Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

9. Juli 2011

Auf eure Kommentare antworten?

Gestern ereilte mich die Kritik, dass ich mehr auf eure Kommentare antworten soll ....
Ich finde das Thema extrem schwierig.
Warum?
Naja, dafür gibt es einige Gründe.

1. Der wichtigste ist wohl, dass ich derzeit zu 95% nur per Handy online bin und damit nur bedingt und sehr umständlich bloggen, einigermaßen einfach Kommentare moderien, aber so gut wie gar nicht kommentieren kann - bzw. ist es sehr umständlich, die Seite mit lahmen Handyinternet laden zu lassen und dann mit T9 und Querzt lange Antworten zu tippen. Würde ich das machen, würde mein Handy, dass ich derzeit 24/7 brauche, wohl alle 2 Stunden an leeren Akku verrecken.

2. Ich komme mir doof vor, wenn ich wirklich jeden "ist toll"-Kommentar beantworte. Was soll man darauf antworten und gibt es nichts Blöderes als jemand, der nach jedem Kommentar ein "Danke" drunter schreibt.

3. Ich finde Blogger zum auf Kommentare antworten schlecht geeignet. Wer sagt, dass der kommentator jemals wieder bei deinem Blogpost vorbeischaut? Und auch eine Antwortgliederung mit Einrückung, wenn ich selber kommentiere oder auf Kommentare antworte, vermisse ich bei Blogger.

4. Dann hasse ich es und halte es für sinnlos, wirklich zu jedem noch so kleinen Kommentar was zu schreiben. Ehrlich, was hat jemand davon, wenn er schreibt: "Also ich finde dieses Ding da scheiße." und ich antworte dann "Ja, aber - wie schon im testbericht geschrieben - finde ich es ganz toll."??

5. Antworte ich IMMER bei Kommentaren auf konkrete Fragen - ich schreibe den Personen dann aber eine mail oder schreibe es unter einen Blogpost als Teil eines Kommentars und poste es meist nicht unter dem Blogpost. Oder manchmal mache ich einen ganzen, neuen Blogpost dazu - so wie hier!

6. finde ich es extrem seltsam, bei sowas wie Diskussionen (wie auch bei 5 und den eigenen Meinungen zu Produkten) dann einen Antwort auf einen Kommentar zu geben, der ein Standpunkt ist - was soll man denn dazu schreiben, wenn jemand schreibt "ich bin für/gegen die Todesstrafe, weil ..." - ich antworte dann nicht als Kommentar, sondern schreibe oft am Anfang eines folgenden oder zum Thema weiterführenden Blogpost "Ich fand eure Schilderungen zu diesem Thema sehr interessant [...]" oder so - oft mache ich ja auch erst Blogeinträge, weil mich Kommentare dazu angeregt haben!

7. Als Letztes gibt es fragen, auf die ich nicht antworten sollte, weil sie entweder zu privat sind oder nicht verraten werden dürfen. Würde ich z. B. verraten, was genau meine Rollen tuen, die ich diesen und nächsten Monat spiele, würden sie für die 2-3 unter euch, die sich die Stücke ansehen, ein Teil der Spannung nehmen. Beim Theater gilt: Sag NIE, was du spielst. Du kannst vielleicht eine Grundeigenschaft, das ungefähre Alter oder den namen verraten, aber sicherlich nicht mehr. ;)

Antworten des Bloggers bei euren Kommentaren?
Wie wichtig ist auch dies?
Nur bei konkreten Fragen oder ist ein Blogger allgemein dazu "verpflichtet", für jeden Kommentar dankbar zu sein und dies auch schriftlich kundzutun?

Kommentare:

  1. Ich verstehe dein Dilemma irgendwie. ich weiss auch nicht wie und wie oft ich auf Kommentare antworten soll. Also in meinem eigenen POst zu antworten klappt glaub ich nur schlecht, weil der andere da bestimmt nie wieder vorbei guckt, und dem anden in seinem Blog zu antworten klappt nur manchmal gut und finde ich auch manchmal unpassend. Ich persönlich muss auch sagen, ich erwarte nicht, dass jeder was dazu sagt wenn ich kommentiere. Sonder nur dann, wenn er was dazu zu sagen hat. Aber auf ein 'Oh schönes AMU' oder 'Ich hab das auch, bin damit auch sehr zufrieden' braucht m.E. nach niemand antoworten....aber vielleicht stehe ich alleine und vielleicht empfinden das meine Leser ja auch als unfreundlich?!

    AntwortenLöschen
  2. Kommt drauf an. Ich mach es einfach so: Wenn dich die person hinter dem Kommentar interessiert & dir am Herzen liegt, antworte ich eben. Wie ein Gespräch! Da antwortet man ja auch. Irgendwie.

    AntwortenLöschen
  3. Ich beantworte jeden Kommentar der nicht unbedingt "ist toll" beinhaltet. Auf Fragen sollte man auf JEDEN Fall eingehen, von mir aus auch ne Woche später. Ich bookmarke mir die Seiten wo ich mal was gefragt habe und schaue nach. Ich antworte immer dort, wo die Frage gestellt wurde ;-) Alles andere finde ich etwas unübersichtlich

    AntwortenLöschen
  4. Hey ich hatte vorhin shcon bei dem Post, bei dem die Disskusion anfing geschrieben:
    Es ist natürkich shcön, wenn du auf Fragen ect. antwortest, auf jeden Kram musst du es natürlich nicht unbedingt.

    Nur das Problem ist glaube ich auch,dass man es nicht unbedingt mitbekommt,wenn du antwortest,da man kaum alle Kommentare abonniert,weil man dann zig Mail von jedem Kommetar im Postfach hat.

    Ich nutze auf meinem Blog Disquis, womit man direkt antworten kann, selbst auf anonyme Kommentare, die ne Mailaddresse hinterlassen, weil sie zb kein Google-Konto haben.
    Ist schnell installiert und einfach zu benutzen, falls es dich interessiert.
    Ich bekomme es nämlich auch selten mit, wenn du antwortest und das ist schade.

    Liebe Grüße
    MissGeistchen
    http://missgeistchen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.