Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

23. Mai 2011

Wie viel Deckkraft ist ideal?

Ein Thema, über das wirklich viel bei uns in der Beautycommunity diskutiert wird, ist und bleibt das Thema Foundation.
Wie auch bei Hautpflege, Mascara oder Parfüm ist das Problem bei Foundation, dass es keine Universalfoundation für alle gibt, sondern eine gute Foundation einfach gut zum Hautton, dem Hauttypen und anderen Gegebenheiten passen muss.

Oft wird bei Teenagern nach stark deckenden Concealern oder Foundations, ja sogar Camouflage gefragt, was mich ein wenig verstört.

Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich erst zu meinem Realschulabschluss, also mit fast 16, eine erste deckende Grundierung fürs ganze Gesicht verwendet hatte.
Vorher hatte mir meine Mutter ab dem Alter von etwa 12 oder 13 Jahren eine Art Foundationroutine ohne deckende Foundation und mit Concealer und Puder beigebracht, die ich bis heute mehr oder weniger übernommen habe.
(Wollt ihr vielleicht Genaueres darüber wissen?)

In Sachen Concealer habe ich, wenn ich etwas abdecken wollte, entweder einen Abdeckstift genommen oder, wenn ich mich geschminkt habe, Concealer einfach gelayert und darüber getöntes Puder als Abschluss benutzt.

Was Deckkraft angeht, bin ich bei hoher immer skeptisch, weil man so manchmal Pickel oder Augenringe erst recht betont, weil es einfach offensichtlich abgedeckt und dadurch unnatürlich wirkt.

Wie steht ihr zu Deckkraft bei Foundation?
Seid ihr ein Fan von eher hoher oder niedriger Deckkraft bei euren Grundierungsprodukten?
Published with Blogger-droid v1.6.5

Kommentare:

  1. *Hüpf* *wink* ich möchte gerne mehr wissen über deine Foundationroutine von deiner Mom die sie dir gezeigt hat. :)

    ich bin auch immernoch auf der Suche nach der perfekten Foundation, vor nicht allzulange zeit habe ich noch mehrere foundations gemischt. zum einen die revlon color stay oily skin mit der vichy aera teint. mittlerweile nutze ich nur noch die von vichy, irgendwie gefällt mir das ergbnis momenatan am besten.

    ich hätte auch gern eine foundation mit hoher deckkraft aber die mich nicht zugespachelt wirken lässt.
    was aber schwierig ist.

    auch ich finde manchmal das zu viel make up erst richtig böse stellen hervorhebt. -.- leider nutze ich auch meistens zu viel lol krieg das immer nicht so recht hin LOL.


    welche ist deine lieblingsfoundation ?

    liebe grüße
    jessy

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag auch eher Foundations mit leichter bis mittlerer Deckkraft, im Sommer mag ich aber sowieso lieber nur Puder oder Bronzer.

    AntwortenLöschen
  3. ich nehm auch nur concealer und puder. bei abdeckbaren dingen, die dann weniger auffallen, spachtel ich auch mal ganz gerne.

    ich fühl mich auch mit ein paar pickeln wohl^^

    AntwortenLöschen
  4. Du hast ein wunderschönes Hautbild, wenn ich so eines hätte wie du, würde ich gar nix im Gesicht tragen.
    Ich habe leider vor 6 Monaten nen Akneschub wieder mal gehabt, unrein war meine Haut immer, für mich ist Deckkraft sehr wichtig, ich sehe lieber unnatürlich aus, als mit unreiner Gesichtshaut auf die Straße zu gehen =(

    AntwortenLöschen
  5. Da ich ziemlich viele Rötungen hab,muss es gut decken,allerdings trage ich es auch immer nur dort auf,wo es nötig ist.Dadurch fühle ich mich auch nicht zugekleistert.Aus Erfahrung in Teeniezeiten hab ich mich immer wohler gefühlt,wenn ich Pickel abgedecjt hab,vor allem hab ich das gemacht,wenn die gelb und/oder rot waren,das sah besser aus als ohne Foundation.

    AntwortenLöschen
  6. da ich leider seeeehr unreine haut habe und mir das sehr unangenehm ist, decke ich die betroffenen stelle auch immer sehr doll ab. allerdings benutze ich zuerst eine leicht deckende foundation fürs ganze gesicht und gehe dann mit einer stark deckenden über die pickel...denn man muss ja nich alles zuspachteln ;) auf diese weise is alles gut abgedeckt, sieht aber nicht zu unnatürlich aus.

    lg :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie Foundation benutzt.
    Als Teenager hatte ich absolut perfekte Haut (ach, ich wär so gern noch mal 16 :D), ich habe nur zum Mattieren Puder benutzt. Und da benutze ich seit eh und je Manhattan Puder. Mal das aus dem Standardsortiment, mal das Clearface.
    Als ich dann später (ca. mit 20) etwas unreinere Haut bekam, habe ich Pickel mit Abdeckstift abgedeckt und inzwischen benutze ich den Maybelline Concealer, der absolut toll ist, aber leider aus dem Sortiment genommen wurde.
    Ich möchte geringe Deckkraft. Ich will eigentlich nur meinen Teint ausgleichen und mattieren, nicht mehr und nicht weniger. Ich habe Unmengen an Sommersprossen im Gesicht, die ich nicht überdecken will. Meine Rötungen und Pickelchen werden mit Concealer abgedeckt.

    Wenn ich extreme Rötungen und einen unausgeglichenen Teint hätte, würde ich wohl auch zu einer hohen Deckkraft greifen und eventuell auch Foundation benutzen.
    Ich finde es ohne aber einfach natürlicher, weil ich glaube, dass es verdammt schwer ist, Make Up so aufzutragen, dass man es gar nicht wahrnimmt. Vielleicht irre ich mich da aber auch, weil ich keine Erfahrung damit habe ;)

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich schon schminke, soll es auch decken. Daher immer super hohe.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.