Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

14. Oktober 2013

Gekauft und geswatcht: Catrice Arts Collection Limited Edition Jugendstil Palette

Von der neuen Catrice LE habe ich euch bereits hier berichtet.


Gekauft habe ich mir für 7,95 Euro die Jugendstil Palette, da mir die anderen beiden Paletten (Barock und Art Deco) nicht farblich zusagten.


Die Paletten enthalten je einen Rouge und Highlighter, sechs Lidschattenfarben und einen kleinen Kajal und kleinen Applikator/Pinsel, den ich allerdings qualitativ für mich nicht brauchbar finde.


Die Farbwelt dieser Palette ist in schimmernden Beige/Gold/Grüntönen. Der Kajal dieser Palette hat mich von der Qualität her nicht vollkommen überzeugt, da er nicht so gut auf der Wasserlinie hält, aber sonst ist er okay.





Der Rouge und der Highlighter gefallen mir sehr, beide lassen sich gut auf der Haut verblenden. Tragebilder folgen nach dem Urlaub. ;)


Die Lidschatten sind ihr Geld wert und von der Pigmentierung her gut. Man sollte allerdings keine Wunder erwarten. ;)


Hier sind die Swatches dazu. Der Rouge schimmert nur minimal und wirkt auf meiner Haut sehr natürlich und lässt sich gut verblenden, Rougebalken kriegt man wohl höchstens durch layern hin.
Wer es schimmernder mag, kann mit dem Highlighter ein bisschen Glow in die Sache bringen.




Die drei helleren Nuancen der Palette haben eine echt schöne Textur, sind allerdings nicht miteinander verwendbar, weil die Farben sich zu sehr ähneln. Da wären hellere, mittelere und ganz dunkle Töne schöner gewesen.
Die dunklen Töne sind gut pigmentiert, aber leider etwas krümelig und teils nicht gleichmäßig im Auftrag, bei AMUs muss man also layern und den Pinsel vor dem Auftrag abklopfen.










Kommentare:

  1. Die sieht sehr schick aus! Vor allem die Verpackung erinnert etwas an the Balm ;)

    AntwortenLöschen
  2. schönes Design.
    mir gefallen die nuancen sehr gut.
    bin ein fan von dem grünton.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.