Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

14. März 2011

Ungebetene Gäste ....

Da will man einen Blogpost schreiben und "Dödödödödö" erklingt meine Klingel.

...

Ich habe nichts gegen jede Art von Religionsausübung, aber ich denke, dass die Leute einen Glauben nicht aufgezwungen bekommen sollten. In dem Dorf, in dem ich wohne, wohnen einige Zeugen Jehovas, die allerdings nicht auf Beutefang gehen und neue Leute Ködern wollen.

Ich bin evangelisch, aber da die Hälfte miner Familie katholisch ist, bin ich auch ziemlich im katholischen Glauben verwurzelt. Allgemein mag ich meinen christlichen Glauben, bin aber kein Fan von Schokoosterhasen und -weihnachtsmännern, wie ihr vielleicht wisst. ;)

Irgendwie finde ich es unsympathisch, wenn Menschen, die Religion verbreiten wollen, dabei so aufdringlich wie GEZ oder Staubsaugervertreter sind.

Auch der Prediger in der Spitaler Straße ist mir total suspekt, denn er predigte schon deröfteren gegen Homosexualiät und äußerte sich auch auf andere Weise rassistisch.

Was haltet ihr von dieser aggressiven Verbreitung von Religion?

Kommentare:

  1. Ach ja, die Zeugen gingen mir letztes Jahr soo auf die Nerven, ich wurde sie einfach nicht los :(
    Das geht jetzt nicht gegen die Allgemeinheit, sondern gegen die 3 Damen die ständig vor meiner Tür standen...
    Booaah...
    Als Zeuge stoppe ich das Sterben der Wale, werde nie krank und so weiter...
    Genau das haben die mir erzählt, das geht echt zu weit! Glauben hin oder her, das ist doch Mist!
    Ich bin gläubig, aber nicht im Sinne der Kirche und dass das Wal-sterben jetzt endet weil ich den Zeugen beitrete bezweifel ich nicht nur, das ist doch erstunkener Mist... Wie kann man sowas erzählen? Super peinlich...
    Und ob ich krank werde oder nicht, liegt AN MIR und nicht an meinem Glauben o.O

    AntwortenLöschen
  2. Lächeln, winken, Tür schließen :)letztens waren bei mir auch solche netten Prediger.

    AntwortenLöschen
  3. Ich war neulich so dreist, dass ich an die Tür bin, durch's Glas geschaut habe, wer da ist, die Leute als Zeugen Jehovas identifiziert habe und einfach nicht aufgemacht habe. Die haben dann noch einige Male geklingelt. Ich meine, die haben mich gesehen und gesehen, dass ich nicht aufmache. Kam die Botschaft etwa nicht an?

    Ich hatte auch mal welche als Nachbarn. Die waren seltsam. Die Kinder hatten kaum Spielsachen, wenn die Jungs meinen Bruder besucht haben, fühlten die sich wie im Paradies bei so viel Spielzeug. Die mussten zu Hause immer predigen und Bibelstunden halten. Bevor ich wusste, dass die von den Zeugen sind, wollten die mich mal mit zum Grillen einladen ... Ratet mal wohin! Zu ihrem komischen Königssitz oder wie die ihre Kirchen nennen.

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir klingeln die auch öfters an der Tür. Entweder mach ich die Tür kurz auf und sag "Nein danke" oder mach garnicht erst auf :)
    Mich nervt das aber auch :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich find es auch total nervig, wir haben einmal bei uns im Papiermüll gewühlt weil meine Cousine da ein wichtiges Dokument für ihre Prüfung weg geschmissen hat und in dieser Zeit wurden wir von so jemanden bekehrt... das war total nervig du wühlst im Müll und du kannst den ned abwimmeln -.-

    AntwortenLöschen
  6. Mein Vater hat sie mal mit seiner Vertretung in Grund und Boden gequasselt.
    Als ich denen dann mal die Tür aufgemacht habe, schwarz geschminkt, kreidebleich im Gesicht... bitterböser gesichtsausdruck und dem typen der den fuß in unsere tür setzen wollte höchstwahrscheinlich die zehen gebrochen habe als ich die Tür wieder zuknallte ... kamen die bei uns nicht mehr vorbei.

    Aber nicht nur die sind schlimm.
    In Dortmund war mal diese "Jesus rettet" Frau... die war auch extrem penetrant.

    Oder dieses "Jesus ist der einzige Weg" Leute... die teilweise schon rassistisch sind. Jedesmal wenn die mit mir reden wollen tu ich so als würde ich kaum Deutsch können

    AntwortenLöschen
  7. Danke für eure Kommentare - anscheinend bin ich nicht die einzige, die solche Leute bei sich in der Gegend hat.

    @Liss: Was, das mit den Walen hat mir noch keiner aufgetischt .... okay, Glaube ist das eine, aber das Walsterben kann man ja wohl eher doch eine aktive Mitgliedschaft bei Greenpeace oder im Tierschutzbund.

    @Lilas: So habe ich es auch heute gemacht. ^^

    @buntewollsocke: Meine Güte, das die das nicht kapieren ..... ich schaue das nächste Mal auch voher durch den Spion. ^^" Ich glaub, sie nennen sie Königssaal.

    @kicherliese87: Okay, sowas kenne ich auch - mein Vater schnitt z. B. mal die Hecken und sie laberten ihn dicht.

    @Kiki: Ja, vor Atheisten haben sie anscheinend Angst, dieselbe Erfahrung hatte eine Freundin an Halloween gemacht, die sich wirklich krass gothicmäßig geschminkt hatte und am Wochenende vor Halloween auf eine party wollte.

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke sowas hat nix mehr mit Glauben zu tun, die wollen doch alle irgendwie Kohle machen. und bisste mal drinn, kommste nicht mehr raus :)... bei uns haben sich die sciantology in letzter Zeit ziemlich verbreitet :S

    xoxo
    Manja

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.