Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

24. Februar 2012

Bilder und die Nutzungsrechte

Für mich ist es Diebstahl, wenn ich den Besitz eines anderen stehle.
Und es ist sicherlich auch nicht nett, Dinge von anderen Menschen zu nutzen, wenn diese nicht ihr Einverständnis gegeben haben. Vielleicht ist es noch kein Diebstahl, sofern man dieses nicht als sein Eigentum ausgibt, aber ist dennoch daneben.
Schließlich will man es doch auch im Internet so:
Was du nicht willst, was ich dir tu, das füg auch keinem Anderen zu.

Aber vielen Bloggern scheint es anscheinend salopp gesagt am Arsch vorbei zu gehen, dass gegoogelte oder anderweitig beschaffte Bilder (also keine Pressebilder o. ä.) ein Urheberrecht besitzen und sie nicht nur einfach die Quelle verlinken sollten, sondern auch den Urheber um Erlaubnis bitten sollten.

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Wenn ein Blogger Bilder googelt und dort nichts zum Urheber steht, dann ist das kein Freischein zum Bilder kopieren - entweder, man verwendet die Bilder nicht oder man fragt auf der Seite nach, wer der Urheber ist, nimmt mit diesem Kontakt auf und bittet ihn um Erlaubnis.
Oder leiht man sich ungefragt von einem Fremden ein Fahrrad ohne zu wissen, wem das Fahrrad gehört und den Eigentümer zu fragen? Sofern man nicht betrunken ist wohl nicht.

Trotzdem sehe ich täglich Blogeinträge, die voll von fremden Bildern sind, oft auch ohne Quellen.

Habt ihr keine Nutzungsrechte, dann macht entweder eigene Fotos oder benutzt keine Bilder in euren Blogeinträgen. Keine fremden Bilder, keine rechtlichen Konsequenzen. Denn Verletzung des Urheberrechts ist nicht einfach nur eine unmoralische Lappalie, sondern das unrechte Nutzen geistigen Eigentums.

Unwissenheit schützt da vor Strafe nicht. Natürlich, das gesamte Patentrecht ist überarbeitungsfähig, aber derzeit müssen wir nach den rechtlichen Grundlagen handeln, die uns gegeben sind.

Natürlich ist das Markenrecht noch ein ganz anderes Kaliber. Demnach dürften wir wohl gar nichts Fotografieren, was ein Logo beinhaltet oder müssten alles unkenntlich machen. Kennt sich jemand von euch mit Markenrecht genauer ist?

Was mich angeht, nutze ich selbst ungern Pressebilder. Ich gehe lieber auf Nummer sicher und nutze keine Bilder und nur Fotos, die ich selbst geschossen habe.

Falls ihr mehr zu dem Thema Markenrecht oder Urheberrecht in Sachen Bildernutzung bei Blogs wisst, würde ich mich über einen Kommentar von euch freuen.

Kommentare:

  1. Du hast mir gerade die Augen geöffnet. Dafür Danke ich dir!
    Ich schieße die meisten Bilder auf meinem blog selber, aber ab und an hatte ich Bilder von Googel genommen. Und ich habe leider nicht gefragt. Darum werde ich die Bilder ändern. Danke nochmal ;)

    Ps: Mach weiter so, ich find dich super! :3

    AntwortenLöschen
  2. Mit den Pressebildern das habe ich mich auch mal gefragt? Wenn man eine LE vorstellen will und zB Pressebilder bei Google findet, die aber von einem bestimmten Blog sind! Erlaubt oder nicht?

    Ich bin bei sowas auch sehr vorsichtig!

    AntwortenLöschen
  3. Ich blogge beinahe ausschließlich mit eigenen Bildern, sagen wir zu 99%, und beim Rest geb ich ne Quelle an. Bin ja nicht Guttenberg. Alles andere ist für mich absolut inakzeptabel.

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß leider nicht mehr als du über diese Dinge.. aber ich lese anscheinend auf den falschen (bzw. richtigen!) Blogs, denn ich sehe kaum geklaute Bilder.. naja, Bilder von weheartit oder so schon, aber immerhin nichts was schnell gegoogelt wurde. Mmh, ich nehme natürlich auch nur selbstgeschossene Bilder, bzw. nur Pressebilder die ich per Mail von der Firma bekommen habe (also dm-Eigenmarken, Cosnova). Aber das mit dem Markenrecht würde mich auch mal interessieren.

    AntwortenLöschen
  5. für mich kommt es gar nicht in frage ein anderes bild als dass meinige zu verwenden. aber ich glaub das rüht durch meinen job und weil ich damit viel zu tun habe, und letzten endes auch kein bock auf stress habe, selbst wenn ich ne erlaubniss mal habe. mann muss ja auch immer nutzungsdauer und so nen quark beachten, dann lieber eigene. bilder irgendwo klauen kommt für mich nicht in frage. beim markenrecht ist es so ne sache, ich mein wir schreiben ja auch immer die marke dazu, würden wir etwas als unsere ausgeben, dann wäre es so ne sache. da wir aber wie blöd kostenlos werbung machen, wären markeninhaber schön blöd uns abzumahnen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe es in letzter Zeit schon öfter erlebt, dass Bilder von meinem Blog mit meinen Swatches (z.B. Nagellack und Lidschatten) in Ebay-Auktionen auftauchten, um dort damit Kosmetik-Artikeln zu verkaufen.

    Wenn ich dann die betroffenen Personen, die mein Bilder verwendet haben, noch recht freundlich darauf aufmerksam gemacht habe, dass es meine Bilder sind und diese bitte aus der Auktion zu entfernen sind, habe ich jedes Mal freche Antworten bekommen. Allen war gemeinsam, dass sie der Meinung waren, dass die Bilder, die man bei Google über die Bildersuche findet, niemandem gehören würden und jeder sie verwenden könne.

    In Blogs habe ich die Erfahrugen bisher noch nicht gemacht. Da hat mich nur einmal ein Mädel sehr nett gefragt, ob sie ein Bild von mir verwenden dürfe. Und das war dann für mich auch o.k.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.