Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

18. Dezember 2011

Pelzträger sind nicht nur Mörder, sondern der Pelz ist auch noch mit Schadstoffen belastet

Ja, man findet sie derzeit in Modemagazinen, auf Fashion Blogs, in den Bekleidungsgeschäften - Pelz (ob nun echt oder unecht) ist diesen Winter allgegenwärtig.


Das ich das Tragen von echtem Pelz ablehne, versteht sich wohl von selber. Warum Pelz tragen? Es gibt genug Alternativen für warme Bekleidung in der heutigen Zeit, für die keine Tiere sterben müssen.


Als ich kürzlich einen Bericht im Spiegel las, dass Pelze auch noch aus kostensparenden Gründen (also zum Zweck der größeren Gewinnspannen von Unternehmen) schadstoffbelastet sind, war ich erstaunt.

Da geben Menschen viel Geld aus, um sich ein echtes, totes Tier anzuziehen und dann kann es einem auch noch gesundheitliche Schäden hinzugefügen?

Hier findet ihr einen zusammenfassenden Bericht: http://www.hna.de/nachrichten/deutschland/viele-pelze-schadstoffen-belastet-1516525.html


Interessant wäre es, zu wissen, ob auch Kunstpelz mit Schadstoffen belastet ist. Das die Industrie viel mogelt und Risiken eingeht, um ein größeres Wachstum zu erzielen, wissen wir ja. Aber das anscheinend selbst im Highend-Bereich der Modeindustrie so getrickst wird, konnte ich mir zwar denken, wenn man es  ökonomisch betrachtet, aber dennoch habe ich es nicht angenommen.


Published with Blogger-droid v2.0.1

Kommentare:

  1. Ob Kunstpelz mit Schadstoffen belastet sind, kommt auf die Definition von Schadstoff an. Da es sich dabei um Synthetikware handelt, kann es sein, dass Hilfsstoffe eingesetzt werden, die wieder austreten können wie bsp die Weichmacher in weichen Kunststoffen.

    AntwortenLöschen
  2. Also, eigentlich ist mir ja so etwas total egal. Sag ich ganz ehrlich. z.B. finde ich Leder sogar von Vorteil, was Schuhe usw. angeht.

    Aber echtes Pelz? Das stell ich mir ekelhaft vor, wenn man aufm Kopf ein totes Tier hat.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.