Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

29. März 2012

Leserzahlen-Schwanzvergleich?

"schöner blog!:)
Hast du Lust auf gegenseitiges Verfolgen?
schau doch mal vorbei:


http://blablablalbatrallala-ist-doch-piepegal-was-hier-für-eine-URL-steht.blogspot.de/"





Wer kennt als Blogger nicht die herrlich-lieblosen Kommentare, die manch einer reihenweise auf die Blogs anderer klatscht und das dann "Werbung" nennt.
Nein, es ist hart ausgedrückt nach Aufmerksamkeit betteln!
Natürlich, wir Blogger sind alle auf eine Art und Weise Selbstdarsteller, weil wir uns öffentlich in Bild, Schrift und teils Ton der ganzen Welt präsentieren. Wir posten unsere Blogpostlinks, hoffen, dass wir etwas Interessantes geschrieben haben und Feedback kriegen.

Fragt man eine Person, die solche Kommentare postet, nach dem Grund dazu, antwortet sie entweder gar nicht oder wird gleich beleidigend. Eine andere Reaktion habe ich leider noch nie erlebt. Es kommen Antworten wie "Wie soll ich denn sonst Leser bekommen??"

Aber warum sind allen Blogs Leser so wichtig? Ich finde es schade, dass man nicht mit den Autoren der "Ich folg dir, du folgst mir"-Kommentare auf dieser direkten Ebene diskutieren kann. Man ist nicht einmal beleidigend, wenn man nur fragt, warum der Autor solche Kommentare verfasst und auf diese Art Werbung betreibt und dennoch wird man meist gleich als Hater angesehen, wenn man so indiskrete Fragen stellt, nicht einfach nur einen Kommentar wie "Toller Blog!" hinterlässt und versucht, auf konstruktive Art und Weise kritisches Feedback zu geben. Schade, dass man über solche Themen anscheinend nicht auf eine sachliche Art diskutieren darf, ohne gleich des Blossstellens bezichtigt zu werden, denn auch, wenn man das Thema bei Facebook oder Twitter anspricht, fühlen sich viele sofort persönlich angegriffen, weil man ja ausgerechnet sie meinen könnte, obwohl man keine Namen nennt.

Jeder darf schließlich seine eigenen Ansicht zu einem Thema vertreten ... Jedem ist selbst überlassen, ob und wie er für seinen Blog wirbt, aber im Web 2.0 kann es genauso schnell passieren, dass eine andere Person kommt und sagt "Du hast gerade Mist gebloggt, ich bin überhaupt nicht deiner Meinung." oder "Ich finde die Art nicht gut, wie du Werbung für deinen Blog betreibst." Wir sind letztendlich als Blogger meist auch nur Schüler oder Studenten, Mütter oder machen das neben bdem Beruf als Hobby. Jeder Blogger macht sicher mal Fehler, denn wir alle machen das nur als Freizeitvertreib - so wie andere Modelleisenbahnen zusammenbauen, CDs sammeln und hören oder ein Herbarium anlegen. Und niemand von uns ist perfekt oder allwissend. Manchmal eckt man dann mit der Art, wie man sich oder seine Bloginhalte im Internet präsentiert, an.

Noch mehr als "Folgst du mir, dann folg ich dir" regt mich einfach die Tatsache auf, dass alle Leute so lesergeil geworden sind. Bei den Blogs war das doch noch nicht immer so, oder? Bislang kannte ich das nur von den Abonenntenzahlen bei Youtube, denn schon einige Youtuber gaben in Interviews, bei Formspring oder anderswo zu, dass sie schon gerne Zahlen vergleichen. Was hat man denn von vielen Lesern oder Abonennten? Warum sind nackte, leblose Zahlen allen so irre wichtig?
Es ist doch viel wichtiger, dass man Spaß an der Sache hat. Schließlich ist es ein Hobby und kein Wettkampf, man verdient auch meist kein Geld damit und wenn, dann machen 4-5 Leser sicher nicht viel aus. Sehr viele Leser heißt nicht automatisch sehr viel Feedback, wenn die Leser oder Abonennten nur halbherzig zuschauen oder lesen.

ich habe nichts dagegen, wenn man einen Kommentar schreibt und einfach seinen neusten Blogpost oder seine Blog-URL verlinkt und vielleicht darauf verweist, ebenfalls zu dem Produkt eine Review oder eine Frühlingsfotostrecke gemacht zu haben. Austausch ist schließlich etwas Schönes und Werbung nichts Verbotenenes. Copy and Paste würde sich für mich aber nur halbherzig anfühlen.

Natürlich kann man sich über jeden einzelnen aktiven Leser, der Feedback in Form von Kommentaren gibt, freuen. Einen thematisch passenden Kommentar zu bekommen ist doch 1000x schöner als einen weiteren Kommentar zu bekommen wie:

"schöner blog!:)
Hast du Lust auf gegenseitiges Verfolgen?
schau doch mal vorbei:

http://blablablalbatrallala-ist-doch-piepegal-was-hier-für-eine-URL-steht.blogspot.de/"

Oder?
Solch ein Kommentar ist genauso prickelnd, als würde man ein Videovortrag über eine kritische Sicht auf den Klimawandel halten und bekommt als Kommentar unter dem Video statt kritische Reflektionen nur Reaktionen wie: "Du bist sooooo schön."

Alles Liebe,
Hana

Kommentare:

  1. Harte Worte, aber entspricht den Fakten! Ich bekomme auch öfters solche Kommentare, aber ich antworte nicht darauf, weil es mir zu blöd ist, wenn es wenigstens Bezug auf den Post o.ä hätte und dann der Blogverweis dann würde ich mir die Seite evtl auch anschauen

    AntwortenLöschen
  2. Ich bekomme sollte Anfrage im Moment oft auf meinem Sale-Blog.Die kommen von Fashion blogs aus Italien, Spanien, Kroatien.Meist haben die Blogs schon über 1000 Leser.Finde das schon komisch und auch manchmal voll Bescheuert."you have great Pics, i love your blog" Hallo das ist ein Blog Sale.Auch wenn man die Sprache nicht versteht, erkennt man es doch oder?
    Würde es ja noch verstehen wenn es auf meinen normalen Blog kommt aber beim Sale finde ich es schon lachhaft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich echt seltsam. Ich habe auch kürzlich einen russischen Kommentar bekommen, per Google Übersetzer übersetzen lassen und ihr per Englisch geantwortet, dass ich leider ihren Blog nur lesen könnte, wenn sie in Englisch schreibt. Darauf hat sie aer bislang nicht geantwortet. ^^

      Löschen
    2. Da geht es dann meistens auch um andere Sachen. Mit einer solchen Nennung verbessert sich deren Google Ranking und deshalb "schmeißen" sie natürlich solche Einträge massenhaft ins Netz.

      Löschen
  3. Am geilsten isses eh bei den essence beauty friends.. Ich bekam gestern eine Nachricht mit dem Inhalt: "Bitte kommentier und like mal meinen Blogeintrag, danke!"
    Billiger gehts doch kaum, gelle?;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay .... Allgemein mag ich es dort nicht mehr so, seit alle auf Punktejagd sind. Ist es noch immer bei essence beauty so schlimm mit der Thread-Überflutung?

      Löschen
    2. Es geht ein wenig besser. Es gibt immer noch grausam viele Threads, aber die Leute unterlassen es immerhin ein wenig, alles doppelt zu posten. Es ist nur immer schlimm, wenn grad technische Probleme auftreten. Gefühlte 50 Mädchen müssen dann einen eigenen Thread aufmachen, in dem sie fragen, ob alle anderen gerade auch keine Punkte sammeln können. Ich weiß auch gar nicht, wieso ich da noch aktiv bin..

      Löschen
  4. Ich reagiere auch nicht auf das "Folgst du mir, dann folg ich dir"
    Das finde ich doof.
    Ich persönlich folge nur Blogs, die mir wirklich sehr gut gefallen.

    Ich bin auch eher so ein "Mittelstiller Leser" und schreibe nicht soo oft Kommentare, aber ich lese jeden einzelnen Post meiner Lieblingsblogger.

    Hast du sehr gut verfasst!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde stille Leser auch gar nicht schlimm, so mache ich es oft bei Youtube und auch bei vielen Fotoblogs, wo man eh nichts Sinngeschwängertes an Kommentar verfassen könnte. ;)

      Löschen
  5. Hahaha,danke danke danke danke!!
    Ich liebe es!
    Du sprichst mir aus der Seele.
    Ich habe selber recht wenige Leser und trotzdem würde ich nie um gegenseitiges Verfolgen bitten,weil ich doch nur Leser möchte,denen mein Blog WIRKLICH gefällt.
    Und was hab ich davon wenn ich am Ende 200 Leser habe,wovon nur 10 wirklich ab und zu mal vorbeischauen?
    Für mich ist es ein Anreiz was zu verbessern,wenn meine Leserzahl stockt und klar weist man mal drauf hin,aber nie mit dem Verweis 'wer mir folgt,dem folge ich auch' :D
    In dem Sinne ein konstruktiver Kommentar von mir und ein bisschen Werbung ;)
    http://vaniljebeauty.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Ich stimme dir absolut zu!

    Spam Kommentare werden bei mir direkt gelöscht, konstruktive Kritik bekomme ich leider fast nie :( Das gibt sich hoffentlich mit der Zeit. Ich würde alle meine Leserzahlen hergeben für tolle Kommentare unter meinen Posts die mehr sind als nur 3 oder 4

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der fehlenden konstruktiven Kritik ist wirklich schade. :/ Mir ging es eine Zeit auch lang so - also habe ich einen Artikel geschrieben, der so daneben ist (ich verrate nicht, welcher :p ), dass die Leute einfach kritisch werden mussten. Das hat auch ganz gut geklappt. ^^

      Löschen
    2. Das würde ich mich nicht trauen - respekt! ;)

      Löschen
  7. ich finds witzig, weil ich auf meinem blog überhaup tkein gfc mehr habe :) das ding taugt eh nix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, man hat im GFC eh sehr viele passive Leser, weil man ja nur den Blogroll hat und der ist ab 1.4. ja eh weg, oder?

      Löschen
    2. aber nur für nicht blogspot blogs, bei den anderen bleibt GFC, fragt sich nur wie lange

      ich bin sowieso komplett zu bloglovin umgezogen und biete einfach 4 möglichgkeiten auf dem blog zu folgen

      Löschen
  8. hey, recht hast du!
    ich reagiere auch nicht aufs gegenseitig-verfolgen.
    was ich selbst jedoch mache, und ich denke DAS ist in ordnung: ich schreibe ein ernstgemeintes kommentar und setze darunter meinen bloglink mit der bitte, mal vorbeizuschauen.
    denn ich würde gerne auch mal über 6 leser kommen und versuche so, einfach ein wenig aufmerksamkeit auf meinen blog zu lenken.
    aber ich möchte auf keinen fall leser, die meinen blog überhaupt nicht lesen & nur wegen gegenseitigem-verfolgen dort sind. nein, ich möchte mit meinem bisschen werbung gerne die erreichen, die mein blog interessiert :)

    AntwortenLöschen
  9. Leider stimmt das hier nicht so ganz. Es wurden erst kürzlich leider Namen genannt, es wurde sogar ein Screen veröffentlicht, wo man in Sekundenschnelle den Namen hätte zensieren können. Ich find solche Fragereien nach Lesern auch nervig, aber jemanden derart bloßzustellen is einfach kein tolles Benehmen. Und sich tagelang an so'ner Story hochzuziehen find ich auch irgendwie unangemessen. Wir sollten doch alle froh sein, dass wir gesund sind!! Es gibt so viel Elend in unserem Land, aber die Blogger geilen sich nur an sowas auf. Unbelievable.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber das muss sowohl der Autor des Kommentars als auch die Person, die bei Boggerlady's den Screenshot veröffentlicht hat, mit sich vereinbaren.

      Ich habe im Allgemeinen über das Thema geschrieben und kann es verstehen, dass aufgrund des Screenshots die Person sich angegriffen gefühlt hat, aber im Web 2.0 musst du auf der anderen Seite damit rechnen, nicht nur gute Kritik, also sallopp gesagt "nur Zucker in den Arsch geblasen" zu bekommen.

      Dieser Blogpost ist übrigens schon seit 2 Wochen als Entwurf hier bei Blogger gewesen, als ich Zeit hatte, auf Vorrat vorzubloggen und hat mit den Bloggerlady's nichts zu tun.

      Löschen
    2. Ich empfinde den Post hier eh als "allgemeine Kritik" und nicht auf das Bloggerlady-Thema bezogen o.O

      Dass dort etwas in der Art veroeffentlicht wurde wie es eben geschehen ist (unzensierter Screenshot) ist mMn auch nicht ok!

      Aber darum gehts in dem Post hier doch gar nicht :)
      Hier gehts generell um dieses "Phaenomen" ;)

      Löschen
    3. Danke, besser hätte ich es auch nicht sagen können. Der Blogpost ist eh schon 2 Wochen alt, als ich mit Ohrenzündung im Bett lag und fleißig vorbloggen konnte. ^^

      Löschen
  10. Penetrante Werbung ist einfach nervend, besonders wenn sie von völlig artfremden Webseiten kommt. Von Fake-Viagra bis chinesischen Klamotten ist alles dabei. Und ganz schlimm finde ich Kommentare die nicht mal annähernd was mit dem Post zu tun haben, sondern nur die Werbung beinhalten. Wenn es wenigstens drauf bezogen wäre...

    AntwortenLöschen
  11. Hay Hana,
    ich bin ganz deiner Meinung. Die Worte klingen zwar hart, aber es ist die Wahrheit. Leider muss ich mich dazu bekennen, dass ich gerade seit meines Blogumzugs vermehrt werbe, aber nicht im "hier ist mein Link"-Style, sondern eher, "dazu habe ich auch schon etwas". Bloggen und Youtube möchte ich ehrlich gesagt nicht auf eine Stufe stellen. Zwar ist beides eine Art der Selbstdarstellung, aber trotzdem gibt es Unterschiede, die mich die Vergleichbarkeit nicht ganz erschließen lassen. Trotzdem bin ich gern YTer und Blogger. Um nochmals auf das derzeitige Werben einerseits einzugehen... Ich mache es nicht unbedingt um Massen an Lesern zu erhaschen, viel mehr möchte ich , dass mein Blog verbreitet wird, damit ich überhaupt Feedback erhalten.
    Liebe Grüße
    Stefan

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde es wirklich schade, dass viele das Bloggen als Wettbewerb ansehen und auf "Leserjagd" gehen. Was bringt einem denn eine hohe Leserzahl? Geht es nur darum Produkte von Firmern umsonst abzustauben? Viele Leser = viele Produkte umsonst? Ist doch traurig.
    Für mich ist das Bloggen ein Hobby und das auch schon seit Jahren auf unterschiedlichen Blogs. Mir geht es um das Schreiben, kreativ zu sein und auch um den Austausch mit anderen. Klar, es schmeichelt ungemein wenn sich jemand dazu entschließt meinen Blog zu "verfolgen". Aber ich möchte, dass man meine(n) Blog(s) liest, weil er einem wirklich gefällt und nicht weil ich um Leser gebettelt habe.

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe jetzt auch nicht soviele Leser.. Aber ganz ehrlich - die will ich mir ehrlich verdienen. Oder wenn mir jemand sympathisch ist, dann verfolge ich den auch, ohne gleich drunter auf "ganz geschmacklos" zu poste "HE, bitte folge mir, ich folge dir jetzt..." Bringt mir nix, denn ich will Leser, die meinen Blog lesen& mögen und nicht sowas-.-

    AntwortenLöschen
  14. Toll geschrieben. Ich bin manchmal erstaunt wie man nach nur einem Monat über 300 Leser haben kann. Ich blogge seit einem halben Jahr und habe keine 200 Leser. Ich freue mich über jeden der neu dazukommt wie eine Blöde, weil ich weiß, dass man meinen Blog gerne LIEST. Warum denn Posts schreiben, wenn man sich die Leser eh nur durch "Deals" zieht? Wir machen uns ja schließlich arbeitet und geben uns Mühe beim bloggen. Da freue ich mich über themenbezogene Kommentare, Feedback (ob gut oder schlecht) umso mehr.
    Krass finde ich, dass in letzter Zeit alle total geil auf viele Leser sind und sich bei 30 Lesern schon Gedanken darum machen mit dem Bloggen Geld zu verdienen. Gut 98 % derer haben keine Ahnung was sie da berücksichtigen müssen (Gewerbeanmeldung, Steuer, Buchhaltung etc.). Ich lese auch oft auf Blogs, die z. Bsp. von DM & Co ein Päckchen bekommen haben die Frage wie man an solche Produkte komm *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  15. Toller Post!

    Verfolgen wir uns gegenseitig? a-cocktail-a-day.com


    *ironie

    AntwortenLöschen
  16. ich klick wohl mal auf den piepegal-link und wenn mir der blog gefällt werd ich auch tatsächlich leser,ich finde das nicht schlimm. dennoch habe ich besseres zu tun als in meiner freizeit andere blogger mit meiner url zu nerven. trotzdem würd ich mich da nicht so dran hochziehen,wie jayjay sagt,denn nacher macht es denen,die sowas schreiben, noch spaß,weil immer mehr blogger solche posts wie du veröffentlichen...vllt. wollen die auch gar nicht,dass man ihren blog anklickt,sondern nur solche posts über ihr verhalten lesen..man weiß es nicht :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich freue mich überhaupt über jeden Kommentar, auch wenn es nicht viele sind. :D
    Qualität geht eben vor Quantität (;

    AntwortenLöschen
  18. Ich klick mir gerade durch deinen Blog und find ihn bisher echt super.
    Ich mag deine Art ehrlich und aufrichtig zu schreiben.
    Ich selbst hab sehr wenige Leser, und war schon nach wenigen Tagen in meinem Blogger-Leben extrem genervt von den, von dir angesprochenen "Lust auf Gegenseitiges Verfolgen?" Fragen.

    Ich mag deinen Blog und bin Leserin geworden - ohne jetzt zu erwarten dass du dir meinen Blog ansiehst :D

    Liebe Grüße !

    AntwortenLöschen
  19. Hey :)

    Sehr gut, was du da schreibst. Ich finde es gut, dass das mal jemand anspricht. Ich hab solche kommentare, wie viele andere auch, genauso unter meinen posts stehen und hab das ein oder andere mal zurück geschrieben, dass ich mich freue, wenn ihnen mein blog gefällt und sie ein neuer leser werden. Aber natürlich kam dann auch nichts zurück, waren gleich beleidigt, dass man ihnen nicht folgt. Eigentlich schade.
    Aber ich weiß auch nicht, was ich sonst mit solchen kommentaren anfangen soll? Sie bringen ja nichts. konstruktive kritik an meinen bildern oder sonstiges wäre mir viel lieber :D

    liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.