Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

1. März 2011

Ein Traum wird wahr!

... ich glaube, ich bin die letzte Spinnerin auf der Welt, aber ich habe wirklich kleinkindische Träume.

Einer davon wird bald - noch im Laufe dieser Woche - wahr: Ich lerne Japanisch!
Das möchte ich, um widerum nach Japan zu Bekannten nach Tokio zu reisen. Seit ih 8 bin faziniert mich das Land, allein schon wegen dieser zwiegespaltenen Kultur, die einen sehr starken Kontrast zwischen Moderne und Tradition hat.

Und ansonsten?
Ich wünsche mir, mal bei Lush jobben zu können und später kulturelle Öffentlichkeitsarbeit zu machen. Eigentlich bin ich recht offen, was den Tätigkeitsbereich angeht, aber auf jeden Fall Öffentlichkeitsarbeit, PR, Marketing. Und ich möchte bei einem Unternehmen arbeiten, dessen Unternehmensphilosophie ich auch mit meinem Gewissen vereinbaren kann (falls dies icht utopisch ist).

Ich möchte im Laufe des Jahres ein kleines Netbook haben, damit ich meine 6stündige Zugfahrt nach Hause durcharbeiten kann.

Und was wünscht ihr euch?

Kommentare:

  1. ich würde auch gern bei lush jobben...
    überlege schon, im lush frankfurt mal zu fragen, wenn ich 18 bin. schaden kann's ja nicht, und die lushines sind ganz nett da, nicht so aufdringlich...

    AntwortenLöschen
  2. Wow, jemand, der mal nicht Japan und Anime in einem Satz zusammen erwähnt. Die meisten Japanfans sind ja strikt nur Japanfans, weil Japan die Herkunft der Animes ist. Da hab ich schon interessante Fuzzis in Foren zu Gesicht bekommen, die Weisheiten wie "Japan ist wie Power Metal" von sich gegeben haben. Das besonders witzige daran ist: Power Metal kommt aus Skandinavien, Italien und Deutschland und die Texte handeln vorzugsweise von Drachen, Krieg, mehr Drachen, Sci-Fi, nochmal Drachen und Drachen. Hat also so viel mit Japan zu tun wie eine Kartoffel mit einem Autoreifen. Vor allem kann man Power Metal sehr gut hören und japanische Musik gar nicht, aber das steht jetzt auf einem anderen Blatt ^^

    Ich würde in Japan Erdbeerkitkat und schwarze Teeschalen kaufen! Und wahrscheinlich auch eine schwarze Kanne, obwohl ich die ja schon in Holland gefunden habe...

    Jobtechnisch fände ich es total spannend in der Produktentwicklung eines großchemischen Betriebes zu sein. Und dann nicht solch abstrakte Sachen wie "die Optimierung der Synthese von Butyraldehyd", sondern sowas wie die Entwicklung wasserdurchlässiger Folien oder sowas. Plastik halt. Plastik ist klasse. Ich möchte Produkte entwickeln, die Leute kaufen, die sagen "Chemie ist scheißeee, ich kauf nur Naturkosmetik!" und greifen ins Regal zur Plastikverpackung ;P
    naturplastik, das sollte man da wieder aufnehmen. Naturkosmetik in abbaubarem Plastik (das gibts wirklich).

    AntwortenLöschen
  3. Bei Lush zu jobben stelle ich mir auch toll vor :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ohh Japanisch? Ist ja toll. <3
    Aber ich wär überfordert. Arabisch & Japanisch, Endlich (& Französisch, Latein?).
    Japanisch ist bestimmt eine komplizierte Sprache. Aber viel Spaß. (: <3

    Lg Lucie

    P.s.: Hast du schon deine Lieblingsblogs vorgestellt, da wo man sich 'bewerben ' konnte?
    Weil ich seit über 2 Wochen nicht mehr am PC war, und wenn ich jetzt alles durchlese reicht mir die Zeit nciht --> muss lernen. :/

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde bei Lush kopfschmerzen bekommen ^^ aber vielleicht gewöhnt man sich an den Geruch??^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche mir in erster Linie was Sprachen angeht vier Sachen:
    1.) Spanisch auf Niveau C1 können
    2.) Niederländisch auf Niveau C1
    3.) Schwedisch auf Niveau B2 können
    4.) Ungarisch auf Niveau B1

    Ansonsten:
    Endlich einen kleinen Job, etwas mehr Selbstvertrauen und das ich meine kleinen Videoideen endlich mal umgesetzt kriege.
    Oh und dann wünsch ich mir noch dass ich endlich den ganzen Kram habe, dass ich endlich wieder Singen und das auch aufnehmen kann

    AntwortenLöschen
  7. Klingt ein bischen, als würdest du deine Einstellung schnell aufgeben, wenn du auf Widerstand stösst...
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Glück!
    Aber bleib immer schön kritisch. Kenne schon Leute, denen es mit Japan so wie dir ging und die enttäuscht wieder zurückgekehrt sind. :/

    AntwortenLöschen
  8. Wow das is doch mal cool :D Ich glaub ich würds niemals lernen wollen ^^
    Kommen dann in Zukunft Videos auf japanisch? xD

    AntwortenLöschen
  9. Ach komm :D
    Ich hab auch seit ich 10 war davon geträumt... und ich hab erst letztes Semester die Zulassug für den Kurs gekriegt (er war immer maslos überfüllt!) Ich bin sooo glücklich!

    Ich wünsche mir nach wie vor....
    1) Die Sprahcen die ich lerne/spreche (deutsch, englisch, französisch, portugiesisch, japanisch, chinesisch) so gut können dass ich minedestens ein normales Buch lesen und fernsehen kann (~ B2). Klappt leider nur bei den ersten 4 recht gut, aber schreiben kann ich nur die ersten zwei flüssig.
    2) Eine eigene CD im Plattenregal sehen (Zufall)
    3) Gitarre und Bass spielen lernen
    4) Ein Buch veröffentlichen (Zufall)
    5) Einen coolen Mann finden (is eher zufall)
    6) Eine halbwegs akzeptable leitende Tätigkeit haben. Nicht unbedingt "Chef". Ich hab keine Angst vor Verantwortung. Was genau es wird und in welchem Bereich keine Ahnung. Mir ist ein Bürojob auch recht, hauptsache ich kann mit meinem Verdienst mindestens so leben wie ich es jetzt tue.

    Ich glaub dann wär ich der glücklichste Mensch auf Erden :-) Diese Träume hab ich seit ich 11 bin xD

    @Mercury: *wink wink* Ich lerne auch Japanisch und NICHT wegen Manga und Anime oder Cosplay und auch nicht wegen schönen japanischen Songs sondern wiel ich die Kultur interessant finde. Ich hör zwar japanische Musik aber nicht unbedingt das was diese Animeverrückten Otakus hören sondern Unbekannteres ;-)
    Ich find das Forschungsgebiet Plastik auch sehr interessant. Wie wäre es mit Materialwissenschaften?

    AntwortenLöschen
  10. Dann wünsch ich dir viel Spass beim Kanji lernen. ;-)

    AntwortenLöschen
  11. @Olgalii: Ich habe auch schon überlegt, ob ich in Hamburg in den Sommersemesterferien anfrage. ;)

    @Mercury: Das ich mal Mangas gelesen habe, ist vielleicht auch ein Grund. ;) Aber als allererstes fand ich das Land auch an sich interessant, es ist ja mehr als das Land der Mangas und Animes. ^^ Das mit der Musik verstehe ich, die meisten Sachen sind da entweder Bubblegum oder komisch möchtegernpoprockig. Mit J-Rock und -Pop kann ich wirklich null anfangen, aber andersrum können sie wahrscheinlich auch nur bei Madsen und den Toten Hosen den Kopf schütteln. Deine Jobvorstellung klingt toll, das wäre dann organische Chemie, oder? Ich bin eh dafür, dass statt Plastik mehr auf Kunstfasern gesetzt wird, die man ohne Erdöl günstig herstellen kann. ;) Stimmt, an Natrplastik kann ich mich erinnern, die Sache ist auch schon älter und wird z. B. bei Komposttüten für Stadtkinder wie mich angewandt. ;)

    @LowLovesFlocke: Keine Sorge, ich mache jetzt im Studium nur immer eine Sprache zur Zeit, Französisch hatte ich leider nicht mehr, seit ich 15 war, dass Japanischbuch ist auf Englisch = ich lerne auch ein wenig Englisch. Zu dem PS: Ich bin jetzt mit der Hälfte durch und hoffe, dieses Wochenende alle zu schaffen, weil einige so doof waren und mir ihre Blogempfehlungen sonstwo hingeschickt haben. ^^"

    @Mel Eyre: Ich denke, man gewähnt sich daran, sofern man nicht superempfindlich auf Düfte reagiert.

    @Anna: "Klingt ein bischen, als würdest du deine Einstellung schnell aufgeben, wenn du auf Widerstand stösst..." ---> Häh, bezüglich was?

    @-S3iN_ST3RNCH3N: Ich glaube, ein ganzes Video in Japanisch könnte ich erst nach 2 Kursen so einigermaßen hinkriegen. ;)

    @Lila: Eure Kurse sind immer überfüllt? Wir tragen uns per Internet ein, in der semesterfreien Zeit ist auch kein Andrang, aber der Kurs ist scho voll. Das mit dem Buch möchte ich auch. ^^

    @Raine: Danke, heute ist erstmal Hiragana dran. ;)

    AntwortenLöschen
  12. :)
    Deine Träume und deren Begründungen gefallen mir echt gut. Und ich freu mich für dich, dass du jetzt die Möglichkeit hast Japanisch zu lernen. Ich bin nicht wirklich sprachenbegabt also versuch ich es in dem Bereich gar nicht erst. Mir reicht Englisch. Und die zwei drei Brocken französisch :D
    Ich hab nicht allzuviele Träume. Ich glaub nur einen garantiert festen, den aber so ziemlich jeder wahrscheinlich hat. Später eine Familie zu haben, eine Eigentumsbleibe, genügend Geld um sich auch das eine oder andere zu gönnen, einen Partner und Kinder. Blablaa halt :D
    Und ich würde gerne Medizin studieren. Wobei ich wahrscheinlich während der Wartezeit eine Ausbildung anfangen müsste, um keine Lücke im Lebenslauf zu haben. Achja und ich will für drei Monate ins Ausland noch dieses Jahr. Auch wenn ich noch nichts geplant hab. Und schon jetzt Heimweh habe. Höhö. Vielleicht wird's was vielleciht auch nicht. wenn jetzt nicht, dann aber auf jedenfall nach dem Abi. oder so... ^^

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.