Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

22. März 2011

Youtube und wie es sich veränderte

Jetzt ganz ohne Namen zu nennen, Vorwürfe zu machen oder ähnliches.

Vielleicht haben sich nicht einfach einzelne Personen geändert, sondern Youtube an sich ist nicht mehr, wie es einmal war. (Was natürlich nicht heißen soll, dass einzelne Personen dadurch für ihr eigenes Handeln nicht mehr veranwortlich sind).

Ich schaue Videos seit Herbst 2008, mache seit 2009 selbst welche. Und damals gab es einen bunten Haufen vieler verschiedener, facettenreicher Youtuber - alle waren anders, einige machten nur Reviews, einige nur Looks, es gab kleine Conteste untereinander, wo man Kleinigkeiten gewann und es war ein wenig wie bei einem sozialen Netzwerk, weil fast jeder jeden kannte.

Kurz gefasst: Ein sozial-kommunikatives und informatives Netzwerk, wo jeder mitmachen durfte.

Heute ist das anders - es gibt große und kleine Youtuber, einen Contest gibt es meist nicht, sondern von Unternehmen zur Verfügung gestellte Giveaways. Warum denn für irgendwelche Drogerieprodukte als Preis die Finger krumm machen und etwas schminken, wenn ich bei einem anderen dies oder jenes für viel weniger Aufwand gewinnen kann?
Viele Youtuber aus den alten Zeiten gibt es auch inzwischen nicht mehr, da sie aus diversen Gründen geschlossen haben, aufzuhören.
Diese Plattform ist kommerziell geworden und die Youtuber denken wirtschaftlich: Kostenminimierung, Gewinnmaximierung. Mehr Abos, mehr Klicks, mehr Sponsoren, mehr Einnahmen.

Und das kotzt mich an.
Ich blogge und mache Videos, weil das mein Hobby ist und ich gerne schreibe.
Zum einen also nicht, weil ich nach Bestätigung suche. Wenn ich Bestätigung haben will, dann rufe ich meinen Schatz oder meine Mami an und frage ihn, ob er/sie mich lieb hat.
Zum anderen nicht, um damit reich oder berühmt zu werden. Will ich berühmt werden, schreibe ich einfach so lange Bücher bis ein Verlag es veröffentlicht. Und reich werden? Ich bin Studentin, ich kann mich nicht beschweren, ich habe Essen und Trinken und Freunde und alles, was ich für mein Studium brauche.

Ich habe mich bewusst gegen ein BWL- oder Management-Studiengang entschieden und auch gegen mein eigentlich geliebtes VWL - aber es ging nicht anders.
Aktiv in der Wirtschaft zu agieren in Form einer hohen Position kommt für mich nicht in Frage, weil die Wirtschaft voller verherrlichender oder verharmlosender sprachlicher Ausdrücke ist, die mir immer zuwider waren. Man entlässt doch niemanden, man setzt Arbeitskräfte frei! Das klingt schon fast romantisch.
Die Wirtschaft ist brutal und sie nimmt und gibt.

Und nun werden Youtube-Partner zu kleinen, wirtschaftlich orientierten Unternehmen?
Was habt ihr davon?
Wollte ihr wirklich immer mehr, mehr, mehr?

Mir gefallen viele der "Methoden" bei Youtube nicht.
Und ich rede da nicht von Sponsoring, das ist mir Latz.
Aber es ist traurig, zu sehen, dass es anscheinend für viele einfach kein Hobby mehr ist, denn bei einem Hobby ist man meiner Meinung nicht darauf bedacht, dass es Dinge wie "Konkurrenz" oder "wirtschaftlichen Erfolg" geht.

Dann lebt bitte auch mit den Konsequenzen, denn wenn man ökonomisch denkt, ist für Soziales kein Platz.

Das zweite große Problem, dass ich nicht mehr ausführe, ist das Konkurrenzdenken, dass sich unter vorgehaltener Hand doch entwickelt hat. "Man vergleicht schon die Abozahlen.", sagte Jojo a. k. a. MySimpleLiveTV so oder so ähnlich gegenüber der Grazia in einem Interview. Und damit spricht sie aus, was sich viele nicht trauen zu sagen. Haste Abos, biste was.

Aber dennoch muss jeder Youtuber für sich entscheiden, wie er mit der Community umgeht. Es gibt weiterhin auch große und kleine Youtuber, die auf dem Boden der Tatsachen geblieben sind und denen es Latz ist, ob sie nun 1000, 10000 oder 1000000 Klicks auf ihr Video bekommen.

Dennoch widert es mich an, dass viele anscheinend die Veränderungen nicht sehen und wahr haben wollen.
Youtube ist eine Werbeplattformund in verschiedensten Bereichen ein nicht zu unterschätzender, ökonomischer Faktor.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für Deinen ehrlichen Post. Ich muss hier leider anonym schreiben, weil ich selbst eine große Beautybloggerin bin. Es ist bei den Blogs aber genauso, da werden die Leser bzw. Abo´s auch untereinander verglichen und gelästert was das Zeug hält. Das schlimme ist, bei Twitter sind sie alle lieb zueinander und hintenrum wird gelästert ohne Ende. Schlimm, wie sich alles verändert hat.

    AntwortenLöschen
  2. ja geht bald echt nicht mehr... schau mir auch nur noch bestimmte leute an. und als ich gestern das video von lidschattensammlerin gesehen hab, kam mir echt das kotzen!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Du sprichst mir aus der Seele - der Kapitalisms ist halt so stark in den köpfen von bloggern oder youtubern drinn, dass sie nicht anders können als ins konkurrenzdenken zu verfallen

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen Post Hana! Schön, dass noch jemand mal seien EIGENE Meinung sagt... würde ich mir von mehr Youtoubern wünschen!! Finde es einfach nur armselig, wie jetzt versucht wird, die liebe Jess als Lügnerin darstehen zu lassen... aber wer ein bisschen Grips im Kopf hat, weiß wer hier gekauft ist und macht mal ein Abo-Update!! Eine andere Antwort gibt es meiner Meinung nach nicht auf so eine, wie sagte jemand doch gleich bei Twitter... "Hexenjagd"!

    AntwortenLöschen
  5. Das ganze hat sich mehr oder weniger zu einem Wettbewerb unter den YouTubern entwickelt, wer hat die besseren Ideen? Wer die meisten Abos/klicks? Wer die besseren Contespreise? usw. usf.

    Ich habe viele der "großen" Youtuber entabonniert, weil sie mir ehrlich gesagt auf den "Sack" gehen!

    Keine ehrliche Meinung, Kopie von anderen YouTubern, Bettelei oder Großkotzigkeit!

    Ne danke, da hab ich kein Bock drauf!
    Und viele kleine Kiddies fallen da auch noch drauf rein! Na Bravo!

    Sollen diese ganzen Freaks doch ihre Seele für irgendwelche Kosmetikprodukte verkaufen! Sie fühlen sich ja anscheinend wohl dabei!

    Und ich kann dir eins sagen, einigen sind die Abonennten egal, hauptsache es wird geschluckt was gesagt wird! (woher ich das weiß? glaub mir den Beweis hab ich in meinem Emailpostfach)

    Sorry, ich musste das mal los werden! =)
    lg
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. ich gebe dir in allen punkten recht.

    es wird gelogen und verarscht dass sich die balken biegen. nicht nur bei ytb, auch in blogs, wie dein erster kommi schon zeigt.

    und vornerum zeigt man sich die chanel-dior-mac-verzierten gesichter und hintenrum wird die tatsächliche hässliche fratze ausgepackt.

    es kotzt mich nur noch an.

    da kommen zu hauf irgendwelche reviews, von highend anti age kosmetik über knabberzeugs bis hin zu elektrischen zahnbürsten. alles ist toll und super und spitze. und der doofe zuschauer/leser wird beschissen und verarscht. nur gut wenn er über ein wenig verstand verfügt, dann durchschaut man die schwarzen schafe ganz schnell.

    ich sage euch: das grosse blog/vlog/kanalsterben hat begonnen. und für jeden ytber und blogger der aufgibt schmeisst der rest der krähen eine fette party und freut sich über einen konkurrenten weniger.

    verlogenes, dummes scheisspack!

    und die kleinen, die die ehrlich sind, trifft es auch, ob sie es verdienen oder nicht. der grosse anteil der gekauften wird sie mit in den abgrund reissen.

    und um einige wird es ganz und gar nicht schade sein...

    danke für dein posting,
    gruss merle

    AntwortenLöschen
  7. also ganz ehrlich? mir geht dieser scheiß jetzt viel mehr aufn keks! auf einmal meint jeder seinen senf dazu abzugeben youtube sei ja so schlimm (nichts gegen dich hana :)). ich meine wenn 4 verschiedene youtuber eine review zu einem bestimmten produkt machen und es alle in den himmel loben.. tja was könnte wohl dahinter stecken? wenn es mich nervt dann entabonniere ich die leute und fertig.

    AntwortenLöschen
  8. @ANNA hast du Lidschatten Sammlerin Blogpost gestern gelesen? Meinetwegen dürfen YouTuber den scheiß machen, den sie wollen aber andere des lügrns und rufnords zu bezichtigten ist echt hart
    Ich mein sie hat nie Namen genannt und wer gemeint war kann sich jede 12jährige mit halbwegs gesunden mnschenvestand selbst zusammenreimen

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann mich nur in sachen zu annas kommentar mein vorredner anschließen - viele dürfen doch gar nicht ihre meinung sagen sonst wird man von den youtubern gleich beschtraft

    das beste beispiel war die hexenjagd vor ca. 4 wochen
    es gab das youtuber, die sich echt armselig verhalten haben und warum darf man nicht seine meinung dazu niederschreiben?

    wenn leute unaufrichtig sind müssen sie auch mit den konsequenzen daraus leben.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es so gut, dass du deine ehrliche Meinung offen sagst! Genau aus diesem Grund liebe ich es, deinen Blog zu lesen. Was bringen mir Häucheleien, bei denen ich eh weiß, das sie nicht ernst gemeint sind? Das müsste es mehr geben, Leute die ehrlich sind. Und Leute die das zu schätzen wiessen!

    Beauty sollte über Youtube und Blogs ein Hobby bleiben. Wenn die Leute das große Geld wollen, sollen sie etwas arbeiten! Mir ist es inzwischen schon ein Grund wegzuschalten, wenn ein Button erscheint " Bitte bewerten und kommentieren nicht vergessen, und ach ja, abonnieren wäre auch klasse! "

    Wenn aboniere ich, weil ich es möchte. Nicht weil drum gebettelt wird.

    Dankeschön für diesen mal wieder sehr erhlichen Post!
    :)
    Liebe Grüße Lee

    AntwortenLöschen
  11. Danke für eure Kommentare!!

    @lily: Mir gehts ähnlich, oft denke ich: "Eine Liste vollr neuer Videos und keines dabei, dass ich sehen will." Früher war das anders.

    @Anonym unter Lily: Hm, guckst du Kabarett? Volker Pispers? Erinnert mich grad daran, was du sagst.

    @Anna: Naja, viele haben ihre eigene Meinung, denke ich, aber vielleicht wird diese nicht wahrgenommen, soll nicht wahrgenommen werden oder sie denken "hm, ich halt lieber meinen Mund, es könnte sich ja jemand ans Bein gepinkelt fühlen, weil ich ihn mit meiner Meinung verletzte." Das Wort trifft es auch, finde ich. Ich finde das Ganze albern .... und schockierend.

    @Innenstadtbewohnerin: Viele Punkte genannt, die mich auch nerven. Vor allen Dingen, dass diese Bettelei und Kopiererei oder Thumbmailklau von Musikvideos u. ä. ja schon zum guten Ton gehören. Und diese ewig ähnlichen Phrasen hängen mir zum Hals raus ... Früher Sterne, heute Daumen, bald rosa Glühwürmchen.

    @Merle: Du meinst also, dass es ähnlich wie in der Wirtschaft ist und die Blase platzen wird? Bzw das Sponsoringpotential irgendwann ausgeschöpft ist und dann die ncht mehr vloggen oder bloggen, die sich gerne sponsorn lassen?

    @Anna: Natürlich, ich selber gucke die Leute auch nicht mehr. Aber dass diese wirtschaftliche Orientierung sich auch auf andere ausgebreitet wird und nette, kleine Youtuber dann nur noch wegen keiner 200-Euro-Kamera dann plötzlich nur noch schlechte Kommis bekommen, finde ich blöd. Zum "Jeder gibt seinen Senf zu Youtube": Ich meine, ich habe bis auf wenige Blogpost noch nirgends negatives über Youtube gelesen. Falls du Links hast, kannst du sie mir gerne hier posten. Aber ih habe noch kaum einen meckern hören - zumindest nicht öffentlich.

    @Lee: Ich denke, das Problem ist auch, dass die Rechnung so ist: Die Ehrlichen kriegen vielleicht nichts zugeschickt, also die, die ihre ehrliche Meinung zu Was-auch-immer sagen wollen.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.