist das gesamte Konzept noch ziemlich suspekt. Ohne mich anzumelden habe ich deutlich höhere Besucherzahlen auf dem Blog gehabt, ich habe aber keine Ahnung, wieso. Ich werde der Plattform erstmal fern bleiben, weil mir das alles noch nicht so ganz gefällt.

    AntwortenLöschen
  3. Man kann einfach url's da eintragen. Dh ich koennte nun deine Blog-URL nehmen und damit dort rumwuseln. Find ich eher besch...eiden!

    Ansonsten bin ich da ganz deiner Meinung. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Von wegen kein geschützter Account: Ich habe die ersten Blog-Zug Leser bekommen, ohne mich je persönlich dafür eingetragen zu haben. Sprich da hat sich wohl einfach ein Fremder netterweise an meiner URL bedient, die eingetragen und mir so die ersten Besucher dadurch beschert. Fand ich doch reichlich suspekt, auch wenn es sicher eine liebe Geste war.

    Habe mich nur sehr oberflächlich mit Blog-Zug befasst und z.B. gar nicht gewusst, dass diverse Leute für den Service bezahlen. Finde ich irgendwie aber auch nicht gut. Das Bezahlen für Popularität und steigende Leserzahlen ist mir doch reichlich unsympathisch. Durch die Seite habe ich zwar nun auch ein paar Leser mehr, doch ich hoffe einfach mal, dass die gekommen sind, weil sie meinen Blog mögen und nicht, weil es Punkte dafür gibt (gibt es doch, oder?).

    Dennoch habe ich den ein oder anderen Blog durch Blog-Zug gefunden, den ich tatsächlich gefolgt habe. Da habe ich mich auch länger aufgehalten und schließlich festgestellt, dass ich ihn gerne lese. Ich folge auch selten direkt über die Blog-Zug Seite, sondern über den GFC auf dem Blog. Wer da nachschaut, findet oft auch andere Möglichkeiten den Blog zu abonnieren.

    Grundsätzlich finde ich die Idee gut und toll umgesetzt um neue Blogs einfach und schnell zu finden. Bezahlen würde ich dafür aber nicht. Außerdem artet das irgendwann wirklich in Leserzahlenschwanzvergleich aus, deshalb hoffe ich einfach mal, dass es da noch mehr User gibt, die gewisse Kriterien vorraussetzen...

    AntwortenLöschen
  5. das klingt für mich irgendwie undurchsichtig, ich melde mich da definitiv nicht an. ich bin aber auch mit meiner handvoll lesern glücklich :D

    AntwortenLöschen
  6. die kekse heißen Japonais wenn ich das richtig gelesen habe^^

    lg Steffi
    Colorofmypictures

    AntwortenLöschen
  7. Eine Abzocke pur, Lügner und Betrüger

    AntwortenLöschen
  8. Leider ist der Blogzug nur für Blogger-Nutzer vorgesehen. Da Google es sich heute früh aber mit mehreren Mails bei mir ziemlich verschissen hat, bin ich zu wordpress umgezogen. (Da folgt noch ein Post)Ich denke aber, dass ich den Blogzug nicht benötige, weil mir das ganze Konzept ein wenig suspekt vorkommt.

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Die Idee finde ich gut, habe schon nette neue Blogs gefunden. Habe dort auch mal meine URL eingetragen, hatte aber nur 14 Besucher mehr auf meinem Blog von dieser Seite. Bezahlen würde ich dafür auch nicht und ich denke, der Zug wird auch irgendwann wieder angefahren sein. ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das mit dem zahlen auch komisch.
    Warum sollte ich Geld dafür ausgeben um oben zu stehen?
    Ist doch unnütz.

    Aber ansich finde ich die Seite recht nett und habe auch sofort geschrieben das ich nicht möchte das man mir folgt nur um Punkte zu erhaschen.
    Das ist ja nicht Sinn der Sache.

    Wenn dann möchte ich auch Leser die meinem Blog folgen um ihn zu lesen und nicht um Punkte zu bekommen.

    Das mit der url ist aber anders.
    Man muss doch auch seine e-mail Adresse angeben und dann erst bestätigen oder?

    AntwortenLöschen
  12. Ich sehe das genau wie du- ich bin jetzt ein paar Mal "mitgefahren", aber so ganz erschließt sich mir der Sinn auch nicht. Klar- unser Blog hat noch nicht so viele Leser, aber für die kurze Zeit in der wir bloggen ist es auch schon nicht schlecht. Wenn ich für das Prinzip zahlen würde, würde ich mir auch irgendwie so vorkommen als würde ich auch meine Leser kaufen... Außerdem bekomme ich für das Geld ja fast schon nen MAC Lippenstift und über den könnte ich immerhin posten^^

    Aber wenn es andere für eine gute Sache halten- jeder wie er meint...

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin auch auf Blog-Zug aufmerksam geworden, weil einfach jemand meine Blog-Url eingegeben hat. Ich weiß nich ob das nett gemeint war oder zum Konzept gehört, denn nur so bin ich auf Blog-Zug aufmerksam geworden.

    Blogs folgen kann man allerdings nur dann, wenn man mit seinem Blog ANGEMELDET ist, das bedeutet das einzige was im Bezug auf "Funktion ausnutzen" passieren kann, ist halt, dass man beim Blog-Zug "mitfährt" und andere dann den Blog sehen.

    Ob ich das gut finden soll oder nich, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ich muss sagen, dass ich viele neue Leser gekriegt habe, aber "lesen" die meinen Blog auch alle oder wollen die nur Punkte?
    Was ich allerdings gut finde, ist, dass ich viele, tolle Blogs entdeckt habe, die ich glaube ich, anders nie gefunden hätte...

    Geld dafür bezahlen würde ich allerdings NIE.

    Noch eine Frage, ich weiß nicht ob das am Blog-Zug liegt oder an meinen Einstellungen (Oo), aber seit ich dort eingetragen wurde (hab mich ja das erstemal nicht freiwillig eingetragen), kann ich Leuten nicht mehr so auf ihren Blogs folgen. Also das "folgen", das in der oberen Leiste stand, ist weg.
    Geht es euch ähnlich, also liegt das am Blog-Zug, dass man Leuten nur noch darüber folgen kann oder gibt es da irgend eine Einstellung zu?

    Ich würde diesem Blog auch gerne folgen, aber ich kann nicht.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Hana,
    ich bin genau der Meinung wie du und hatte schon vor ein paar Tagen meine Gedanken in diesem Post: http://lilaslaunen.blogspot.de/2012/05/der-zuch-kutt.html geschrieben.

    Du bringst jetzt noch mehr Aspekte, die mir vor zwei Tagen noch garnicht so klar waren. Danke dir. Gruselig ist auch, dass ich z.B. jeden anderen Blog einfach selbst anmelden kann ohne dass er es mitbekommt. Einfach die URL eingeben und schon ist jeder (der sich vielleicht weigert dem System beizutreten) einfach ungefragt "drin". Täglich erfährt man mehr Negatives von diesem Zug...

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe heute zum ersten Mal davon gelesen, nachdem ich mal wieder Zeit zum Blogs lesen hatte, und finde das Ganze auch recht komisch.. Danke für den interessanten Post! Das Beste ist ja, dass irgendwer da meine URL eingegeben hat, ich will überhaupt nichts mit der Seite zu tun haben :/

    AntwortenLöschen
  16. ich find die seite eigentlich ganz cool ^^ hab dadurch einige nette blogs gefunden von denen ich noch nichts wusste.
    ich mach mir darum nu echt keinen stress und red mir da so viel stress rein..

    ich würd nur niemals geld dafür bezahlen, find es aber interessant dass es scheinbar bei einigen zu funktionieren scheint ^^.. bei manchen boomt ja die leserzahl seitdem, aber bei vielen auch zurecht. die blogs sind gut, waren bisher nur eben einfach unbekannt.

    AntwortenLöschen
  17. Also ich finde nicht, dass Blogzug was bringt. Ich bin zwar öfter auf der Seite, doch konnte weder mehr Besucher noch Leser gewinnen. Ich bin sicher, dass sich das Phänomen nicht lange hält, denn das Feedback, was man überall so liest, ist eher negativ.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Der Blog-Zug ist sehr undurchsichtig, da haste Recht und ich denke er dient dazu, mehr Leser in GFC zu holen, denn Google will ja Bloglovin und Facebook Konkurrenz machen und wird bald fordern, dass wir alle bei G+ eine weitere Seite aufmachen, damit noch zuverlässiger berechnet werden kann, was wir mögen und was uns gefällt. Allerdings muss ich auch zugeben, dass Blogzug durchaus was taugt, um seinen Blog bekannter zu machen, denn ich habe dadurch auch viele tolle neue reale Leserinnen gewonnen und in den Rubriken themenverwandte Blogs gefunden, die ich vorher nicht kannte. Allerdings finde ich dieses Punktesammeln bescheuert, denn es fördert natürlich auch die Liste an toten Lesern auf allen Blogs, die da mitmachen.

    AntwortenLöschen
  19. ich finde das eigtentlich auch etwas unnötig. bin zwar selber angemeldet , kriege auch den einen oder anderen Leser mehr , aber bezahlen dafür ? Nein Danke!
    Ich bin eben gerade ausversehn auf das "Klick" für die Geschäftsreise gekommen anstatt für die normale "Zugreise" in der 2. Klasse. Da ich unter 18 bin und mit mein Blog nichts verdiene ging diese Geschäftsreise nicht. Wie dumm ist das denn bitte?! Das man mit dem Blog erst was verdienen darf ab 18 finde ich eigentlich ziemlich gut aber wenn man um viele Leser zu kriegen was zu BEZAHLEN meinen muss dann sollte man das doch machen können , ist doch egal ob man unter 18 ist. Im Supermarkt darf ich mir ja auch was weiß ich für teure Sachen kaufen so lange ich das Geld hab. Unlogisch!!!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    ich bin auch schon öfters mit dem Blog-Zug mitgefahren und habe einige neue Leser dazubekommen.

    Was ist sehr gut finde, ist eine Übersicht von Blogs zum selben Thema. So ist es einfach neue Blogs zu finden, die einen interessieren, ohne umständlich googeln zu müssen etc.

    Aber ein großer negativ Punkt sit ganz klar, das die Regeln wie alles funkionert absolut ungenügend erklärt ist. Es ist nicht erkenntlich wie viele Punkte man genau für was bekommt.

    Es sieht meiner Meinung stark nach einer schnell entworfenen Homepage aus, um schnelles Geld zu machen.
    Wenn Leute dafür bezahlen wollen ist das ihre Sache, ich würde es nicht tun.

    LG

    AntwortenLöschen
  21. Die Möglichkeit über solch eine Plattform interessante Blogs zu finden, indem ich bestimmte "Zugabteile" besuchte, bat mir 1-2 neue Blogs denen ich nun gerne folge. Ich bin froh, sie gefunden zu haben aber massig Blogs zu folgen um mehr Punkte zu erhaschen?... Äh.. Da habe ich doch tatsächlich besseres zu tun.

    Effizient mehr Leser habe ich durch die 2 Wochen, in denen ich ab und zu auf Blog-Zug surfe auch nicht erhalten. Vielleicht zwei. Ich dümpele jetzt schon seit nem Monat mit der gleichen Anzahl an Lesern herum. Es sind nicht viele, aber ich freue mich, wenn ich Feedback erhalte zu Themen, die mir wichtig sind. Und damit meine ich nicht die Kommentare a la "tolle Farbe" zu einem Nagellack. Ich gebe dir da recht. Lieber 1000 Leser weniger und dann eben welche, die dir ehrlich antworten und deine Arbeit auf dem Blog begleiten...

    AntwortenLöschen
  22. hallo,

    ich bin schon ein paar mal bei blog zug mitgefahren. die auswirkung auf meine leserzahlen waren minimal ,was an sich okay ist (hatte mir da nicht viel erwartet) aber eben nicht zu dem passt, was die betreiber versprechen: 100erte von neuen lesern usw.

    Und wenn ich ein Abteil betrete, heißt das leider nicht, dass ich nur blogs aus dieser kategorie sehe- oder ist das bei euch anders?
    es scheint sich auch immer wieder viel zu ändern, am Punktesystem, an Mitfahrmöglichkeiten (Schaffner, Blog des Moments...)

    was die bezahlfunktionen betrifft- fürchte das ist erst der anfang. immer mehr leute werden leider bereit sein, für webpräsenz zu bezahlen & mehr werden das anbieten. das internet ist so gigantisch geworden. ich finde das an sich auch wenig verwerflich, aber es hinterlässt ein ungutes gefühl...das internet war doch immer ein raum, zumindest sollte es so sein, wo sich gutes durchsetzt und nicht derjenige, der am meisten kohle hat...

    lg penny lane

    http://imagicallery.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  23. Wow, so hab ich das ganze noch gar nicht betrachtet ...
    Also das vorallen auch fremde einfach die Url von irgendwem eintragen können.... oh man. ich glaub ich lass besser erstmal wieder die Finger davon, auch wenn ich ein paar neue Leser (dadurch, glaube ich) bekommen habe...

    Bezahlen würde ich sowas auch NIEMALS!
    Ich mein, wie hirnrissig ist es bitte, für sowas GELD auszugeben, is ja noch schlimmer und vorallen SINNLOSER als für Fotocommunity.de oder für was weiss ich denn alles ...Geld auszugeben.


    Danke dir für diesen einleuchtenden Text! :)


    http://www.scherbencocktail.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  24. Milenaa: Was erzählst du denn da? Es gibt eine solche Regelung beim Blog-Zug nicht. Die Geschäftsreise kann jeder machen. Woher sollen die Betreiber denn wissen wie alt du bist? Man man.

    AntwortenLöschen
  25. Danke für die ausführliche Stellungnahme... ich werde auch schon die ganze Zeit vom Blogzug bombardiert... aber ich habe bisher nur einmal kurz rein und auch gleich wieder rausgeklickt...

    wie Du so schön schreibst, man kann eben nur eine begrenzte Anzahl an Blogs folgen...

    und so sehr wie ich das Internet liebe, lässt es mir nicht die Zeit 400 Blogs zu lesen und zu kommentieren...

    Mein eigener Blog stellt für mich auch mehr eine Gedankenstütze und ein Tagebuch dar... wobei sich auch hier schon wirklich nette Kontakte ergeben haben...

    Je nach Laune und Zeit steht der Blog mal mehr oder weniger im Vordergrund...

    das richtige Leben findet immer noch offline statt...

    GGGLG

    Andrea

    P.S. auf Deinen Beitrag bin ich bei Tante Google gestossen... ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Der Artikel ist ja vollkommen mit Fehlern behaftet. So viele Falschinformationen. Überarbeite den Artikel mal lieber. Ist ja schon peinlich.

    AntwortenLöschen
  27. Und was ist daran so fehlerhaft? kann es nicht einfach sein, dass inzwischen Blogzug anders ist? Der Artikel ist von MAI!!!!!!!!!! Wenn du nicht lesen kannst, finde ich das lustig. :D
    ich hoffe, dass die Blogger dieses Blogs die ganzen Scheißkommentare löschen, denn was unter diesem Blogeintrag stand, ist schon peinlich.

    AntwortenLöschen
  28. Was daran falsch und peinlich ist?

    z.b. "2. die meisten Punkte (haben ja zumeist bezahlende Kunden)"

    Kunden bekommen nicht mehr Punkte. Das war schon immer so. Sie sind nur oben gelistet. Das wars. Und bevor ich hier den Artikel weiter Kritisiere, und mir Mühe gebe und dieser eh nicht freigeschaltet wird, lasse ich es :)

    Vielleicht einfach mal das hier lesen:
    http://blog-zug.com/faq.php


    AntwortenLöschen
  29. Liebe Petra,

    du weißt schon, dass dieser Artikel nicht der aktuellen Version der Seite entspricht?

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Hana,
    das weiss ich. Jedoch wird etwas in diesem Post behauptet war nie wahr war. Dieser Artikel ist voller fehler. Der Author hat sich kaum mit dem Blog-Zug beschäftigt zu diesem Zeitpunkt. Der neue Artikel ist schon um einiges besser.

    AntwortenLöschen
  31. Also ich habe mich dort nur registriert, weil in meiner Statistik plötzlich immer mehr Zugriffe über den mir vorher völlig unbekannten blog-zug verzeichnet wurden und ich schließlich erkennen musste, dass sich jeder Idiot mit meinem Blog dort registrieren gekonnt hätte.

    Sinn der Seite? Erschließt sich mir nicht wirklich und was das Punktesystem soll, auch nicht. Die Übersichtlichkeit bei blog-zug ist gelinde gesagt mieserabel und die Suchfunktion listete mir Blogs auf, die mit dem eingegebenen Stichwort nicht das Geringste zu tun hatten. Wer braucht das überhaupt? Stand eben: Besucher online: 728, Blog-Zug-Passagiere: 26903 und ein anscheinend aktives Forum, in welchem vermutlich jede Menge Nichtigkeiten diskutiert werden...

    AntwortenLöschen
  32. ich bin da auch, aber nicht mehr "aktiv". Mit aktiv meine ich, dass ich nicht mehr im Forum bin und mich dort beteilige, außer bei einigen Spielen... und naja. Ab und an steige ich dann doch mal auf den Blog-zug auf, aber das war's.

    War im Dezember ganz anders, da hab ich blog-zug.com wirklich einen ganzen Monat getestet. Ich bin sogut wie täglich auf den blog-zug aufgesprungen, habe auch mehr Leser dadurch bekommen, dass ich im Forum aktiv war... und und und. An den Spielen hab ich nicht so aktiv mitgemacht wie andere, die dann binnen 2 Wochen fast 100 neue Leser bekommen haben.

    Nur wer von denen ist echt und wer ist von denen nicht echt?

    Wenn ich in einem neuen Forum aktiv werde, dann erwarte ich auch, dass es dort eine Art Community gibt. Ein reges Austauschen von Erfahrungen und gegenseitiges zitieren und und und. Das gibt es dort NICHT. Jeder versucht ganz viele Beiträge zu kriegen, ich habe ganz ganz oft das Gefühl gehabt, dass dort nicht immer und nur ganz selten mal auf das eingegangen wird was gesagt wird... und meistens gibt es 10x die selbe Antwort auf die gleiche Antwort, OBWOHL sie bereits vorher 10x vorher gleich beantwortet wurde, hält es viele nicht davon ab den selben Trash nochmal zu schreiben.

    Find ich zum kotzen. Sorry für diese Ausdrucksweise....
    ich war dann auch bei den Top 3 Postern im Dezember, weil ich einfach schauen wollte, wie viel das denn bringt, dass ich einen ganzen Monat dort aktiv bin und ein 1. Klasse Ticket gewinnen kann.

    -> nicht viel. Die Mühe ist es nicht wert, die Zeit, die man dafür aufopfert...

    wenigstens bin ich jetzt um einige Erfahrungen reicher geworden. Ich bin lieber aktiv auf Blogs, denen ich folge, statt irgendwelche Follower zu haben, die sich gar nicht wirklich dafür interessieren über was ich blogge.

    AntwortenLöschen
  33. ich mag total wie du schreibst!
    ich nutze blog-zug auch selber, einfach weil ich irgendwie eine plattform suchen wollte, wo mein blog überhaupt erscheint. ich kenne mich noch nicht wirklich mit bloglisten etc aus, obwohl ich schon lange blogge. aber es ist schon echt ne tagesfüllende aufgabe um von der seite ein paar besucher zu bekommen. hinzu kommt auch irgendwie noch, dass ich das gefühl habe, die blogger die dort unterwegs sind, sind garnicht gewillt anderern zu folgen. irgendwie sind die meisten nur dort um selber mehr follower zu bekommen. das ist natürlich schade, und so läuft das ganze halt leider nicht. ich habe dennoch auch einige schöne blogs da gefunden, denen ich auch nach wie vor folge.

    was du am anfang geschrieben hast, dass aktive leser wertvoller sind als eine vielzahl die nie feedback geben, kan ich nur bestätigen. Ich habe leider irgendwie immer die gleichen 10 leute die dann und wann kommentieren, auch wenn meine leserzahl allgemein steigt. habe aber auch eine längere pause vom bloggen gemacht, vielleicht liegt es auch daran. ich bewundere es jedenfalls, leser zu haben, die einem so intensiv folgen, dass man auch regelmäßig von ihnen liest.
    ich habe außerdem auch echt die erfahrung gemacht, dass sich kritische äußerungen und texten zu wirklichen themen bzw eigene meinung sehr rentiert. ich freue mich dann immer, wenn ich kommentare dazu bekomme. mehr, als wenn ich nur ein paar fotos hcochlade und das dann kommentiert wird !
    alles in allem.. schöne zusammenfassung ! Bin auf den artikel gestoßen, weil ich auch alternativen zu blog-zug gesucht habe :) LG Michelle

    amillionmilesfromhere.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.