Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

11. Dezember 2010

Alkoholische Eskapaden

Guten Abend, ihr Lieben!
Ich bin leider nur auf der Durchreise und erst so richtig gegen 21 Uhr zuhaus. Ich hatte nur meine Medikamente vergessen. Daher - unpassend zum Thema - auch absolutes Alkoholverbot!

Alkohol und ich ...
in dem gleichnamigen Blogeintrag hatte ich ja schon erwähnt, dass ich selten bis gar nicht trinke, aber relativ viel vertrage.
Relativ viel vetragen heißt aber nicht, dass ich das auch ausnutze. ;)
Ich glaube, die Tage, an denen ich mehr als 4 cl Alkohol (Ich rechne in mehr als 2 Cocktails mit Alk drin, also 4 cl 30prozentiges oder 8 cl 15prozentiges wie Sekt) getrunken habe, kann ich ... an 1 1/2 Händen abzählen. Da Fast Food, dass ich auch meide (Ich bin vielleicht 4x im Jahr bei Mc Donalds), die Leberwert genauso in die Höhe treibt wie Alkohol, bin ich darauf bedacht, meine Leberwerte niedrig zu halten.

Wer nun bei diesem Titel denkt, ich war früher ein Schwerenöter: Stimmt!
Ich war eine böse, kleine Teenagerin und stand total auf Rigo und Breezer ... naja, aber nur am Wochenende ab und an 1-2 beim Feiern statt Bier oder Sekt. Ich kann bis heute nicht verstehen, warum sie die Alkopops so hoch besteuert haben ... Dadurch haben sie nur verursacht, dass man sich nicht mehr die Mixgeträke, von denen man eh bei 12% in den seltensten Fällen betrunken wird, links liegen lässt und gleich zu harten Stoff greift.

Meine Eltern haben mir nie Alkohol verboten und vielleicht bin ich deshalb immer "brav" geblieben und habe halt nur ab und an ein bisschen getrunken und Spaß gehabt. Meist war Sid auch mit von der Partie ... Sid und ich und Alkohol ... da gibt es lustige Geschichten. XD Aber die erzähl ich nicht, die kann Sid erzählen. :p

Ach ja, natürlich: Meine Eltern vertrauten mir auch, dass ich schon nicht Komasaufen betreibe, weil Sid ja meist bei mir war und meine Eltern Sid vertrauen!

Einen richtigen Absturz!?
Schwer ... ich hatte mal ein lustiges, verpeiltes Momentum an Fasching. Eine inzwischen 2fache Mutter füllte mich so mit Colakorn ab, dass ich nur noch - sich an alles bewusst erinnernd - lustig grinsend in der Ecke saß. Als ich dann nach Hause kam, schaffte ich es auch nach 10 Minuten, meine Haustür zu öffnen, dank Fuselstoffen drehte sich schon im Bett alles (aber mir wurde nicht schlecht). Am nächsten Tag rief ich meine Eltern an, die damals im Urlaub waren und meinte: "Mami, ich hab so einen Kopf! Was hilft gegen Kater?"

Und ich vertrage keinen Becherovka oder wie auch immer der geschrieben wird. Nach dem "Genuss" einiger, weniger Schnäpse an Weihnachten eines Jahres hatte ich erst eine so derbe Magenverstimmung, dass ich bis Silvester nur Zwieback und Bananen essen konnte und danach war ich eh so im Eimer, dass ich einen wirklich heftigen Magendarmvirus, der damals rum ging, hatte. Die ganzen Weihnachtsferien waren also im Eimer ...

Ja, mehr alkoholische Eskapaden gibt es nicht in meinem Leben außer vielleiht Passiverlebnisse wie klebende Böden, betrunkene Menschen ...

Und, sind meine Erlebnisse eher langweilig im Vergleich zu euren?

Naja, 2 Erlebnisse reichenbei mir, damit ich weiß, dass ich mit Alkohol eh nur an Kater leide und meine Leber kaputt mache, was ich auch nicht will. Ich meine Demenz ist eine nicht sehr schöne Angelegenheit und jeder Schluck Alkohol ist ein Schluck in Richtung Demenz und Schrumpfleber.
Es ist unheimlich, aber ich kannte wirklich viele, viele Menschen, die schon relativ früh mit 50 oder 60 Jahren gestorben sind, weil sie halt es mit dem Rauchen, Saufen und Feiern immer durchgezogen haben. ..... Und ich erinnere mich noch, wie ein Nachbar langsam dement wurde durch den Alkohol und man eigentlich immer mitbeobachten konnte, wie er mehr und mehr abbaut. :(

Alles Liebe,
Hana

Kommentare:

  1. joa, schon :)

    ich gehöre zu der sorte, die gern wodka pur trinken (da mir cola/energy-mischen ganz und gar nicht gut bekommen).

    allerdings trinke ich in letzter zeit nicht mehr oft, dass hab ich früher gern gemacht; aber nicht übermä0ig! liegt daran, weil der nächste tag dann meist im eimer ist und ich das gefühl habe dümmer zu werden. :D
    wenn dann wars sowieso nur einmal die woche, heißt freitag oder samstag.

    AntwortenLöschen
  2. Ich war früher mal härter unterwegs! Ich habe aber immer schon viel vertragen! Das hab ich von meinem Vater geerbt! Also war ich nie besinnungslos besoffen und musste mich auch noch nie übergeben :D
    Jetzt, im Alter ;) bin ich brav und habe die meiste Zeit keine Lust auf Alkohol. Höchstens mal ein Drink!
    Ich wünsche dir einen schönen Samstagabend ;)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich habe mir letztes Jahr betrunken das Schlüsselbein gebrochen...positiv war natürlich, dass ich den Schmerz erst mal nicht gespürt und einfach weitergefeiert habe. Ich war aber eigentlich nur so halb selbst daran schuld, mich hatte nämlich damals jemand von der Bank geschubst, auf der wir standen und gefeiert haben. Aber das war mir wirklich eine Lehre, die 4 Wochen Heilungsprozess waren verdammt hart.
    Mit 16 oder 17 hatte ich dann mal einen kleinen Absturz bei einem Zelten mit Schulfreunden. Mir bekam die Wodkamelone nicht so gut und meine bester Freund musste mich irgendwann ins Zelt tragen. Ich konnte mich an nichts mehr erinnern.
    Das waren wohl so ziemlich die schlimmsten Erlebnisse. Der Kater danach ist sowieso jedes Mal das schlimmste und ich denk mir dann immer:"War es das jetzt wirklich wert?" ;D
    Meine Eltern haben mir auch nie verboten, Alkohol zu trinken. Natürlich waren sie nicht begeistert, als sie mich das erste mal angeheitert von einer Party abholen mussten, aber sie haben mir immer gesagt, dass ich schon noch selbst merke, dass Alkohol nicht immer nur Spaß bringt. Und das habe ich ziemlich schnell gemerkt ;)

    AntwortenLöschen
  4. Jio ich hab mich letztens total aufm Wiehnachtsmarkt besoffen XD das war das erste mal wo ich so richtich besoffen war ^^

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für eure Kommentare!!

    @Stella: Ja, ich habe auch oft das Gefühl, dass der Verstand oft mit der Zeit durchs Trinken leidet. Nicht der Intellekt, aber irgendwie die Art und Reizbarkeit einer Person. Eine Bekannte von mir war z. B. sehr ausgeglichen gewesen und seit sie jedes Wochenende regelmäßig viel trinkt ist sie sehr reizbar und auch irgendwie grober im Umgang mit anderen geworden.

    @Valerie: Mir gehts ja auch ähnlich. Ich hab ein paar Mal in meinem Leben viel getrunken und dann gemerkt, dass es ohne oder nur mit wenig Alkohol auch Spaß macht und keinen Kater gibt. ;)

    @YrMngldHrt: Aua, Schlüsselbein zu brechen klingt nicht nett. Ich habe mir glücklicherweise noch nie was gebrochen, aber wurde mal fast leicht angesauselt von einer Volltrunkenen fast verprügelt, weil sie sich an meinen Freund ranmachen wollte und gesehen hat, wie er mich geküsst hat. Ein Glück gab es Security, die sie schon rausschmiss, als sie anfing, michazuschreien und am Kragen zu packen. ^^"
    Ich finde es auch gut, wenn Eltern sowas nicht verbieten. In der Realschulzeit (ich war 1-2 Jahre jünger als die meisten in meiner Klasse, weil ich mit gerade noch 5 eingeschult wurde) gab es wirklich Trotztrinker, die sich schon mit 15 die Kante gaben und das dann auch noch mit 19 taten, weil sie es cool finden, ihren Eltern zu trotzen. ^^" Dadurch, dass es mir nicht verboten wurde, gehlt mir vielleicht der Reiz ...

    @Junge: Du hattest ja auch keine Sid die auf dich aufgepasst hat ;) (ab der HöHa bis 2007 war eigentlich meine wilde Partyzeit (: ) Aber ist auf dem Weihnachtsmarkt besaufen nicht teuer?

    AntwortenLöschen
  6. ich bin wahrscheinlich voll die außenseiterin hier, aber ich habe noch nie alkohol getrunken ...
    ein lieber mensch, den ich kannte ist dank eines autofahrers gestorben, der betrunken war und a ich damals 14 war habe ich beschlossen das zeug nie selbst zu trinken weil ich nicht die selbstkontrolle wie dieser arsch über mich verlieren will

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.