Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

28. Januar 2011

Frauen und ihr Makeup (auf koffein... ^^")

Mir fällt ja immer auf, wenn ich das Make Up anderer junger Frauen betrachte, dass es da zwei unterschiedliche Tendenzen zu geben scheint:
1. Make Up, welches sich dem Gesicht (meist farblich) anpasst, Form und Hautton des Gesichts unterstützt und so einen intensiveren Eindruck von den bereits vorhandenen charakterlichen Aspekte in Farbe und Form liefert.
2. Make Up, welches durch unnatürliche Farben (solche, die der Körper selbst nicht besitzt) das Ausdrucks-"Spektrum" des Gesichts erweitert und ebenso durch farbliche Kontraste einen gewissen Charakter vermittelt - meist unabhängiger von Farbe und Form des Gesichtes.


Welches Make Up würdet ihr bevorzugen? 
Welches Make Up ist welchem Anlass angemessen? 
Gibt es Frauen die eins der beiden nie tragen könnten? 
Seht ihr Make Up eher als Unterstützung der eigenen Charakterzüge oder als Erweiterung der eigenen Ausdruckskraft, um Aspekte, die eher dem Gesicht fremd sind? 
Kann man Make Up überhaupt so unterteilen?

Der Junge

Kommentare:

  1. hmm, ich finde, dass die charakterzüge schon unterstrichen und vielleicht eher verborgene zur schau gebracht werden können (meist zeigt man ja nicht sofort, wie man ist ^^)
    und ab und an kann man mit make up mal ausholen und was kreatives wagen x3

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde man kann make-up nicht so unterteilen.
    Make-up dient in erster Linie nur zu 2 Sachen
    1.) Hübsch(er) aussehen
    2.) Ungleichheiten oder unschöne Stellen verdecken.

    Wie ist eigentlich egal. Ich selber bin von natur aus ein eher zurückhaltender Mensch der aber ganz gerne mal total verrückt spielt.
    Es gibt Tage da renne ich schwarz geschminkt rum, an anderen dezent beige braun und es gibt Tage da klatsch ich mir, pink lila schwarz auf die Lider, kralle einen roten Rouge, male mir die Lippen Lila und renne als bunte Heidi durch die Gegend.
    Ich finde man kann an Make-up die Menschen nicht unterscheiden.
    Klar, die Tussi schminkt sich anders als die Punkgöre. Die Bordsteinschwalbe anders als das schüchterne Mauerblümchen, aber letzten Endes kleiden die sich ja auch anders.
    Make-up ist ein Accessoire .. keine Unterstreichung des Wesens

    AntwortenLöschen
  3. Für mich ist Make Up einfach Kreativität :D ich will damit nicht bewusst irgendwas charakterliches unterstreichen, ich wills einfach nur schön anzuschauen finden :D hihi

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Charakter-These auch relativ schwierig zu behandeln - wenn ich einen Lidstrich mache, was unterstreiche ich damit charakterlich?

    Selbst, wenn ich natürliches Makeup trage, findet eine Art Verwandlung statt. Natürlich kann man sagen, dass man äußerliche charakteristische Merkmale des Gesichtes wie große Lippen, Augen oder hohe Wangenknochen durch Makeup hervorheben kann und sie so besser präsentieren kann, abr das ist ja etwas anderes, als ein Charakerzug, der von innen kommt.

    Es gibt sicher Menschen, die sich schminken in einem bestimmten Stil um brav in der Schule, sexy in der Disco oder professionell im Beruf auszusehen.

    Ich sehe Makeup als Kunst der Verwandlung. Du kannst plötzlich blaue Lippen, Narben, blutende Wunden haben, 10 Jahre jünger, 20 Jahre älter aussehen. Und es ist ja kein permanenter Zustand! Wenn das Werk nicht gut aussieht, kann man es wieder abschminken. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich lauf auch jeden Tag anders herum, ganz nach meiner Laune - Bei Kleidung ist es genauso. Bin ich nicht allzutoll drauf greife ich zu unauffälligen Farben, hab ich nen extravaganten Tag wirds gerne dunkel und hab ich keinen Bock auf schminken wirds natürlich. Bei mir gibt es nicht DAS Makeup, weil ich auch nicht ein Mensch bin der sich 100% in eine Ecke schieben lässt xD Es gibt durchaus leute bei denen es so geht... ich kenn tussen die tragen nur rosa und ich kenn Punks die laufen nur wild rum die haben in ihrem Schminkkästchen mit sicherheit kein Braun oder so!

    Nja was man noch sagen sollte: Ich versuche mit Makeup nur dezent zu kaschieren (rötungen, Augenringe) und nicht mir ein vollkommen anderes Gesicht zu verpassen. So komm ich nie auf die Idee meine Lippen größer oder kleiner zu schminken oder nase zu schmälern es gibt da Leute die machen das ganz intensiv und manche auch zu ihrem Vorteil! Ich will mich nicht hinter makeup verstecken. Ich würd sagen ih hab eher spaß dran mich zu schminken ;-)

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.