Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

30. Mai 2011

das Mysterium um diese Lippenstiftfarbe von Chanel

Nun verrate ich euch, was sich hinter diesem Bild versteckt hat.


Dank einer Freundin von mir, die auf Highend steht und davon auch nicht durch 1000 tolle Dupes abzubringen wäre, hatte ich die Gelegenheit, mal ein niegelnagelneues Exemplar des Chanel Rouge Coco in Mademoiselle, der ja in Beautykreisen oft als Holy Grail bezeichnet und vorgestellt wird, im Neuzustand fotografieren, begutachten und sogar probeweise mal auftragen. Da ich absolut herpesresistenz bin, neige ich eh allgemein zum Lippenstiftsharing, wenn man gemeinsam ausgeht. ;)






Was man schonmal sagen muss, aber sicher auch Geschmackssache ist, ist, dass der Lippenstift echt was fürs Auge vom Design her ist. Es ist einfach, aber das und das gute in der Hand Liegende machen wohl seinen Charm aus. Aber es gibt auch sicher viele unter euch, die so eine Verpackung nicht reizt, oder?



Daher kommen wir von der Verpackung zu Farbe - eine schöne Farbe, die man ohne weitere Schminke, halt nur mit schön ebenmäßig wirkender Foundation + Puder + Wimperntusche tragen kann und wo man sogar eventuell jeglichen Rouge weglassen könnte.

Allerdings bin ich persönlich enttäuscht, wie kurzweilig der Lippenstift ohne weitere Fixierungsmöglichkeiten (Ich hatte keinen Lippenbalsam drauf, aber auch keine Lipbase, keinen Concealer als Grundierung, keine Fixierung darüber und auch keinen Lipliner) auch wieder nach dem Essen oder Trinken futsch ist. Geht das mit Lip Base oder Lipliner oder Puder drüber vielleicht besser?
(Anmerkung: Ich habe ihn bislang dreimal getragen, kann also nur eine Art "ersten Eindruck" äußern - dies ist also auf keinen Fall eine Review, da ich dazu ein eigenes Exemplar des Lippenstiftes bräuchte, den ich wirklich ausgiebig über einige Wochen testen kann.)



Alles in allem sollte jeder für sich selbst entscheiden, in welcher Preisklasse er Lippenstifte kaufen möchte. Ich bin früher ein Fan der Mittelklasselippenstifte gewesen, inzwischen ziehen mir oft Konzerne, die Tierversuche machen oder einfach das stetige Preissteigen einen Strich durch die Rechnung .... teure Kosmetik für die Lippen werde ich mir also kaufen, wenn ich dazu ausreichend Geld verdiene und zudem das wundervolle EU-Gesetz zum Thema Tierversuche (hoffentlich bereits im März 2013) verabschiedet wurde.
Ich denke, die ganze Zeit - und sei es nur 1 Teil pro Monat - Highendkosmetik zu kaufen, könnte ich mir nur mit einem Nebenjob leisten, wozu mir aber zumindest dieses Semester wirklich die Zeit fehlt.
In welcher Preisklasse kauft ihr eure Lippenstifte? 

Welche Kriterien sind bei euch für den Kauf entscheidend (Haltbarkeit, Tragegefühl, Farbe etc.)?

Kommentare:

  1. preisklasse ??recht unterschiedlich :) Ich bin mit dem preisleistungs verhältnis von P2 begeistert ,hab aber auch 4 oder 5 teure wie chanel oder YSL :)
    kommt halt drauf an :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kaufe Lippenstifte bunt durcheinander. Mal für 2€, mal für 26€ und auch dazwischen. In meinem Besitz befinden sich allerdings nur 4 High End Lippenstifte, da sie für mich eher eine Belohnung bei größeren Dingen sind oder an Weihnachten bzw. Geburtstagen in meinem Besitz wandern. Zu meinen Hauptkriterien zählen Farbe und Tragekomfort, allerdings lässt mich auch der LE-Faktor nicht ganz kalt, wenn die Farben ebenfalls stimmt;)

    AntwortenLöschen
  3. ich habe high eng mäßig nur den "cyndi" von mac... der in der haltbarkeit durch das lustre-finish nicht gerade besticht. es ist einfach eine schöne farbe, die irgendwie trotzdem leicht ist.
    meine lippenstifte sind doch schon sehr günstig. zoeva lip crayons, p2 lippies, catrice, manhattan lip creams ... also ich bin da schon sehr knauserig, glaube aber auch, die wenigsten jemals leer zu bekommen :O

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbe ist echt schön, aber wenns trotz des Preises auch nicht besser hält... Dann ne danke!

    AntwortenLöschen
  5. Unterschiedlich und je nach Farbe. Zur Zeit hab ich vieles im niedrigen und mittelren preisniveau msus aber echt sagen dass es je nach Farbe und Konsistenz variiert! Ich habe mein perfektes orange bei uma gefunden (2€), das perfekte pink find ich in der drogerie gar nicht. Und nen super nude ton kostet bei mir halt mal 5€. Für die Mademoiselle Farbe von Chanel wür dich wirklich den Preis zahlen, egal ob der nun lange hält oder nicht, weil das ne Farbe ist die zu allem passt und auch zu meinem Teint passt. Solche gibt es sicher auch irgendwo in günstig. Aber ne Farbe die ich selten targe wie z.b. dunkelrot - Wieso sollte ich dafür 30€ ausgeben?!

    AntwortenLöschen
  6. also ich muss sagen, es kommt bei mir immer drauf an wie ich das design finde, ob teuer, günstig oder mittelpreisig. oft kaufe ich aber günstig da ich nur eine drogerie hier habe und douglas erst in der stadt ist, diese ist mit auto 40 min weit weg. Dein Post ist toll!

    LG, Gina

    AntwortenLöschen
  7. Die Farbe ist echt toll. Ich finde Lippenstifte sehen, wenn sie neu sind immer so schön makellos aus, wenn sie im Licht glenzen, so dass man sie garnicht benutzen marg.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.