Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

6. Januar 2012

Getestet - Lush: 4x Pflege für Gesicht und Haar


Eine Probe, zweimal die 100 ml Größe und einmal die volle Größe. Seit einigen Wochen teste ich diese Produkte und wollte euch nun schreiben, was ich von ihnen bislang halte.

Buche de Noel Gesichtsreiniger:
Beschreibung laut Lush:
"Bûche de Noël ist ein traditionelles französisches Weihnachtsgebäck, das wie ein Baumstamm aussieht. Dieser Reiniger ähnelt seinem Namensgeber und basiert auf der Santa's Rice Porridge aus dem letzten Jahr. Wir haben Kaolin mit reingepackt, um die Haltbarkeit zu verbessern und es in einen effektiven Reiniger zu verwandeln. Geriebene Mandeln peelen die Haut, getrocknete Moosbeeren und frische Satsumas tonisieren und erfrischen, nährendes Mandelöl macht weich und Kakaobutter schließt die Feuchtigkeit in die Haut ein und schützt sie gegen die Kälte. Zedernholz wirkt antiseptisch und hilft, das Hautbild zu verbessern. Sie ist perfekt für jeden Hauttyp."

Inhaltsstoffe:
Prunus Dulcis (Gemahlene Mandeln), Kaolin, Glycerin, Citrus Reticulata Fruit (Frische Satsumas), Vaccinium Macrocarpon Fruit (Getrocknete Cranberries), Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter), Brandy, Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Ätherisches Mandelöl), Vetiveria Zizanoides Root Oil (Vetiveröl), Juniperus Virginiana Oil (Zedernholzöl), *Linalool, *Cinnamal, Parfüm, Algae (Norialgen), Zucker-Stechpalme oder -Glocke
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.

Preis: 100g kosten 9,95 Euro, nur in der Weihnachtszeit (November bis Januar) erhältlich.

Meine Meinung:
Ich hatte eine recht großzügige Probe, die ich 1 Woche lang genutzt habe, den Rest habe ich meiner Mutter geschenkt. Er ist wie alle  Lush Reiniger sehr ergiebig.
WICHTIG: "Reiniger" heißt nicht, dass man das Zeug nutzen kann, um Makeup zu entfernen, Dafür gibt es zwei andere Produkte von Lush, die ich beide noch nicht robiert habe. Mit Reinigen ist haut klären gemeint.
Der Grundstoff ist derselbe wie bei Angels on bare Skin, meinem Holy Grail, was Hautpflege angeht. Daher dachte ich, dass ich nichts falsch machen kann. FALSCH GEDACHT! Der Reiniger ist zu reichhaltig für mich, meiner Haut hat das nicht so gut getan. Das lag wahrscheinlich an der Kakaobutter. Egal, ich bleibe lieber bei Angels on bare Skin und kaufe mir nicht unnötig einen zweiten Reiniger.
Fazit:
Ich vertrage ihn nicht, aber nur, weil meine Haut ihn nicht verträgt, heißt das noch lange nicht, dass dieses Produkt schlecht ist. Wer eher trockene Haut hat, kann mit dem Produkt sicher mehr anfangen als ich.

Eau Roma Water:
Beschreibung laut Lush:
"Dieser Toner besteht hauptsächlich aus zartem Lavendel- und Rosenwasser. Diese beiden Kostbarkeiten sind extrem beruhigend und besänftigend, was diesen Toner perfekt für sensible, reifere oder trockene Haut macht. Er spendet dir ganz vorsichtig wieder die nötige Feuchtigkeit, die dein Gesicht braucht, ohne sie dabei unnötig zu reizen. Gib ein wenig Eau Roma auf einen Wattepad und entferne die letzten Reinigerreste aus deinem Gesicht oder sprüh einfach wann immer du willst ein bisschen Eau Roma auf deine Haut. (Vor allem in klimatisierten Räumen ist das unserer Meinung nach sehr wichtig!)"

Inhaltsstoffe:
Lavendelwasser (Lavandula augustifolia), Rosenwasser (Rosa centifolia), *Limonen, *Linalool, Parfüm, Methylparaben.
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.
Vegan.
Quelle

Preis: 
100 ml 6,15 Euro
250 ml 12,25 Euro

Preis in Großbritannien:
Dort kosten 100 ml 3,25 Pfund, 250 ml 7 Pfund, also umgerechnet nach Kurs des 6.1. mithilfe eines Kursrechners derzeit 8,47 Euro. Eine Sammelbestellung aus England würde sich also bei diesem Produkt lohnen!

Meine Meinung:
Ich frage mich jetzt schon, ob es auch ein Holy Grail von mir wird. Ich habe mich mit meiner Mischhaut, die jetzt eher zur Trockenheit neigt (eigentlich leicht glänzende, aber nicht übermäßig fettige T-Zone, aber im Winter Linien von Trockenheit auf der Nase), habe ich mich gegen das Tea Tree Water und für dieses entschieden.
Ich nutze es nach der Reinung meiner Haut mit Wasser, Mikrofaserwaschlappen , neuerdings Peelingbürste dank Lidschattensammlerin (Bericht folgt!) und Angels on Bare Skin - der Toner beruhigt meine Haut und seit ich ihm habe, benutze ich auch oft einfach keine Tagescreme mehr, weil meine Haut dadurch schon gepflegt genug ist.
ALLERDINGS glaube ich nicht, dass es etwas für jede Haut ist - hat man eher fettige Mischhaut oder ölige Haut, ist das Gesichtswaser wahrscheinlich weniger geeignet.
Fazit: 
Ich möchte es nicht mehr missen, weil es mir wirklich hilft gegen meine Probleme mit der Haut im Winter. Bislang half gegen meine Problemhaut nur eine teure Creme von Clinique - das hier ist also eine definitiv günstigere Lösung.


Rehab Shampoo:
Beschreibung laut Lush:
"Rehab ist unsere Geheimwaffe für wirklich geschädigtes, angegriffenes Haar. Wir machen es mit viel Oliven- und Jojobaöl für Weichheit, frischem Saft aus Kiwi und Papaya, um dein Haar sanft zu reinigen und einem Schuss Pfefferminzöl für deine Kopfhaut. Dein Kopf wird also rundum gut versorgt, so dass geschädigtes Haar schon bald der Vergangenheit angehört. Einshampoonieren und auswaschen."

Inhaltsstoffe:
Sodium Alkyl Sulfate, Chondrus Crispus Extract (Irisch Moos Extrakt), Aqua (Wasser), Ammonium Laureth Sulfate, Cocamid MEA, Parfüm, Carica Papaya Fruit Juice (Frischer Papayasaft), Propylene Glycol, Ananas sativus Fruit Juice (Frischer Ananassaft), Maris Sal (Feines Meersalz), Actinidia Chinensis Fruit (Frische Kiwi), Mangifera indica Juice (Frischer Mangosaft), Simmondsia Chinensis Seed Oil (Bio Jojobaöl), Olea Europaea Fruit Oil (Bio Extra Vergine Olivenöl), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Lavandula Angustifolia Oil (Lavendelöl), Mentha Piperita Oil (Pfefferminzöl), Rosmarinus Officinalis Leaf Oil (Rosmarinöl), Juniperus communis Fruit Oil (Wacholderöl), *Limonene, *Linalool, Benzyl Alcohol, Methylparaben, Propylparaben.
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.
Vegan
Quelle

Preis:
100ml kosten 8,25 Euro,
250ml kosten 16,50 Euro,
500ml kosten 23,50 Euro.

Preis in Großbritannien:
Dort kosten 100g 4,95 Pfund (= 5,99 Euro), 250g 9.95 Pfund (= 12,04 Euro) und 500g 15,95 Pfund (19,29 Euro) - alles umgerechnet nach Kurs am 6.1. Der Preis ist schon geringer als in Deutschland, aber ich bezwefle, dass ich mir eine große Flasche aus UK bestellen würde - da zahle ich lieber etwas drauf.

Meine Meinung:
Dieses Shampoo enthält viele Öle und dennoch fettet mein Haar viel langsamer nach als bei normalen Shampoo - da hat mich echt überrascht.
Duft:
Der Duft ist einfach nur lecker für mich: Minze, aber auch den Rosmarin und Wacholder riecht man raus, finde ich. Ich denke, das Shampoo können sowohl Männer als auch Frauen benutzen, weil der Duft neutral und frisch ist, aber ohne aufdringlich parfümiert zu wirken.
Anwendung:
Wichtig ist bei diesem Shampoo allerdings, dass man es vor dem Nutzen ordentlich schüttelt, damit man auch alle Inhaltsstoffe gut durchmixt. Da der Duft so schön ist, mach ich quasi unter der Dusche oder in der Badewanne eine kleine Aromatheraphie und nehme mir 2-3 Minuten Zeit, das Shampoo ordentlich in Haare und Kopfhaut zu kneten. Dann wasche ich es mit lauwarmen Wasser ordentlich aus.
Ergebnis:
Mine Haar glänzen wirklich schön - auch wenn ich sie föhne, aber noch schöner, wenn ich sie einfach an der Luft trocknen lasse. Glanz und weiches, geschmeidiges Haar. Leider kann das Shampoo nichts gegen mein Knötchenproblem in den untern Haarschichten machen, aber dagegen helfen bei meinem Haar seit jeher nur Spülungen.
Fazit: 
Ich bin sehr zufrieden damit, weil mir bislang keine Spülung bei Knötchen helfen konnte.

Retread Conditioner:
Beschreibung laut Lush:
"Gemeinerweise sieht Retread aus wie ein richtig leckeres Dessert. Das kommt vom frischen Joghurt, den wir hier verwenden, der aber eigentlich dazu da ist, trockene Haare wieder weich zu machen. Wir geben noch frische Melone dazu, die das Haar sanft reinigt, Seetang für Weichheit und eine wundervolle Mischung aus Neroli und Veilchen für einen zauberhaften Duft. Benutze Retread nicht, wenn Dein Haar schlaff und leblos ist - es würde platt gedrückt werden. Benutze es, wenn sich Dein Haar spröde, rau und mitgenommen anfühlt. Haare waschen, Conditioner auftragen und sehr gut ausspülen."

Inhaltsstoffe:
Gelidium cartilagineum Extract (Agar Agar Gel), Propylene Glycol, Sojamilch, Cetearyl Alcohol (&) Sodium Lauryl Sulfate Cucumis Melo Fruit (Frische Cantaloupemelone), Olea Europaea Fruit Oil (Bio Extra Vergine Olivenöl), Parfüm, Yogurt (Bio Joghurt), Persea Gratissima Oil (Avocadoöl), Lanolin, Cetearyl Alcohol, Cetrimonium Bromide, Simmondsia Chinensis Seed Oil (Bio Jojobaöl), Ethylene Brassylate (Synthetischer Moschus), Viola Odorata Leaf Extract (Veilchenblatt Absolue), Citrus Aurantium Dulcis Flower Water (Orangenblüten Absolue), Citrus Aurantium Amara Flower Oil (Neroliöl), Methyl Ionone, Methylparaben, Propylparaben.
Vegetarisch.
Quelle

Preis:
230ml kosten 15,25 Euro.

Preis in Großbritannien:
Für 245g 9,50 Pfund, also laut Kurs am 6.1.2012 11,49 Euro. Fast 4 Euro günstiger also ... es würde sich schon lohnen, bei einer Sammelbestellung oder wenn man sich etwas aus UK mitbringen lässt oder selbst dorthin fliegt.

Meine Meinung:
Duft:
Ich nenne es noch immer Tofu, denn es riecht wie Tofu + Lushgeruch im Topf. In den Haaren riecht es dann komischerweise weitaus angenehmer und gefällt mir sogar. Natürlich, der Duft ist nicht so herrlich süß wie American Cream, aber dennoch habe ich nichts dagegen, wenn meine Haare so duften.
Anwendung:
Nach dem Waschen meiner Haare mit Rehab knete ich kleine Menge von Retread in die Haare. Wenn ich dusche, lasse ich es ca. 2-3 Minuten einwirken, wenn ich bade, noch etwas länger wie eine Haarkur. Allerdings verteile ich den Conditioner nur in den Haarlängen.
Ergebnis:
Meine Haare sind sooo weich und die Knoten gehen auch alle raus bzw. bilden sich erst gar nicht - das ist nämlich das Hauptproblem, wei ich unter dem Deckhaar vereinzelt Korkenzieherlockenhaare habe ... die Frisöre machen immer Augen!  Zudem habe ich sehr dichtes und viele, dicke Haare, die aber gern fisselig werden. Die Haare werden nicht so schnell fisselig nach der Anwendung und bauschen sich auch nicht auf. Im Gegensatz zu American Cream hat dieser Conditioner einen sichbaren Pflegeeffekt bei mir.
Fazit:
Für mich ist es definitiv das Richtige! Wer weniger Pflege braucht, ist sicherlich auch mit American Cream gut bedient. Aber für mich reicht es leider nicht aus. Ich kann in den nächsten paar Wochen mal ein paar Experimente machen und schauen, ob man die beiden zusammenmischen kann oder abwechselnd nutzen kann.

Ungeschminkt mit luftgetrockneten, fluffigen Haaren. Nur meine Naturwelle irritiert mich - die hängt sich eigentlich sonst aus bei meinen langen, schweren Haaren.

Kommentare:

  1. Oo, oh, den Buche de Noel habe ich mir diese Woche mal auf gut Glück mitgenommen, da auch ich ganz zufrieden mit dem "AOBS" war...und Buche de Noel riecht so unverschämt lecker...
    Trockene Haut habe ich jedoch nicht...zumindest nicht im Gesicht ;)

    NUn bin ich ja mal gespannt,was meine Haut dazu sagen wird...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. @Ahnungslose Wissende Ja, der Duft ist wirklich himmlisch, aber AobS finde ich vom Duft her auch nicht so schlecht, muss ich sagen.
    Ich hoffe einfach, dass du es verträgst. ^^
    Ich habe den Rest meiner Probe einer Freundin mit eher trockener Haut gegeben und die hat es es Peeling für ab und an geliebt und leider schon leer, deswegen bekommt sie es auch Ende dieses Jahres zu Weihnachten. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Lush!
    Seit 3 Jahren "Grundreinige" ich meine Haare mit dem Shampoo " I love juicy"!
    Einfach das beste Shampoo was es gibt!

    AntwortenLöschen
  4. Hallöle,
    das Rehab Shampoo habe ich auch und ich kanns auch weiterempfehlen! Allerdings muss ich genauso wie du auch eine Spülung nehmen sonst komm ich gar nicht mehr durch die Haare durch beim bürsten.
    Ich hab mir jetzt noch die American Cream beim 50% OFF Special bestellt und bin mal schwer gespannt. :)
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Das Rehab Shampoo habe ich auch und ich finde es so gut! Aber leider ist der Verschluss angeknackst und ich kann es nicht mehr richtig verschließen, obwohl noch über 3/4 drin ist :(

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.