Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

16. Januar 2012

Frauen und die (EIGENTLICH so unwichtige) Zahl, die die Waage anzeigt

Das neue Jahr fängt an und die guten Vorsätze sollen gehalten werden.
Einige Frauen neigen aber zum Überreagieren, insbesondere in meinem Bekanntenkreis scheint derzeit wieder Panik vor der Zahl zu herrschen, die die Waage einmal in der Woche oder einmal monatlich ausspuckt.

Frau #1: Freitagabend nach der Uni, ich will eigentlich mit Freunden ins Kino und hatte schon Karten vorbestellt. Eine Freundin ruft mich an und sülzt mich 3 Stunden (!) über nur ein Thema voll: Kein Mann will sie, weil sie nicht 1,80 groß ist und Kleidergröße 36, sondern 1,65 m und Kleidergröße 42 trägt.
Alles Argumentieren, dass auch Männer verschiedene Geschmäcker haben, was Frauen angeht, vielen der Charakter viel wichtiger ist als eine hübsche Verpackung und ein Mann sie so leben sollte, wie sie ist, helfen nicht. Sie hat schon im Internet Almased bestellt und ich fürchte, dass sie es mal wieder nur 2 Tage durchhält, weil sie einen sehr stressigen Beruf hat. Heisst: Sie neigt dazu, zwischendurch immer viel zu essen. Allgemein kann ich ihr wenig helfen - sie lebt einige 100 Kilometer von hier weg und ist eigentlich trotz Kleidergröße 42 oder vielleicht auch gerade deswegen ein Männermagnet. Aber sie bildet sich ein, dass kein Mann sie mag, weil sie sehr schüchtern ist und sich nicht traut, Männer anzusprechen. Ich hoffe einfach, das gibt sich mit der Zeit und sie erkennt, was für eine tolle Frau sie ist.

Frau #2 ist eine Freundin, die einen privaten (und passwortgeschützten!) Annehmblog hat, nimmt eigentlich auf vernünftige Weise ab und hatte die Idee, ihre Freundinnen daran teilhaben zu lassen, aber eben nicht die ganze Welt, weil es ihr schon peinlich wäre, wenn zukünftige Arbeitgeber dazu Zugriff hätten, wenn sie ihren Namen googeln. Allerdings bloggte sie heute, dass sie aus Frust über 2 Kilo mehr auf dem Rippen trotz Sport bis zum Umfallen heute einen Fresstag eingeschoben hat. Dabei ist es doch klar, dass sie bei Krafttraining Muskelmasse zunimmt ...

Manche Frauen sind einfach nur fixiert auf die Zahl, die die Waage ausspuckt oder die Größenangabe, die in ihren Kleidungsstücken steht. Aber ist diese denn so entscheidend fürs Leben?
Sport finde ich auch essenziell, denn zum Singen benutzt man ja auch den ganzen Körper. Beim Schwimmen und Yoga kann ich abschalten und gut für die Atmung ist es auch. Aber ob nach einer Woche mit viel Sport 0,5 kg mehr oder weniger auf der Waage stehen, ist mir recht egal.

Und was Kleidungsgrößen angeht: Die sind eh eine lustige Sache. Ich weiß nicht, wo die Bekleidungsketten, die meiner Meinung nach eh alle auf gleiche Weise verwerflich in ärmlichen Ländern produzieren, ihre Schnitte hernehmen. Ist es denn normal, dass in dem eine Laden Größe 42 wie eine 36-38  ausfällt und deshalb nicht gekauft wird, weil eine Frau mit Größe 26 oder 38 sich dick fühlt, wen sie dieses Ding anzieht, in der eine 42 als Größe steht. Im Laden schräg gegenüber probiere ich ein T-Shirt in Größe M/38-40 an und es hängt an mir wie ein Kleidersack. Auf die Kleidergrößen von heute kann sich eh keiner mehr verlassen.

Kommentare:

  1. traurig aber wahr! hast du schön geschrieben ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wass die Kleidergröße angeht habe ich gerade festgestellt das es z.B. bei Takko die Selbe Hose ich habe sie vor 3-4Jahren das erste mal gekauft nun war sie kaputt und eine neue musste her!Drin steht in beiden 44(Inzwischen habe ich etwas abgenommen)!Hose gekauft Zuhause beide Hose aneinander gehalten ca:5cm unterschied! Also die neue entspricht dann eher einer 42! Und dann wundert man sich wieso Frau keine Vernünftigen Klamotten bekommt in einer realistischen größe und dem Abnehmwahn verfällt!

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss auch sagen die Kleidergrößen schwanken von Geschäft zu Geschäft. Und ich bin ja auch ständig seit Mai letzten Jahres am abnehmen, mal mach ich mehr dafür mal weniger. Im mom probier ich einfach mal wieder etwas mehr dafür zu machen, denn die Zahl ist bei mir schon wichtig, ich wieg einfach viel zuviel :( Und das meine Gelenke und mein Körper gesund bleiben muss ich einfach abnehmen.

    AntwortenLöschen
  4. Dem kann ich insgesamt nur zustimmen!
    Ich bin selbst klein und kurvig sag ich mal so, und habe noch nie Probleme mit Männern gehabt (davon mal abgesehen, dass es darauf sowieso nicht ankommt, sondern dass man sich einfach schön fühlen sollte, dann strahlt man das auch aus). Man muss einfach Charakter und Lebensfreude ausstralen, dann ist doch das Gewicht egal.

    Und mit den Kleidergrößen: Es ist furchtbar, manchmal hat man es sogar in ein und dem selben Geschäft, dass man verschiedene Hosenmodelle anprobiert udn man in jeder eine komplett andere Größe braucht, weil sie einfach all anders ausfallen. Schlimm...
    Und was ich auch nicht verstehe, dass es von Größen wie XS und S immer noch 100 Exemplare gibt, die sie danach versuchen im Sale zu verscherbeln, aber wo sowieso nur jede 10. Frau(!!) reinpasst, anstatt, dass einfach mal darauf geachtet wird,in was die Masse reinpasst und dem entsprechend Ware eingekauft/produziert/was auch immer wird.
    Also diesen Eindruck habe ich ihn vielen Läden jedenfalls.

    Liebe Grüße
    Eule
    http://eulesnest.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Mit der Kleidergröße hast du wirklich recht,selbst bei H&M unterscheiden sich die Größen schon, je nachdem in welchem Land produziert wurde!Unglaublich, aber von 34-40 habe ich alle Größen im Kleiderschrank.
    An für sich weiss ich ja, dass ich nicht wirklich dick bin (und tief innen drin,wissen das warscheinlich viele Mädchen :)), aber manchmal deprimiert es wirklich wenn die Kleidergröße nicht stimmt.
    An manchen Tagen, an denen ich mich gut fühle, stelle ich mich auch die waage und bin schlecht drauf, einfach nur, weil die zahl, meines Erachtens nicht stimmt! Bescheuert...aber so sind wir Frauen wohl :)

    http://zuckerwattewunderland.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.