Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

4. Mai 2011

Lernen a la Kärtchen


Hi nochmal!
Als erstes wollte ich euch eine meiner beiden liebsten Vokabellernstrategien vorstellen - eine der eher normaleren Methoden. ;)
die andere ist günstiger, diese hier dafür praktischer für unterwegs. Ich habe meist einen mit Gummiband zusammengeschnürten Stapel in meiner Unitasche und habe damit sowohl Katakana als auch Hiragana gelernt und habe auch welche für Knaji, also die chinesischen Schriftzeichen, die ich lernen muss. Bei Vokabeln schreibe ich meist drei oder vier einer Gruppe wie im Japanischen eine bestimmte Adjektiv- oder Verb-Gruppe zusammen auf ein Kärtchen.

Wie findet ihr Karteikartenlernen?

Morgen gehts dann weiter mit einer anderen Lernmethode für Vokabeln, die schnell und günstig, aber nich ganz so platzsparend ist, eine zeitaufwändige, die auch viel bringt und dann arbeiten wir uns hoch zum Grammatiklernen und Bücherinhalt präparieren, wo ich euch zwei bis drei Lernmethoden zeige.

Kommentare:

  1. Ich hab damit Physikformeln gelernt und Aminosäuren, die wir auswendig kennen sollten. aber beim verstehen helfen sie einem leider nicht und daraus besteht mein studiengang.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dieses System klasse für Mathematik Formelherleitungen...so lerne ich auch für die VO Prüfung (:

    AntwortenLöschen
  3. ich finde Karteikartenlernen doof. ich kann damit gar nichts anfangen... mir bringt es am meisten etwas, wenn ich alles komplett nochmal abschreibe *gg*

    AntwortenLöschen
  4. Für Vokalben oder das Lernen irgendwelcher Begriffe und Definitionen finde ich Karteikarten auch super.
    Für umfangreichere Sachen nehme ich dann auch gern mal große Karteikarten, um irgendwelche Zusammenhänge besser zu lernen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe in meiner Schulzeit nie mit Karteikarten gelernt. Erst als ich etwa 6 Monate vorm Abi stand, hab ich begonnen mir für meine Prüfungsfächer die wichtigsten Fakten auf die Kärtchen zu schreiben und sie immer in meiner Tasche gehabt. So konnte ich in Bus oder Bahn immer mal edn Stoff wiederholen.
    Ich bereue, dass ich das nicht meine ganze Schulzeit über gemacht habe, denn ich hatte echt Erfolg damit und war kurz vor den Prüfungen nicht im Stress :)

    Aber ich denke, da muss jeder seine eigene Methode finden.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. :D Find ich toll, dass du uns deine Lernmethoden zeigst. Leider ein bisschen spät. Mein Französisch ist grottenschlecht. Ich kann's einfach nicht. Falsche Lehrer. Keine Motivation. Kein Lernen. Noten gerade noch so zwischen gut und befriedigend. Ich hab's jetzt für die Oberstufe abgewählt. Sprachen sind nicht meine Stärke, Aber ich bewunder dich immer und immer wieder, wie du das lernst. Soo viele Sprachen -.- :D Ich bin zu doof dafür. Hab jetzt als einzige Sprache nur Englisch behalten. Und Deutsch, aber das ist ja klar. ^^

    AntwortenLöschen
  7. Huhu!

    Ich komm mit Karteikarten irgendwie nicht klar...
    Habs öfter mal versucht, wird aber nix!
    Mag aber wohl auch mit daran liegen, dass ich zu faul bin sie zu beschriften! :-D

    Ich werds nun mal mit Mind-Maps versuchen. Obwohl ich die auch immer doof fand. Für mein Jura-Studium könnte ich mir das aber gut vorstellen...

    lg
    Liri

    AntwortenLöschen
  8. Ich kam bisher auch nie mit Karteikarten zurecht.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe es schon in Französisch mit Karteikarten versucht - zuviel Arbeit für das Resultat.
    Italienisch - auch.
    Englisch - lerne ich erst kurz vor dem Test, da bringen mir dann Karteikärtchen nicht wirklich viel.
    Spanisch - auch keine Option, da wir die Vokabeln nur einen Tag vorher bekommen.
    Latein - da würden es nicht mal Karteikärtchen richten.

    Ich weiß ja nicht, aber ich glaube, dass ich nicht unbedingt der Typ für Karteikärtchen bin... Schade!

    AntwortenLöschen
  10. Für mich gibt es schon seit Wochen keinen Tag mehr an dem ich nicht ohne meine Karteikarten durch die gegend laufe. Ich muss einfach so viel lernen für die Abschlussprüfungen und da sind die Karten bei mir die beste Möglichkeit, da ich sie gut überall mit hin nehmen kann.
    lg Krisi

    (http://krisi-beautytime.blogspot.com/)

    AntwortenLöschen
  11. Habe ich früher gemacht.. Hat mir aber deutlich weniger gebracht als die Knickmethode xDDD

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.