Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

5. April 2013

Rezept: Frozen Yofu (vegan!)

Frozen Yofu? Was soll das denn sein?

Im Prinzip Frozen Yoghurt in der veganen Version, also nur mit Yofu (veganer Joghurt auf Sojabasis) statt Joghurt. Zwar erlaube ich mir jetzt nach der Fastenzeit wohl erst einmal nach dem Veganfasten ab und zu ein Produkt, dass Ei enthält, aber bin sonst echt durch 6 Wochen vegan leben echt auf den Geschmack gekommen und werde in Zukunft immer Milch und Joghurt statt laktosefrei in der veganen Variante genießen.

An sich ist das Rezept extrem simpel. Ihr braucht:

  • 200 Gramm gefrorene Beeren eurer Wahl
  • etwas (selbst gemachter?) Vanillezucker 
  • Yofu in der Geschmacksrichtung Natur oder Vanille
Die Beeren müsst ein wenig antauen lassen,
dann könnt ihr sie besser mit eurem Stab- oder Standmixer pürieren. 
Dann schmeckt ihr die Beerenmatschepampe mit Vanillezucker ab und gebt entweder den Yofu dazu und mixt es noch einmal durch oder serviert es - wie ich - einfach zum Yofu. Demnächst will ich das Ganze mal mit Banane probieren, weil gefrorene Banane an sich schon einfach unbeschreiblich gut schmeckt. Man muss sie allerdings vor dem Einfrieren Schälen und in Scheiben schneiden ....

Kommentare:

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.