Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

25. März 2011

Blogs und YouTube als Dauerwerbesendung?

Bei Facebook heißt es, was daran verwerflich sei, für Geld bzw Gegenleistung Videos zu machen. Ähm das ist ja vielleicht nur meine subjektive Sicht der Dinge, aber ich versuch es euch zu erklären …
Wenn da jemand für ein Produkt wirbt und dafür Geld bekommt, kann er das gerne machen, aber dann soll das auch bitte wie im Fernsehen als Dauerwerbesendung gekennzeichnet werden, oder? Sponsoring okay, gekaufte Meinung okay - aber bitte mit Kennzeichnungspflicht wie z. B. MichellePhan ihre Lancome presents Videos macht.
Ich denke, dass auch in Zeitschriften Seiten, die Werbung sind, als solche gekennzeichnet müssen. Im Fernsehen ist es genauso. Warum also bei Blogs oder Youtube eine Ausnahme machen?

Kommentare:

  1. Hallo :-)

    Ich finde es nicht schlimm, wenn Blogger/Youtuber Produkte gesponsort bekommen. Mir gefallen die Artikel über Produktneuheiten und da stört es mich nicht, ob das Produkt selbst finanziert ist oder nicht. Davon abgsehen, ist es kaum finanzierbar von sooo vielen Firmen immer was aus den 5000 Mio. LEs zu kaufen und vorzustellen - besonders im High End-Bereich.

    Man kann ja unter den Blogpost schreiben, ob das Produkt selbsterstanden ist oder nicht (so mache ich das schon immer - obwohl ich noch nie das "Glück" hatte kostenlos was zugeschickt zu bekommen. Aber mir geht's auch nicht darum kostenlose Produkte abzukrabbeln. Mir macht das Bloggen einfach Spaß).

    Alles Liebe :-))

    AntwortenLöschen
  2. @Venus: ich rede nicht von Sponsoring, dazu habe ich bereits geschrieben, sondern um Abmachungen zwischen Unternehmen und Youtubern, bei denen Ihnen vom Unternehmen vorgeschrieben wird, dass sie es nur positiv bewerten dürfen oder indem sie bestimmte vorgegebene Sätze sagen müssen.

    Zwischen Sponsoring und dieser Art Videos besteht meiner Meinung nach ein meilenweiter Unterschied

    AntwortenLöschen
  3. Das Thema, welches du ansprichst, macht mich wütend und müde.
    Ich habe, nachdem ich angefangen habe zu bloggen, immer wieder über die Youtuberinnen gelesen (vorher war mir der Begriff "Make-up Gurus" oder wie sie heißen nicht geläufig). Na ja, man ist ja neugierig (ich zumindest) und habe mir die Videos mal angeschaut - wenn die "Gurus" in aller Munde sind, müssen die ja was hermachen - so dachte ich mir.
    Ehrlich? Mein Fall ist es überhaupt nicht. Ich finde die Videos sogar langweilig, weil die, die ich gesehen habe, meist folgendes Thema hatten: "Die und die hat zu mir gesagt: du hast gaaanz viel Ahnung von Make up, und das finde ich suuupiii!" Gääääähn!
    Da bleibe ich lieber bei meinen Bloggerkolleginnen, die sich selbstverständlich untereinander auch mögen aber nicht auf diese zuckersüüüüße Weise und das in dauernder Folge.
    Kurz und gut: zu deinem Post kann ich nicht wirklich mitreden, da ich mich geflissentlich distanziere!
    Liebste Grüße, Tamar :)

    AntwortenLöschen
  4. unglaublich dass es hier immernoch Leute gibt die nicht kapiern was deine Meinung ist, das macht mich beim Lesen soo sauer *grr* ^^
    sowas kommt bestimmt davon wenn man nicht zu ende liest und einfach drauf lostippt -.-

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.