Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

10. Dezember 2010

Getestet: Balea Duschöl

Hallo, meine süßen Beautyhasen!

jedes jahr ist es dasselbe bei mir - damit meine Haut bei der ganzen klirrenden Kälte (Erderwärmung, wo bist du denn bitteschön!? Anmerkung dazu am Ende des Blogbeitrags ...) draußen und Hitze innen in mitleidenschaft gezogen wird, muss ich meine Haut im Winter mindestens alle zwei Tage Eincremen. Um nicht gleich zu der allerreichhaltigsten Creme nach dem Duschen greifen zu müssen, liebe ich schon seit meiner Kindheit, wo ich wirklich supertrockene Haut habe und ein teures Walnusskörperöl verschrieben bekam, Duschöl oder badeöl, weil es mir einfach schonmal beim Duschen oder Baden einen Teil der Arbeit abnimmt.

Okay, Eincremen muss ich mich auch noch immer nach Duschen oder baden und natürlich sollte man auch nicht so kontraproduktiv sein und ein kochend heißes Ölbad nehmen. Ihr wisst ja: Körpertemperatur ist ideal, ab 40° Celcius ist es nicht mehr so gut für Haut und Kreislauf.

Bislang habe ich jedes Jahr zu Sebamed oder Eucerin in Sachen Duschöl gegriffen, aber bei einem DM-Besuch fiel mir dann auf, dass es auch von Balea nun ein schönes Duschöl gibt, von dem 250 ml 1,95 Euro kosten. Wer Duschöl kennt, weiß, dass das ein netter Preis ist im Vergleich zu anderen Marken. Mit Duschgel oder Duschcreme wird der markt zwar überschwemmt, aber Duschöl ist etwas seltener.


Ein kleiner Minuspunkt ist der etwas schwer zu öffnende Deckel im vergleich zu anderen Duschölen.
Der Duft ist typisch ölig-nichtssagend, aber ich habe auch bislang noch nie ein parfümiertes Duschöl gehabt, weil es ja um weiche Haut und nicht darum geht, toll zu duften.
Natürlich sollte man sich nach dem Bad oder dem Duschen abtupfen und nicht Trockenrubbeln, damit das Öl auf der haut bleibt. Dann pflegt es aber auch die Haut sehr, sehr gut.
ich persönlich Creme mich dann meist noch ergänzend mit einer Creme für normale haut ein, aber im Prinzip wird meine haut auch schon allein dursch das Duschgel von rau zu schön weich und geschmeidig.
Wichtig ist als Letztes noch, dass man das Öl bei offenen Wunden nicht nutzen sollte und auch aufpassen sollte, dass nichts in die Augen kommt, denn Duschöl tut wirklich weh in diesen Fällen. Tollpatsch Hana hat natürlich schon 2 oder 3x nach dem beine rasieren den Fehler gemacht, Duschöl zu verwenden und ehrlich? manchmal merkte ich erst dadurch, wo ich mich beim Rasieren geschnitten habe. ^^"


Fazit:
Nicht jeder benötigt ein Duschöl als ergänzende Pflege und viele können sicherlich auch das Eincremen weglassen, wenn sie mit dem Öl duschen. Ich verwende es sowohl als Dusch- als auch als Badeöl und möchte es für diesen günstigen Preis nicht mehr missen. Für mich also ein absolutes nachkaufprodukt!



Und wie sieht es bei euch aus?
Setzt ihr auch im Winter auf Dusch- oder Badeöl als pflegende Ergänzung oder benötigt ihr so etwas nicht?

Alles Liebe,
Hana

Als PS eine Anmerkung zu den kalten Wintern durch die Erderwärmung:
Ein unheimlich schlauer Freund von mir erklärte mir kürzlich, warum bei uns in Deutschland die erderwärmun ein wenig dafür sorgt, dass es in Nordeuropa kälter wird. Sicherlich wissen viele von euch, dass Deutschland und Kanada zum Teil auf denselben Breitengraden liegen, aber es in deutschland dank Golfstrom viel, viel wärmer ist als in Kanada.
Dadurch, dass Eis in Form von Süßwasser von Gletschern abschmilzt, fließt mehr Wasser in die Meere und der Salzwassergehalt wird geringer. das bewirkt, dass unser geliebter, Wärme bringender Golfstrom abgeschwächt wird und die winter kälter werden.

Ob das Ganze stimmt?
ich weiß nicht, aber plausibel klingt es!!

Kommentare:

  1. Ich liebe Duschöl. hab zwar keine trockene haut, aber ich liebe duschöl-zucker-peelings.... sie sind toll :)

    parfümiertes duschöl wär mal was. erinnert mich daran, die lush bodybutter zu probieren! :D

    <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte mir das Duschöl heute auch kaufen, da ich das im Winter immer ganz gut finde. Ich habe mich dann spontan zu diesem duschzeug mit Ölperlen von Balea entschlossen, das direkt daneben stand aber 1€ billiger war :D bei dem anderen hat mich die Warnung vor dem Ausrutschen abgeschreckt *g*

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin recht unkompliziert was Körperflege angeht, auch im Winter. Ich mag aber Öle sehr gern! Ich denke ich teste das mal!

    Die Golfstromtheorie kenne ich auch und die Wissenschaftler die davon berichteten sagten, dass die stimmt :D Aber wäre ja komisch wenn sie ihre eigenen Theorien widersprechen würden :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutze meistens nur eine reichhaltigere Creme aber wenigstens riecht das Balea Duschöl nach nichts, das Aldi Duschöl roch ganz komisch.

    AntwortenLöschen
  5. ich neige winter wie sommer zu trockener haut und muss cremen. zusätzlich verwende ich dann gerne solche öle, da auch mir das ein bisschen arbeit erspart ^^
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag dieses ölige Gefühl nicht auf der Haut, deshalb kauf ich mir solche Dinge nicht. :)

    Zu dieser Erderwärmungstheorie kann ich nur sagen, dass es soviele gibt. Sie klingen alle logisch, was davon wahr ist, kann man sich am Ende selbst aussuchen.
    Was ich mir selbst zusammenreime ist, dass durch die Erwärmung es längere Zeit sehr warm/heiß ist und somit die Winter auch sehr kalt sein müssen, weil es irgendwann kein Frühling oder Herbst mehr geben wird, da es nur noch zwei Extreme dann gibt. Sehr heiß und sehr kalt.

    Ohje, hoffentlich kommt das so rüber, wie ich es meine. ;)

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.