Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

14. Juli 2012

Wegschmeißgesellschaft

Da ich die Kommentarlandschaft bei Youtube weniger mag als in der Bloggerwelt, ist es euch wohl schon bekannt. Dort wird oft wegen den kleinsten Kleinigkeiten gemeckert und meist nicht interagiere, sondern geschrieben: "Ich find Produkt xy goiiiil - deine Review is total schaisse!"* Und wenn man sich zu moralischen Themen wie Politik oder Tierethik äußert? Ein Hexenkessel, den ich gerne durchs Bloggen umgehe.
Hier wird man einfach richtig verstanden.
Denn wenn ich schreibe "Ich

Nun zum eigentlichen Thema:
Ich finde es echt schade, dass viele Menschen alles einfach als Müll ansehen - so ist die Wegschmeißphilosophie schon ins Alltagsdenken übergegangen.

Ich gucke total gerne Do it Yourself Videos und oft wird dort gemeckert, dass das Zeug scheiße aussehen würde und sich der Kommentator lieber eine neue Shorts/Schmuckbox/Kette kauft, als so einen hässlichen Kram selber zu machen und dafür am Ende genau so viel Geld auszugeben.

Dabei sind Do it Yourself Anleitungen - ob nun Mode, Schmuck, Accessoires, Einrichtungsgegenstände oder Deko - einfach eine praktische Inspiration, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen.
Der Sinn von Do it Yourself ist ja nicht nur, etwas selbst zu schaffen, sondern  statt Sachen neu zu kaufen wieder zu verwenden, um weniger wegzuschmeißen und dabei noch Geld zu sparen.

Verschwendung ist heute ein großes Thema - man denke nur an die Lebensmitteldebatte bezüglich Haltbarkeitsdatumsüberschreitung und übereiltes Wegschmeißen der letzten Monate.
Ich denke, es kommt auf die Produktgruppe an. Sehr wasserhaltiges Obst oder Wurst hält nicht so lange, bei Joghurt kann man ihn auch noch 2-3 Tage nach Überschreitung des MINDESThaltbarkeitsdatums essen. So alt wird mein Soja- oder laktosefreie Joghurt aber eh nie. Ich kaufe nur nach Bedarf alle zwei Tage ein und horte nur Lebensmittel wie Nudeln oder Reis, die nicht verderben können. So musste ich in 3 Jahren, in denen ich nicht mehr zuhause lebe, noch nicht viel wegschmeißen.

Ich glaube, dass man nicht so etwas machen braucht, um zu zeigen, was für ein toller und umweltbewusster, nachhaltiger Mensch ist. Nein, es sollte einfach Teil des Lebens sein, dass alle Dinge begrenzt sind und jeder darauf achten sollte, was er oder sie konsumiert  und ob man nicht Dinge manchmal übereilt wegschmeißt statt es anders zu verwenden.

Zum Beispiel kann man alte, aber noch nicht aufgetragene Kleidung auch an einen Second Hand Lagen oder privat bei Portalen wie Ebay verkaufen, an gemeinnützige Organisationen spenden oder privat verschenken.

Als Kind habe von z. B. von meiner 3 Jahre älteren Co-Bloggerin Sid ab und an Kleidung bekommen, aus der sie rausgewachsen war und die wenig bis gar nicht getragen waren (unsere Mütter kennen sich). Solche privaten Kinderkleidungstauschbörsen kennt ihr auch sicher, oder? Genauso war es mit Spielzeug (das robust ist und über Jahren oder sogar Generationen hält wie Bauklötze oder Lego) oder andere Kinderanschaffungen, die einfach nicht für die Ewigkeit sind.

Und genauso, wie man alte Kleidung verkaufen, spenden oder verschenken kann, kann man auch einfach Second Hand kaufen.
Dazu habe ich bereits einen Blogeintag geschrieben.

Wegschmeißen ... was macht ihr, um ein wenig nachhaltiger zu leben?

*Nur so vom Sinn her, von einem ähnlichen Kommentar übernommen.

Kommentare:

  1. Ich seh das alles genauso wie du. Am meisten wurmt mich immer das mit dem Haltbarkeitsdatum (btw, sollte das nicht schon längst wieder abgeschafft sein?). Ich ess hier zum Teil Brot, was 3 Wochen abgelaufen und Joghurt, was 6 Wochen abgelaufen is und es schmeckt einwandfrei. Auf anderen Kontinenten verhungern Kinder und hier wird alles immer großzügig weggeschmissen, obwohl's noch total gut is. Oder Leute, die was wegwerfen, weil sie keinen Bock drauf haben o.ä. ... ich könnt da immer so an die Decke gehen!

    Viele meiner Klamotten hab ich an die Enkelin einer Nachbarin gegeben. Die Familie hat leider nicht so viel Geld für neue Sachen und für'n Teenie is das dann natürlich auch schwierig. Sie war sehr glücklich darüber und ich hab mich gefreut, dass ich ihr ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte :)

    Also ich verstehs auch nicht, wieso alles immer weggeschmissen werden muss.. geht gar nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mit Second Hand einmal auf die Nase gefallen, aber ich verkaufe gut erhaltene Kleidung gerne mal bei ebay oder bastele selbst daran herum. Ich schmeisse ungern etwas weg und versuche das Beste noch herauszuholen. Schminke brauche ich grundsätzlich auf, Papier wird weitesgehend noch einmal beschrieben, außer schulische Unterlagen, Plastikbehälter werden gesäubert und weiterverwendet. Ich bin es gewohnt, ganz einfach.

    AntwortenLöschen
  3. Schwieriges aber interessantes Thema. Ich verschwende viel im Alltag. Man könnte immer so viel mehr tun...Aber vielleicht ist es ja schon ein Beitrag, dass ich nie Klamotten weg werfe. Ich gebe sie auch nicht mehr ans DRK, sondern es wandert an örtliche Arbeitslosenprojekte. Plastikbehälter bewahre ich auch auf.Dazu fällt mir grad ein: hast du mal den Film "plastic planet" geschaut?! Kann ich nur empfehlen!
    Für DIY kann ich mich auch begeistern, aber ich muss auch zugeben, dass ich das nicht annähernd so wertschätze, als ein gekauftes teueres Produkt...Jaja, schlimm mein Kapitalistenkopf ;)
    lg

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.