Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

13. Februar 2013

Nackte Blogger?

Kaum ist man mal ein paar Wochen kaum am PC, so gibt es schon ein neues Diskussionsthema in der Bloggerwelt, dass ja eigentlich gar nicht so neu ist. Sexismus mal auf andere Art und Weise ... quasi.

Während die Politikwelt noch über Herrn Brüderle und seine Äußerung, sie könnte ein Dirndl gut füllen, diskutiert, hat Larissa einen Blogpost darüber geschrieben, wie sie es findet, wenn Blogger(innen?) blank ziehen.
Falls ihr es noch nicht gelesen habt:
http://larissaschenten.blogspot.de/2013/02/wer-sich-auszieht-gewinnt.html

Ich muss gestehen:
Bis auf bei einer Bloggerin, die derzeit vermehrt sexy Fotos von sich postet, die aber auch noch im Rahmen des "Anständigen", sprich maximal im Bikini sind, habe ich nichts davon mitbekommen, dass Bloggerinnen sich ausgezogen und präsentiert haben - bis auf die Bikini-Bilder oder das ein oder andere knappe Outfit of the Day.
Und im Bikini sieht man ja auch Frauen im Schwimmbad, teils auch im Sommer beim Sport oder sogar in der Uni haben Frauen nicht mehr als Hotpants und einen Sport BH an.... aber gestern hörte ich auch im Radio von einer Frau, die bei NDR2 zur Olympia-Diskussion (Ringen soll nicht mehr olympische Sportart sein) fand, dass Beach Volleyball nicht mehr olympisch sein soll, weil ihr die dort vorgeschrieben-knappe Bekleidung der Damen auch nicht gefällt.

So oder so: Die Grenzen des Geschmacks, wo Nacktheit anfängt, sind - glaube ich - fließend und bei jedem unterschiedlich.

Die Frage ist nun: Darf man solche Menschen, die freiwillig sich im Bikini oder anderweitig (z. B. in einem Sommer-Outfit) knapp bekleidet, als "billig" bezeichnen?

Kann man denn überhaupt davon ausgehen, dass eine Bloggerin nicht eigentlich eine Selbstdarstellerin ist und sich auf dem Blog präsentieren will - während sie vielleicht im Alltag eher schüchtern ist?
Ich habe auch schon laienmäßig geschauspielt und - uiuiui - hatte einmal einen recht tiefen Auschnitt vor einigen Jahren an. Im wahren Leben hätte ich sowas nie getragen, aber ich war ja eine Rolle und wenn die Rolle ein enig flirty ist und auf der Suche nach einen Mann und deswegen einen tiefen Ausschnitt trägt, dann spiele ich sie und weiß, dass die Fotos - sollten sie mal bei einem zukünftigen Arbeitgeber landen - eher einen positiven Eindruck machen werden ... hoffe ich. (Man kann ganz eindeutig erkennen, dass das ein Theaterkostüm ist, weil das Maskenkonzept auch damals sehr krass war.)

Ich kann auf der anderen Seite verstehen, wenn Menschen sagen, dass sie keinerlei von sich im Internet haben wollen - also auch keine Party-Pics aus der Disko oder Bilder mit Freunden im Urlaub bei Facebook. Ehrlich, wer weiß, in wessen Hände solche Bilder geraten können?

Letztendlich glaube ich, dass jeder selber wissen muss, was er tut und von sich ins Internet stellt. Ab eine gewissen Alter muss man dafür selbst die Verantwortung übernehmen. Wenn man dann aber einen Job nicht bekommt, weil der Arbeitgeber die anzüglichen Bilder sieht, dann ist das auch die eigene Verantwortung, da man bei jedem Inhalt, den man ins Internet stellt, damit rechnen muss, dass die ganze Welt es nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch jederzeit sehen kann und das auch noch in einigen Jahren.

Sollten wir uns als Blogger, Youtuber oder sonst auch als aktive Teilnehmer des World Wide Webs sich allgemein vielmehr  dessen bewusst sein, dass alles, was sie im Internet veröfentlichen, Einfluss auf andere nehmen könnte?

Kommentare:

  1. Ich habe auch nichts von nackten Bloggern mitbekommen. Rein gar nichts!

    Zu deinem Kommentar: Nein, ich bin leider noch nicht dazu gekommen die Palette auszuprobieren. Hab sie mir ja auch erst gestern gekauft und heute mach ich zu Hause einen ruhigen & da schminke ich mich ja auch nicht. Also erst morgen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe davon im Web auch nix mitbekommen. Aber jeder wie er will. Wieso auch nicht? Selbstverwirklichung ist doch ok.
    Und meines Erachtens gilt es für alles auf der Welt, dass man sich im Klaren sein muss welche Auswirkungen das eigene Handeln hat/haben kann. Nicht nur im Web. :)

    AntwortenLöschen
  3. Nackte Bloggerin? Wo? Wer? Ich habe nichts mitbekommen... jeder muss wissen wie weit er sein Inneres oder eben Äußeres publik machen möchte. Meist schadet es aber mehr als das es nutzt...

    AntwortenLöschen
  4. Muss mich leider anschließen so wirklich sah ich bisher noch nichts. Außer bei Model Blogs da kam es schon mal vor das die Mädchen in Unterwäsche/Bikini Bilder von sich zeigten aber komplett blank wüssste ich nicht. Gut finde ich es nicht aber andererseits müssen sie ja damit zurecht kommen wenn die ganze Welt weiß wie sie aussehen oder wohl möglich ihre Bilder geklaut werden..

    AntwortenLöschen
  5. Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn man Blogger/innen auf Fotos beispielsweise in kurzen Klamotten sieht. Ob ich sie auf dem Foto oder auf der Straße sehe, wo ist da der Unterschied? Auch in Unterwäsche oder Badeklamotten (was ja scheinbar eh total normal ist, da alle Leute, die ins Schwimmbad etc. gehen Badesachen tragen o.ô) finde ich es nicht schlimm. Ich selbst werde mich aber wohl eher nicht so auf meinem Blog zeigen (auch wenn die Fotos vom Shooting schön sind, wird es womöglich nicht bei jedem gut ankommen). Es kommt hierbei aber wohl auch auf das gesamte Bild an. Wenn es sich z.B. um Modelfotos handelt und diese schön aussehen, kann man die auch auf dem Blog zeigen. Bei Nacktbildern könnte man ja Sterne oder Balken an entsprechende Stellen machen :) So lange es keine pornografischen Fotos sind, habe ich kein Problem damit.
    Ich kann mir vorstellen, dass ein großer Teil von der Art des Bloggers, also wie er sich präsentiert, abhängt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab davon auch nichts mitbekommen. Bin da aber ganz deiner Meinung, das muss jeder für sich selbst entscheiden wir er das handhabt.

    AntwortenLöschen
  7. meine meinung ist da klar. ich denke einfach übertrieben freizüge outfits müssen nicht sein. breiter gürtel als rock und ausschnitt bis zum bauchnabel mit weißen stiefeln neee du muss niemand posten.

    bei fotografie ist es wieder ganz anders, ich bin der ansicht dass professionell geschossene teilakt , akt oder dessous bilder nichts sind was man verstecken müsste, aber das zauberwort ist hier professionell..
    eine schlechte belichtung kann jedes bild aussehen lassen wie für einen schlechten pornokatalog.
    und privatebilder im bikini vom urlaub finde ich absolutlegitim, spiegelbilder auf denen man versucht gleichzeitig po und gesicht zu zeigen dagegen nicht

    AntwortenLöschen
  8. Wahrscheinlich lesen wir alle solche niveaulosen Blogs nicht und kriegens deshalb nicht mit. :D Die Granze ist einfach sehr vage und jeder hat eine andere Auffassung von billig/nuttig oder eben stilvoll/edel. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde es gemein die Bloggerin so an den Pranger zu stellen! Also jetzt nicht von dir, aber von anderen Bloggerinnen. Ich sehe es auch so, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Im Sommer habe ich auch Bikiniurlaubsbilder gepostet und niemande hats gestört, deswegen finde ich es schon unfair teilweise :)

    AntwortenLöschen
  10. Sorry aber hast du mein Kommentar überhaupt gelesen bevor du mich so anfährst?
    Ich zitiere:

    "Also jetzt nicht von DIR, aber von anderen Bloggerinnen!"

    Ich habe nie gesagt, dass du solche Bloggerinnen an den Pranger stellst, aber andere schon ;))

    AntwortenLöschen
  11. Ich schreib dir mal auf deiner Blog-Facebook-Seite eine Private Nachricht :)
    Vielleicht weißt du dann um wen es sich handelt in dieser ganzen Sache :)

    AntwortenLöschen
  12. ich finde, blogger sollten sich definitiv mehr darüber bewusst werden, dass alles, was sie posten mal einfluss auf sie nehmen kann, aber vor allem, dass alles, was sie posten einfluss auf andere nehmen kann und auch wird!

    naja, die bloggerin hats auf jeden fall geschafft: sie ist in aller munde ;)

    liebste grüße,

    saskia

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe auch nichts davon mitbekommen. Aber jeder muss sowieso fuer sich selbst entscheiden was er ins Internet stellt, ich persoenlich trage niiiiieeee einen tiefen Ausschnitt, demnach wuerde ich auch so ein Bild nicht posten. Wann ist jemand billig? Die Frage habe ich mir schon oft gestellt....

    AntwortenLöschen
  14. solange es noch ästhetisch ist finde ich es okay, jeder kann das machen was er will. man braucht es ja nicht zu lesen. die diskussion finde ich aber im allgemeinen sehr interessant.
    schönen valentinstag dir
    maren anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.