Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

16. August 2011

Sponsoring .... aus einem anderen, heutigen Blickwinkel

Hi und guten Morgen!

In den letzten Tagen kam ich irgendwie mit einer Freundin auf einer Party, die gar nichts mit Bloggen am Hut hat, aber ab und zu Videos bei Youtube von berühmteren Youtubern wie Reni sieht, auf das Thema Sponsoring und Hypes bei Beautyprodukten.

Ich muss zugeben, dass mir der Abstand der letzten Monate zu dem Thema gut getan hat.
(Am Rande: Wie ihr vielleicht wisst oder vielleicht auch nicht, habe ich derzeit in meiner Wohnung kein Internet. Wenn ich also blogge, tue ich das vom Handy aus oder aus einer Bibliothek .... das ich bei meinen Eltern oder anderswo außerhalb von Göttingen bin, ist derzeit nämlich eher seltener der Fall, weil meine Hausarbeiten ziemlich viel Textarbeit mit Texten aus den diversen Unibibliotheken abverlangen.)

Irgendwie sehe ich jetzt, wo ich monatelang eher Schminke als eines von vielen Hobbies behandelt habe und mich mit Studium, Chor und Theater hauptsächlich befasst und Youtube und Blogs weniger verfolgt habe, die Dinge anders.
Wenn ich Leuten, die Youtuberszene nicht so kennen, von Sponsoring erzähle, reagieren die meist mit Sätzen wie "Cool, das würde ich an deren Stelle auch machen. Wer sagt denn da nicht nein, wenn er etwas gratis testen darf?" oder "Das muss doch jeder mit seinem Gewissen selbst vereinbaren.".
Und das stimmt:
Jeder sollte - egal, ob Blog, Youtube oder sonstwas - selber wissen, ob er gratis Produkte testet oder ähnliches. Warum auch nicht?
Nur, weil jemand ein Produkt anpreist, renne ich sicherlich nicht gleich los und kaufe es.
Wenn mich ein Video oder Blogeintrag mich nicht interessiert, dann gucke ich es auch nicht - basta.

Nicht ganz so kurz zusammengefasst heißt das also:
Mir ist es egal, wer gesponsert wird oder wer nicht.

Das muss jeder selber wissen und die Konsumenten der Videos, Blogeinträge oder was auch immer sollten einfach mal den Kopf anschalten und kritisch hinterfragen, ob sie ein solches Produkt überhaupt brauchen, auch regelmäßig nutzen würden oder beispielsweise irgendeinen exotischen Cremerouge in Knallorange für 30 Euro nicht dann doch in der Ecke verstauben lassen würden und das, obwohl es der Person am anderen Ende der Datenleitung doch so toll gefällt.
Wenn ein Testbericht einem zu gut und makellos erscheint, sollte man halt noch Onkel Google befragen, ob auch andere das Produkt ebenfalls toll finden. das ist so bei Schminke, bei Handys, bei quasi allem, bei dem man vor dem Kauf wissen will, ob der Kauf sich auch lohnt.

Ich werde euch weiterhin wissen lassen, wenn mir Produkte gratis zugeschickt werden, aber da ich derzeit eh eher auf der Theaterschiene fahre, könnte ich euch eigentlich mehr dazu schreiben, wie man cool Leute alt schminkt (noch besser als in meinem damaligen Video) oder anderes.

Sponsoring ist ein Thema, dass mich derzeit ziemlich kalt lässt, weil ich eh einfach nur das an Videos und Blogeinträgen konsumiere, die mir gefallen und für die ich Zeit finde.

Allgemein bin ich eh kein Fan davon, wenn sich irgendwelche Leute anmaßen, moralisch besser zu sein als andere, weil sie halt nicht gesponsert sind oder ähnliches. wir sind alle keine Unschuldslämmer und ich z. B. sehe mich nicht in der Lage, die Personen moralisch zu verurteilen, die gratis Produkte von Unternehmen annehmen, da ich ja auch schon Produkte von Eyeko oder Burt's Bees zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen habe und somit auch nicht behaupten kann, ich wäre besser als sie. Jeder muss das für sich selbst entscheiden und weil jemand gesponsert wird, heißt das ja noch lange nicht, dass da von dem vor einigen Monaten geflügelten Wort "gekaufte Meinungen" die Rede sein kann.
Mit einer Phrase wie "gekaufte Meinungen" sollte man nämlich echt vorsichtig umgehen, weil man sonst eventuell schnell eine Klage am Hals hat ....
Ob ein Mensch also gesponsert wird oder nicht, ist für mich nebensächlich - für mich zählt, ob die Videos  oder Blogeinträge kritisch, interessant und unterhaltsam sind.


 Sponsoring ...... wie ist eure (derzeitige) Position zu den Thema?

Kommentare:

  1. Ich habe. dieselbe Meinung wie deine Freunde.
    Jeder muss das mit seinen Gewissen selbst vereinbaren, aber es heißt noch lange nicht, nur weil man ein Produkt zur Verfügung gestellt bekommt, dass man dann bezahlt wird und nicht seine eigene Meinung sagt, das stimmt nicht!

    AntwortenLöschen
  2. dankeschön, guter beitrag, sehe das auch so. jeder wie er will, wir haben ja schließlich auch jeder für sich ein eigenes hirn zum mitdenken :).
    lg suse

    AntwortenLöschen
  3. Genauso reagieren auch meine Freunde ;)
    Ich finde es allerding gut, dass viele youtuber/blogger mittlerweile erwähnen ob das Produkt selbstgekauft wurde oder gesponsert. Denn kauft man sich etwas selbst, steckt eine ganz andere Motivation dahinter als wenn es zugeschickt wird. Videos bei denen offensichtlich ist, dass eine Meinung -wie auch immer- vorbestimmt ist (Geld/Vormulierung/Vorgaben) sehe ich mir aber dennoch gerne an und denk mir meinen Teil. Aufregen, nö wieso? Unverantwortlich? Aus Fehlkäufen lernt man^^
    Allerdings frage ich mich dennoch ob die Firmen jmd weitersponsern würden wenn man eine negative Review abgibt.
    Ein weites Feld^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich sehe es genauso! jeder sollte das was er Konsumiert an Blogeinträgen und videos kritisch betrachten und dann evtl weitere meinungen von anderen einholen via Google etc!

    AntwortenLöschen
  5. sehe ich auch so, ich hatte ja schon so einige Sachen zum testen, aber wenn sie halt schlecht waren habe ich das auch immer ehrlich geschrieben und für mich selber sind auch die Bilder der Produkte wichtig, wenn ich auf anderen Blogs schauen gehe und nicht die Tatsache ob gekauft oder nicht. Ich möchte mir Sachen anschauen, darüber lesen und mir dann eine Meinung bilden, woher die Sachen dann letztendlich kommen ist mir wurscht!

    AntwortenLöschen
  6. Ich werde nicht gesponsort, aber das macht ja auch nix, schließlich blogge ich weils spaß macht und damit ich umsonst Produkte bekomme. ABer das muss jeder für sich selbst wissen.
    Außerdem sollte man bei Produkten immer mehrere Meinungen einfahren,finde ich auch. Und manche Hypes kann ich auch nicht nachvollziehen wie zB der Hype um den ach-so-tollen Chanel Bronzer- keine Ahnung wie der genauer heißt Was soll ich damit? Warum muss man DEN UNBEDINGT haben? Benutze ja nie Bronzer.
    Naja das wollte ich mal loswerden sorry ^^
    Lg

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.