Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

15. September 2012

Getestet: Essence Cherry Blossom Girl Blush


Das gyhypteste Limited Edition Produkt des Monats von Essence, an dem sich doch die Geister scheiden.






Bella von step to milkyway empfiehlt ihn nur an Leute, die auf Rouge mit geringer Deckkraft stehen,
Tiffy von Schminkfräulein ist der Meinung, dass etwas mehr Pigmentierung diesem Rouge gut getan hätte,
Kästi meint, dass er etwas für Rouge Junkies ist, aber für andere eventuell nichts, da es eher ein Highlighter-Rouge ist (bis auf die schöne Aufmachung),
Doreen von Pinkis Plauderstube hält ihn für ein Sammlerstück mit schöner Optik, dass man aber nicht braucht,
Marislilly von Beauty and More findet den dezenten Peach-Ton aus der Mischung beider Farben mit satinierten Finish keineswegs enttäuschend,
Alexa von Kosmetikaddicted findet den Rouge zwar staubig und eher zart pigmentiert, aber empfindet das als bessere Alternative zu einem überpigmentierten Rouge,
für Melli von Minimuffs Beautyblog ist der Rouge knapp gesagt eine herbe Enttäuschung
und Paddy von Innen und Außen ist außer von der Optik des Rouges wenig von dem Produkt begeistert.


Und jetzt gebe ich meinen Senf dazu nach 2 Wochen Testphase.





Die (verpackungs-)technischen Daten:
2,95 Euro für 9 Gramm Inhalt des fein schimmernden, zweifarbigen Puderrouges, der im Rahmen der Essence Cherry Blossom Girl Limited Edition seit Anfang September limitiert erhältlich ist.
Er ist in nur einer Nuance namens "Asian Sensation" erhältlich.




Die Optik:
Optisch ist er natürlich aufgrund der Zweifarbigkeit und der Kirschblütenprägung ein Prachtstück. Die dunklere Partie kann man zum einem als Sonne, aber auch als japanische Flagge interpretieren.
Die Verpackung ist schlicht gehalten, aber kein optischer Knüller. Hätte Essence dieses Produkt - unabhängig vom Inhalt - zu einem Drogerie-Hype machen wollen, hätten sie einfach diesen Rouge in eine Verpackung wie den Essence Creamylicious Bronzer von 2009, der sehr an MAC Verpackungen erinnert, stecken müssen. Den Kaufreiz durch eine hochwertig wirkende Verpackung sollte man schließlich nicht unterschätzen.



Meine Meinung:
Für mich ist dieser Rouge eher ein Highlighter oder Glower.
(Vorsicht, "Glower" ist meine neuste Eigenwortschöpfung aus dem von vielen Beautynistas verhassten Wort "glow", was einfach eine frische, gesunde Ausstrahlung des Teints als Bedeutung hat, was man mithilfe von Highlightern, Rouges, den richtigen Face Bases oder Foundations, aber auch durch Modellieren des Gesichts durch Cpntouring.)
Wenn ich ihn 3-4x schichte, kriege ich damit einen einigermaßen ebenmäßigen Hauch von Apricotpfirsichfarben hin, was sehr frisch und gesund wirkt.
Wie ihr wahrscheinlich wisst, bin ich eine NC 15, derzeit wahrscheinlich durch den Sommer minimal, aber wirklich minimal dunkler (NC 16?) und wenn ich als ziemlicher Schneewittchenteint schon drei Schichten brauche, bis etwas sichtbar ist, sollten alle ab NC20 die Finger von diesen Rouge lassen.
Abschließend kann ich sagen: Kinners, ihr brukt keenen Tüddelkram, det in der Eck zustövt.
(Kinder, ihr braucht kein sinnloses Zeug, das in der Ecke zustaubt. Das war Plattdüutsch.)


Der Versuch, zu swatchen:
Wie sie sehen, sehen sie nichts. Ich habe eine halbe Stunde mit dem Finger, mit 6-7 verschiedenen Pinseln, mit Eyeshadow Base und anderen Bases versucht, Swatches und Tragebilder dieses Rouges zu machen, aber er wollte nicht.
Dieses Bild entstand ohne alles  mit Blitz und bei Tageslicht an meiner Arminnenseite, die so hell wie mein Gesicht ist.

Wie sie sehen, sehen sie nichts. Und genauso ist es auf der Haut Schimmer und mit Makrofotos vielleicht einen winzigen hauch einer zu erahnenden Farbe. Habe ich vielleicht ein zu fest gepresstes Montagsprodukt?
Swatches, die man gut erkennen kann, hat z. B. Buntewollsocke hinbekommen.

Wie findet ihr diesen Rouge - ist er ein schönes Sammlerstück oder den Hype nicht wert?

Kommentare:

  1. Das Rouge ist wirklich ein Flop von der Deckraft her total schade...

    AntwortenLöschen
  2. Öhm ja...minimalster Frischeaspekt auf nackter blasser Haut. Ich habe Apfelbäckchen und bei mir ist es durchaus kompliziert mit Blush was zu zaubern. Nette Verpackung mehr auch nit

    AntwortenLöschen
  3. Hab die Swatches bei buntewollsocke angeschaut und finde es eigentlich gar nicht so schlecht, vorallem für Leute, die es lieber unauffällig mögen. :)

    AntwortenLöschen
  4. *lach* sehr schöner Beitrag! =)
    Ich stand jetzt bestimmt gefühlte 100 Mal davor und hatte ihn in der Hand und dann wieder nicht und dann wieder... und hab ihn bislang nicht gekauft. Bin dann doch recht froh drum. Wobei, allein mit dem Erscheinungsbild hat er mich ja doch bissi wuschig gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, danke fürs verlinken :)
    Ich mag ihn total und hab ihn momentan ständig drauf. :)

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.