Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

10. Oktober 2013

Fashion Hero Folge 1: Meine Meinung

Steven Getjen nervt. Mehr dazu gibt es nicht zu sagen.
Jetzt zum rest der Show.

Na super .... irgendwie fand ich den Anfang der Folge sehr krud.
An sich finde ich die Show sehr schlecht strukriert. Positiv ist allerdings, das ganz auf gescripteten Zickenterror oder Faketränen verzichtet wurde.
Dieser Typ, ich vergaß seinen Namen, Ryan oder so, hat technisch gute, aber sehr langweilige Mode gemacht, zwei langweilige Oberteile und Doris, die das Handwerk super beherrscht, muss zum FASHION SHOW DOWN.
Doris hat zwei wunderschöne Outfits gemacht - eines für schlanke Mädels, eines für etwas breitere, alle Teile absolut tragbar und zeitlos.
Da kann man doch nur Seufzen, arme Einkäufer.

Das 29jährige BWLer-Duo fand ich fürchterlich, weil so planlos. Ich würde am ehesten von jemanden Mode kaufen, der sich sein Leben lang damit beschäftigt und nicht "mal eben" ein bisschen Mode machen will mit Schals und so. Handwerk überzeugt mich mehr als "Ah, da kann man Geld machen, ich weiß ja, was stylish ist." Diese komischen Schalfetzen, die da von ihrem Hals hängen, sehen aus wie 90er-Batiktücher mit Bommeln ausm Esoterikshop. Was ist daran jetzt Mode?
Und auch deren Kollektion finde ich fürchterlich. Ein, zwei interessante Materialen dabei, aber fürchterliche, langweilige, schon 1000fach gesehene, hingeschissene Mode.

Dieser Ricardo ist widerum ein großes Talent, seine silzilianische Mode lässt mein Herz höher schlagen!
Und auch die schnörkelose Dame hatte interessante Mode, schnörkellos mit netten Schnitten und irgendwie düster, auf eine schöne Art und Weise.

Die schicken Sachen vom James Bond Fan wurden auch nicht genommen. Langsam wird es frustrierend.

Am Ende ein Lichtblick: Der FASHION SHOW DOWN - dort fand ich zumindest die Ergebnisse inspirierend, insbesondere der Fransenrock vom Bondfan und die Silberorgie von Ricardo, der dann auch verdient weiterkam.

Also:
Ich werde nächste Woche wieder gucken (bzw. übernächste Woche erst Folge 2 sehen, weil ich nächste Woche nach Polen reise) und hoffe auf Eigeninspiration!
Die Sachen, die in die Läden kamen, haben mir allerdings allesamt nicht gefallen.

Kommentare:

  1. Ich hab auch mal reingeschaltet, aber da wirklich IMMER die rausgekickt wurden, deren Mode ich am schönsten fand, war es dann doch relativ frustrierend...Abgesehen davon war ich noch nie ein Schiffer Fan, muss ich gestehen.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei deiner Reise nach Polen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich stimme dir in fast allen Punkten zu, möchte aber noch etwas hinzufügen: In vielen Online Artikeln wurde angesprochen, dass es sich offensichtlich um sehr lange Dauerwerbesendung handelt. Es geht nur darum, möglichst oft asos, Karstadt und S. Oliver zu sagen und dass es die Teile auch wirklich ab sofort im Laden zu kaufen gibt.

    Die Mentoren haben außerdem keine wirkliche Funktion und loben einfach nur alles in den Himmel.
    Den Teil mit dem Feilschen um die Preise zwischen den Verkäufern finde ich stinklangweilig (leider aber der wichtigste Part der Show).

    Ich finde ebenfalls schlecht, wie chaotisch der ganze Ablauf wirkt, schon allein vom Schnitt her. Außerdem fehlte eine Art Einleitung, wo gesagt wird, wie alles ablaufen wird und was alles eigentlich zu bedeuten hat für die Teilnehmer (Fashion Showdown?? Designerloft? Wie viele Teile gibt es, bis besagtes Designerloft kommt? Wie viele kommen weiter?).

    Viel zu kurz kommt aber der Teil, wo die Designer tatsächlich designen!! Wo sie sich also Konzepte einfallen lassen, Zeichungen und Schnitte machen und die Teile genäht werden. Das hätte mich eigentlich als einziges interessiert! (vielleicht kommt das ja im "Designerloft", was auch im das sein soll!!)

    Naja, die Quoten geben den schlechten Kritiken recht und wenn es in dieser Art weitergeht, fällt mit mir ein weiterer Zuschauer weg.

    LG :)

    AntwortenLöschen
  3. Mich hat die Sendung leider auch nicht so ganz überzeugen können, obwohl ich mich total darauf gefreut hatte. Gestört hat mich vor allem, dass die Kreativität der Designer kaum gewürdigt wurde, und die Einkäufer mit ihrem Urteil "Massentauglichkeit ja - oder nein" als das Non-Plus-Ultra dargestellt wurden. Wenn Du magst, kannst Du ja gern mal hier schauen Meine Meinung zu Fashion Hero: Viel Fashion - Wenig Hero. Da habe ich einen ausführlichen Bericht mit meinen Eindrücken zu der Sendung eingestellt. Allerdings werde ich mir die Sendung in der nächsten Woche trotzdem wieder anschauen und hoffe, dass sie nur noch besser werden kann :-)

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  4. Ich habs mir auch angeschaut und fands nur mässig. Nicht viel besser, aber doch etwas ist die amerikanische Designer-Show (leider) mit Heidi Klum- "Project Runway". lg

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.