Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

8. April 2011

Dicke Nudeln ...

.... ja, nachdem letzten Monat im Japanisch-Intensivkurs so über das japanische Essen geschwärmt wurde, habe ich nun beschlossen, 1x die Woche Japanisch UND NICHT SUSHI (mache ich ca 4-5x im Jahr mit meinen Eltern) zu kochen, weil ich japanische Küche schon seit meiner Jugend liebe und das fantastische ist, dass schon kleine Portionen den ganzen Tag satt machen und in Seetanf und Co Jod ist.

heute gab es Misosuppe mit Seetang und Udon (dicke Nudeln, warm serviert in diesem Fall) mit leckerer Currysoße mit Karotten und Frühlingszwiebeln. udon ist eher ein günstiges, japanisches Gericht und wenn ich mich nicht irre, werden sie auch in China gegessen - aber diese Nudeln mit Currysoße sind einfach unglaublich lecker. Auch, wenn es mal ein bisschen teurer als gewöhnliche Nudeln ist, werde ich das jetzt öfter kochen. ^^

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich sau lecker. Ich ess sowieso gern asiatisch, weil es total satt macht, lecker schmeckt und auch noch sau gesund ist ;)
    Könntest du vielleicht mal ein Rezept dazu posten?

    AntwortenLöschen
  2. aber achtung, zu viel Seetang und damit zuviel Jod kann zu einer Schilddrüsen -Fehlfunktion führen
    LG Doktor Anne ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Bild wäre toll! Klingt sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Udon erinnern mich immer an Raacht (Klingonische Spezialität, lebendige, nach Udon aussehende Würmer), deswegen kann ich die nicht essen. Ich habe das Gefühl, sie fangen jeden Moment an zu zappeln!

    Bei Seetang würde ich inzwischen aufpassen, welches Jod drin ist. Hab ich mir bei meinen Noriplatten auch schon überlegt, ob das jetzt erst mal für ewige Zeiten die letzten waren.

    AntwortenLöschen
  5. Jaaaa, das Rezept bitte!

    Das klingt fabelhaft; ich schätze die japanische Küche auch sehr.

    AntwortenLöschen
  6. Klingt ja toll, an einem Rezept wäre ich auch interessiert :)

    AntwortenLöschen
  7. Wo ist das Rezept????

    :-) :-) :-)

    AntwortenLöschen
  8. kennst du den YT kanal cooking with dog?
    das sind japaner, die typisch japanische gerichte zubereiten. und lass dich vom hund nicht abschrecken^^

    das ganze ist zwar nicht vegetarisch (bist du doch, oder irre ich mich gerade?), aber man kann ein paar sachen sicher ersetzen :)

    lg :)

    AntwortenLöschen
  9. Könntest du vielleicht ein paar Rezept vielleicht auch mit Bild posten? Ich würde gerne japanisch Kochen, hab aber keine vegetarischen Rezepte (auf die Schnelle) gefunden.
    Nori kann ich leider nur ganz selten essen, weil ich extrem wenig Jod zu mir nehmen darf...

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.