Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

15. August 2011

Fettschminke im Haar und das Makeup einer Geisha als Paradiesvogel

Ich blicke in den Spiegel und .... ach nö!
Gerade frisch aus der Dusche gestiegen und trotzdem klebt es noch immer in einer Ecke meines Haaransatzes und lacht mich aus. Die böse, rote Fettschminke.
Es ist der 4 August, etwa 0:30 Uhr nachts und nun rubele ich vorm Badezimmerspiegel, der noch von der Dusche halb beschlagen ist, mein Gesicht mit einem Mikrofaserwaschlappen ab, um letzte Reste von Weiß und Rot in meinem Gesicht los zu werden.

Ich werde ehrlich mit euch sein:
Am Anfang, als ein wirklich toller und begabter Masken- und Kostümbildner aus Berlin zu uns kam, um das Maskenkonzept zu entwickeln, dachte ich erst nicht, dass es nicht klappt. Ich war ziemlich skeptisch, weil es doch nicht funktionieren könnte, etwa 25 Leuten diese individuellen Masken zu verpassen, weil sie sich - wie z. B. ich - größtenteils selbst schminken müssten.
Umso fazinierter war ich, als ich sah, wie sich bei allen im Esemble ein Rythmus einpendelte und langsam auch mein Maskenkonzept Farbe bekam .... nach zwei Versionen des Augenmakeups ließen wir das Gelb weg und entschieden uns für Kryolan "Cloud" statt Pink und "Emerald" statt Olivegrün.

Die weiße Grundierung aufzutragen war immer etwas ganz Besonderes, weil man plötzlich sah, wie Braun man doch trotz des wenig sommerlichen Sommers war. Wenn ich mit dem zweiten Schwamm das Rot aufgetragen hatte, erinnerte ich mich ein wenig an einen Daruma - zum Glück wurden die Übergänge zwischen Weiß und Rot mit einem dritten Schwamm verwischt. Das erinnerte dann, wenn alle Unregelmäßigkeiten beseitigt waren und die Fettschminke wirklich bishin zum Haaransatz saß, an einen Porzellanpuppenteint.
Das Schöne war, dass dazu nicht nur pinke Lippen bei mir, sondern auch Locken und ein kunterbuntes Augenmakeup kamen und nahezu gruselig, wie ähnlich meine "Zwillingsschwester" und ich uns sahen, wenn wir dann beide fertig geschminkt waren.

Möchtet ihr zumindest das Augenmakeup mal sehen, dass wir getragen haben?

Nachtrag: Hier ist ein erstes Foto. ;)

Kommentare:

  1. Immer her mit den Fotos, solche Sachen finde ich total spannend!

    AntwortenLöschen
  2. Das AMU würde mich persönlich brennen interessieren *__*!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr spannend aus! Erinnert mich auch ein bisschen an die Geisha - Schminkart. ♥ :)

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.