Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

13. März 2011

Mein Traum .... geplatzt!? (Über Japan)

Wie ihr wisst, ist einer meiner Träume, für den ich auch seit einigen Monaten spare und derzeit die Sprache lerne, nach japan zu fliegen und meine Bekannten dort zu besuchen.Dieser Traum fällt wohl erst einmal ins Wasser und das schlagartig seit Freitag immer mehr und mehr. Ich hoffe inständig, dass die bereits ausgetretene Radioaktivität nicht nach Süden in Richtung Tokyo oder zu anderen Städten in dicht besiedelteren Gebieten zieht ....

"Warum fängt eigentlich ausgerechnet in Tokyo die Apokaypse an?", fragte eine Freundin, als wir an einem Abend vor einigen Monaten erst X - den Film und danach ein paar Folgen des Animes Arjuna gesehen haben, an dessen Ende Japan untergehen zu droht.
(Und in den amerikanischen Filmen ist es dann New York oder los Angeles ....)
Besonders an Arjuna erinnert mich es nun, ein Anime, in dem der Mensch glaubt, die Natur zu beherrschen und am Ende gezeigt wird, dass es die Natur ist, die den Menschen beherrscht und der Mensch ist, der der Natur nicht mächtig werden kann, sondern sie nur durch Unterdrückung wie Zubetonieren von Stränden zerstören kann.

Und  so ist es: Die Natur hat die von menschen geschaffene Technik zerstört ....
Es tut mir wirklich leid für all die Menschen, die nun ihre Häuser und Angehörige verloren haben. Dort könnte eventuell noch Seuchengefahr entstehen, kan ich mir vorstellen und der Wiederaufbau wird sicher Jahre dauern.

Jemand meinte heute zu mir: "Meine Güte, das Thema Japan nervt langsam - es kommt die ganze Zeit in den Nachrichten."
Ehrlich, dieser Person hätte ich glatt dafür eine verbale Backpfeife verpassen können, da ich persönlich auch Angst um meine Bekannten dort habe, die zum Glück derzeit sicher in Tokyo sind. (Ein Verwandter hat sich zum Glück dazu entschieden, erst nächstes Jahr nach Japan zu reisen und ist in Australien, hat dort aber das Hochwasser mitbekommen.)

Nach diesem Ereignis - egal, ob Worst oder Best Case - wird Japan nicht mehr so sein, wie es einmal war.
Dennoch halte ich an meinem Traum fest.

Kommentare:

  1. Naja, das mit der Nerverei des Themas Japan war vielleicht so gemeint, dass es nervt, dass das so ausgeschlachtet wird;) Klar, es ist wichtig, darüber zu berichten, allerdings fängt Pro7 schon wieder damit an, Chaostheorien für die Nordsee aufzustellen, bald kommen bestimmt die ersten Blockbuster im Stil von "Die Welle - Tokio geht unter" oder sowas und DAS finde ich persönlich auch nervig und einfach unangebracht.
    Darüber hinaus.. drücke ich dir und deinen Bekannten die Daumen, dass nicht zu viel Leid entsteht und es allen gut geht!

    AntwortenLöschen
  2. Dennoch macht mir das ganze schon angst. Vielleicht wird es in den nächsten Jahren immer schlimmer? Okay, wenn wir weg sind, sind wir weg, aber ich will doch noch soviel erleben. Das wollen wir doch alle oder?

    AntwortenLöschen
  3. @Pinkomatorin
    erdbeben sind aber normal. vor allem in der region wenn dort verschiedene erdplatten aufeinanderstoßen.
    finde es wirklich überzogen dies alles auf nen weltuntergang zu schieben - der laut maya ja nächstes ja ist. was ich aber nicht glaube.

    AntwortenLöschen
  4. es ist wirklich schlimm, was gerade in japan passiert und ich hoffe wirklich auf das beste für die menschen dort.
    und ich hoffe für dich, dass dein traum nicht platzt! japan ist auch mein traum und es wäre echt schade, wenn ich ihn mir nie erfüllen könnte (wenn man mal vom worst-case-szenario ausgeht).

    AntwortenLöschen
  5. ich bin der meinung wenn solche Dinge passieren will ne höhere Gewalt uns was damit sagen. Aber vielleicht spinn ich auch. Was mir gestern ein wenig negativ auffiel dass öfters gesagt wurde " es sind keine deutschen unter den Opfern" oder " wir holen unsere Lanndsleute da raus". Alles gut und schön, aber da sind trotzdem menschen gestorben und wenn dann ein deutsches Opfer mit dabei ist, wird das von den deutschen Medien mehr betrauert als alle anderen zusammen -.-

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das Thema nicht nervig ... es geht uns alle was an mein Gott hoffentlich bekommen die das alles noch gebacken mit dem Atomkraftwerk. Da sieht man wieder wie hilfslos man ist. Wir waren ein WE weg und haben nichts verfolgen können, wir hatten ne Schulung vom Roten Kreuz im SChwarzwald und waren in einem Funkloch... als wir heute wieder heimgekommen sind waren wir alle wirklich geschockt was so abgeht

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post.
    Aber weißt du was, wenn jetzt wirklich dieser Super-Gau eintritt, wird niemand mehr in Japan leben können. Es wird alles Sperrzone werden.
    Hoffen wir mal nicht aber es schaut so aus.

    AntwortenLöschen
  8. Hana, ich teile die gleiche Sorge :-/ Ich wollt irgendwann nach Japan. Was mich an der Sache wirklich zum grübeln bringt ist die Sache mit dem AKW. Das kann hier nämlich auch passieren!

    AntwortenLöschen
  9. @Nothing without Chocii
    Ich denke, es wird so stark über mögliche deutsche Opfer berichtet, damit die Angehörigen hier in Deutschland entweder entwarnt und sich somit keine Sorgen über diese machen müssen oder eben alarmiert werden. Letztendlich macht man sich ja doch zuallererst um die eigene Familie und die Freunde sorgen.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.