Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

4. Mai 2011

[Getestet] Burt's Bees Beewax Balm


Wie ich bereits getwittert hatte, habe ich vor nicht allzu langer Zeit von Burt's Bees kostenlos Produkte meiner Wahl zugeschickt bekommen und habe sie nun einige Wochen getestet. Über das Unternehmen Burt's Bees habe ich bereits in diesem Blogpost geschrieben und finde die Unternehmensgründung durch Anhalterin wird von Imker mitgenommen einfach süß. Schön, dass es inzwischen mehr naturnahe Kosmetikmarken in Deutschland gibt.
Heute wollte ich euch zunächst über einen Lippenbalsam berichten, den Beewax Balm. Im Laufe dieser oder Anfang der nächsten Woche gibt es dann ein Bericht zu der Hand Salve.
Angesprochen hat mich der Minzduft in der Beschreibung und ja, ich liebe den Minzduft, der wie Fazermint oder After Eight ohne Schokolade anmutet. Ich liebe es, andere hassen es - ob man es also mag oder nicht, ist letztendlich Geschmackssache.
Das Tiegelchen mit 8,5 Gramm Inhalt für den Preis von 3,95 Euro ist klein, recht hübsch anzusehen und der Inhalt aufgrund der ölig-wachsigen Konsistenz sehr ergiebig. selbst nach über einem Monat sieht man kaum Nutzungsspuren geschweigedenn eine sichtbare Kuhle bei 2-3x Benutzen am Tag. Nachteil eines Tiegellippenbalsams ist natürlich das benutzen unterwegs, denn wer will schon mit ungewaschenen Händen während einer Zugfahrt o. ä. in den Tiegel langen. Mir persönlich macht das dank Handdesinfektionsgel, dass ich immer mit mir trage, allerdings keine Probleme und notfalls kann man auch zum Auftragen ja einen transportablen Lippenpinsel benutzen.
Die Inhaltsstoffe sind zu 100% natürlichen Ursprungs´, was mir sehr gefällt, da meine Lieblingslippenbalsame ohne Erdölkram leider nicht auskommen.
Die Anwendung ist denkbar einfach: Ich nehme zumeist meinen Zeigefinger und rühre ein wenig an der Oberfläche des Lippenbalsams rum, bis durch die Körperwärme meines Fingers genug Balsam auf dem Finger ist, den ich dann auf die Lippenschmiere. der Balsam hat, wie bereits erwähnt, einen nicht aufdringlichen oder künstlichen Minzduft. ich würde es am ehesten wie spearmintteebeschreiben, ein frischer Minzduft. der Balsam hat eine wachsige Konsistenz. In den ersten Minuten hat man das Gefühl, einen Fettfilm auf den Lippen zu haben, aber nach einigen Minuten ist der Balsam eingezogen und die Lippen haben danach ein angenehmes, gepflegtes Gefühl ohne unter einem Fettfilm begraben zu sein. Trotz nicht vorhandenen Balsams an der Lippenoberfläche fühlen sich meine Lippen einige Stunden sehr gepflegt und gar "ummantelt" an, also sehr durchfeuchtet und prall, was ich bislang von keinen anderen Lippenbalsam kenne. Die Minze kann zunächst ein wenig auf den Lippen kribbeln, was ja nicht unbedingt jedem gefällt.

Die Pflegeleistung genügt leider nicht für meine eher zu Trockenheit neigenenden Lippen. ich habe ihn zwei Wochen alleine ohne zusätzliche andere Lippenpflege getestet und kam zu dem Ergebnis, dass er für meine Lippen für zwischendurch eine schöne Pflege ist, aber nicht genügt. Die darauffolgenden Wochen habe ich 1-2 Mal am Tag Carmex genutzt: Entweder nur abends vorm Schlafengehen und auch, wenn ich mich sonne (wegen dem Lichtschutzfaktor) -diese Kombination wirkt bei mir extrem gut, meinen Lippen geht es bislang mit dieser Kombination sehr, sehr gut.

Was ich mir wünschen würde - aber ich weiß nicht, ob es möglich ist - wäre ein Lichtschutzfaktor in dem Lippenbalsam, da er von Geruch und der leichten Konsistenz her der perfekte Sommerlippenbalsam ist. Aber bitte nicht in die Sonne stellen, dann verflüssigt er sich nämlich sicher nach einigen Stunden und das wollen wir doch nicht! Aufgrund des fehlenden Lichtschutzfaktors dieses Lippenbalsams nutze ich Carmex Krische, wenn ich mich bewusst in die Sonne lege.

Ebenfalls wäre es schön, Burt's Bees flächendeckend in Deutschland kaufen zu können, da ich die Marke bislang nur in einigen Douglas- und Budni-Filialen live gesehen habe.

Mein Fazit: Leider ist der Lippenbalsam nicht ganz so pflegend für mich - deshalb werde ich es beim nächsten Hamburg-Budni-in-der-Europapassage-Besuch es einfach mit einem reichhaltigeren Lippenbalsam dieser Marke probieren. Für meine meist trockenen Lippen, ein individuelles problem von mir, reicht er leider nicht und ich brauche einmal abends nach dem Zähneputzen carmex für den intensiveren Pflegekick.
Aber als Lippenbalsam zwischendurch für tagsüber finde ich ihn praktisch und die Dose ist auch sehr dekorativ.
Nachkaufen würde ich ihn mir zu diesem Zwecke auch, weil er zwar mit 3,95 Euro zwar ein wenig teurer als andere Drogerielippenpflegeprodukte ist, aber durch die große Ergiebigkeit holt der Balsam dennoch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis heraus.

Dieses Ummantelungsgefühl der Lippen ohne Fettfilm hat mich darauf auf jeden Fall neugierig gemacht, es mit einem reichhaltigeren Lippenbalsam von Burts Bees zu versuchen.

Also in Kurzform:

Positiv ist ...:
  • ... die Ergiebigkeit
  • ... das Preis-Mengen-Verhältnis
Geschmackssache ist ...:
  • ... das Tiegelchen als Verpackungsform (allerdings gibt es auch Lippenbalsame der Marke in Stiftform - wie die sind, weiß ich leider nicht)
  • ... die eher leichte und nicht so reichhaltige Pflegewirkung
  • ... das leichte Prickeln auf den Lippen kurz nach dem Auftrag
  • ... der Minzduft
Negativ ist ...:

  • ..., dass ein Tiegelchen eher unpraktisch für unterwegs ist´
  • ..., das Burt's Bees leider bislang nicht flächendeckend in Parfümerien oder Drogerien in Deutschland angeboten wird

Ich werde zu dem Produkt in 2-3 Monaten vielleicht erneut etwas schreiben, falls mir noch andere Aspekte beim Langzeittest auffallen. Ihr hört also spätestens davon, wenn es leer ist. ;)

Kommentare:

  1. das klingt gut, aber auch meine lippen verlangen nach ganz viel pflege, also würde es für mich wahrscheinlich keine optimale wahl sein. danke fürs vorstellen :)

    AntwortenLöschen
  2. Aaah, jetzt bereu ichs irgendwie, den Balm nicht gekauft zu haben, als ich in Italien war :(
    Naja, ist ja nicht so, als hätte ich nicht schon genug Lippenpflegeprodukte ...
    Danke für die Review und dafür, dass du dir so viel Mühe gemacht hast ♥

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.