Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

19. Mai 2011

Gesundes Fast Food?

Guten Morgen zu frühen und ungewohnten Stunde!

Randbemerkung zu Beginn:
Eigentlich blogge ich meistens morgens um diese Uhrzeit nur vor, aber da ich dieser Tage Besuch habe und nicht weiß, wie es mit der Doppelbelastung Uni + sich um etliche Referate und Besuch kümmern schaffe, blogge ich lieber erst einmal heute morgen vor und versuche dann heute Abend nochmal, ein wenig zu bloggen.

Gestern Abend war ich nach langer, langer, langer Zeit (Ich glaube, etwa einem Jahr) mal wieder spontan bei Subways zu Abend essen, weil mein Besuch erst spät abends mit dem Zug ankam und ich noch nicht dazu gekommen war, etwas seit Mittag zu essen.

Was soll ich sagen?

Ich bin Veggie und Subways ist neben guten Dönerbuden, die in vegetarischen Döner auch Feta und Tomatenscheiben tun oder Falafel anbieten, das Beste und fast einzige, was ich essen kann. Bei Subways hat man auch das Gefühl, dass es einigermaßen gesund ist.

Mc Donalds hassse ich - der Veggie Burger schmeckt grausam, der Gartensalat ist lieblos und das ist auch schon alles, was ich dort essen kann (Das Eis nur mit Laktase, aber das Eis ist eh .... naja.). Ich verstehe auch nicht, warum die nicht bislang einen einzigen, fleischlosen Wrap angeboten haben. ^^"

Als Veggie gewöhnt man sich das ohnehin seltene Fast Food ab. Es gibt einfach kaum Fast Fodd, das vegetarisch ist und nicht dann ein überteuerter Salat ist, den man fürs gleiche Geld auch für zwei Personen zuhause mit leckeren Tomaten machen kann.

Und naja ... die Schnheit ist mit! Wenn ich mal ungesunde Sachen essen, sieht man es am Tag darauf in Form von Pickeln. ;) Noch ein Grund, kein Fast Food zu essen.

Welches Fast Food empfindet ihr am gesündesten?
Und greift ihr auch mal zu Ungesünderem?

Kommentare:

  1. Hi,

    Noch jemand der morgends Bloggt Juhu ^^

    Ich finde dass Dönerbuden... GUTE Dönerbuden (Nicht alle sind gut) den gesündesten und Zusatzstoff freisten Fastfood anbieten. Meist kaufe ich dort in der Hoffnung dass die Dönerbrote selbst gemacht sind. Bei Subway ist es ok (Ich bin kein Vegetarier) Aber die Brote sind.. Ürg. Und den Salat alleine finde ich auch zu wenig für den Preis.

    Als Vegetarier würde ich mir wahrscheinlich ausschließlich Falaffel als Fastfood kaufen. Ich liebe Faleaffel.

    Ich gehe natürlich auch zum Burgerking und Mc Donalds (ich mache Diät daher kaufe ich nur die Kalorienarmen Sachen) aber da weis ich auch das ich mir eine ordentliche Ladung ungesunder Zusatzstoffe reindrücke. Daher gehe ich da MAX 1 mal in 2 Monaten hin.

    Also meine Favorit zur zeit ist ein Salat vom Dönerladen mit Falaffel :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja kein Vegetarier und ich muss ehrlich gestehen, ab und an muss so ein Cheeseburger einfach sein :D Vor allem, wenn man die Nacht durchgetanzt und- getrunken hat und morgens um 5 noch leicht angeheitert aus dem Club stolpert. Da krieg ich dann immer total Lust auf McDonalds.

    In dem Ort, in dem ich studiere, gibt es aber auch richtig gesundes "Fast Food". Ist quasi eine Salatbar, ähnlich wie Subway, nur eben ohne das Brot ;) Man kann zwischen Unmengen an Zutaten und Dressings wählen und alles wir direkt frisch zubereitet. Find ich toll! Und teuer ist es auch nicht. Seit ca. 1 Monat gehe ich mindestens 1 mal pro Woche dort essen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde vegetarische Döner auch ziemlich gesund. Okay, das Brötchen ist aus Weißmehl, aber die ganze Rohkost... Salat, Kohl, Tomaten, Gurken... da hat man ja schon fast seine 5 a day zusammen :) Wenn man einen großen Veggie Döner nimmt zumindest.

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Subways nicht, die bieten nicht das an, wonach es riecht, sondern irgendwas komisches, das mir nicht schmeckt.
    Ich halte türkisches Fast Food auch für das gesündeste, nebenbei für das leckerste überhaupt. Letztens hab ich mir mal nen Döner bestellt, großer Fehler! Ich wusste nicht, dass die bude keinen echten zaziki hat, so gab es mayosoße (ich hasse majo) und irgendeine majolastige ketchupsoße (ketchup mag ich auch nicht) :( deren lamacun dagegen ist sooo genial.

    Isst du eigentlich Eier? Majo ist ja eihaltig, wenn nicht, wär das also noch schwieriger.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich unterwegs bin, nehme ich mir meistens eigentlich irgendwas mit. Ansonsten schaue ich mich auch in den Dönerbuden um. Falafel, Humus, Spinat-Börek ohne Käse... nom nom! <3
    Mein "Fast Food" für zuhause sind Glasnudeln oder Couscous... einfach heißes Wasser drüber gießen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin zwar nicht Veggie, aber ich mag beispielsweise Dönerfleisch nicht, und oft hab ich auch einfach keine Lust auf Fleisch, daher esse ich auch meistens den Vegetarischen Krempel ;)!
    Achja, liebe Hana, ich würde dich so gerne verfolgen, aber der Verfolgen Button spinnt irgendwie :( ...

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag Döner, jehe oft zu meinem liebsten Sushi Fastfoodrestaurant, bin gerne bei Ikea Essen und ich mag auch 2 Subs von Subway.
    Wirklich gesund finde ich aber nur den Japaner (Rindfleischglasnudelsalat mit viel Möhren, Nüssen, Pak Choi, Rauke und Paprika)
    Doch auch Döner, Salattaschen und Lacmacun mit Rotkohl, Gurken Tzaziki und Krautsalat ist finde ich gesund.

    Das ungesundeste sind wohl Gebratene Nudeln mit pikanter Soße und frittierter Ente..
    Aber manchmal muss das einfach sein, vor allem nach einem ätzenden Unitag mit unfreundlichen Mitkommilitonen, gelangweilten Professoren und ekligem Mensaessen

    AntwortenLöschen
  8. Also ich bin auch vegetarier und für unterwegs nehm ich mir immer was zu essen mit
    und wenn ich mal mit freunden zu mcdonalds oder ähnliches gehe, ess ich zwar einen salat mit, aber danach pack ich meine jause aus ;)

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.