Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

8. Oktober 2012

Rainbow Cupcakes - so einfach kann man sie selber backen

Rainbow Cupcakes oder Rainbow Cakes sind der neu Hype neben Ombre Cakes. Dabei sind sie doch so einfach. Zum Beweis habe ich euch mit einem fast veganen Muffinrezept (bis auf die Eier von unseren eigenen Hühnern), dass ich sonst in Naturfarbe backe, wenn es schnell gehen muss, weil ich einen geburtstag o. Ä. verpennt habe, einfach mal zu schnieken Rainbow Cupcakes ohne sonst viel Chichi gemacht.



Falls ihr also ein Muffinrezept habt, dass ihr lieber mögt wie Vanillemuffins oder Weiße-Schoki-Muffins, dann nehmt einfach euer Rezept und macht nur den Farbteil wie ich.



Für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 150 g Puderzucker
  • die abgerieben Schale von einer unbehandelten Zitrone (Reformhaus!) + Saft
  • 200 ml Buttermilch oder Sojamilch (Ich habe mit Hafermilch gebacken) 
  • 1 TL Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote (je nach Budget, beides schmeckt)
  • eine Prise Salz
  • 2 Eier ( bei mir von eigenen Hühnern, vegane Alternative: Eiersatzpulver aus dem Reformhaus)
  • 125 ml Pflanzenöl (Ich hab Sonnenblumenöl genommen - es sollte geschmacksneutral sein) 
  • Lebensmittelfarbe - entweder flüssige Farbe in Gelb, Blau und Rot oder Pulverfarbe (z. B. von Edeka) - wichtig für Veganer oder andere, die kein Karmin (E120) essen wollen: Auf die Verpackung der roten Farbe gucken und einfach ohne Rot machen, falls nur E120 oder echtes Karmin steht. Wenn ich mitesse, lasse ich das Rot einfach weg. Bei diesen 12 Muffins habe ich mir 2 ohne Rot mitgebacken. ;) Ansonsten kann man auch den Hersteller der jeweiligen Lebensmittelfarbe fragen, ob er synthetisches Karmin nutzt.

 Anmerkung: Beim Öl-Milch-Verhältnis tüftel ich immer etwas herum, weil man ja nachdem, welche Art Milch man benutzt, verschiedene Ergebnisse erzielt.



Für die Glasur:
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • etwas Wasser 

Material:
  • Papierförmchen oder Fett + Pinsel für die Muffinform - aber Muffinform ist auch bei papierförmchen Pflicht, sonst können sie auslaufen 
  • Rührschüssel + Handrührgerät
  • 1 Esslöffel
  • 6 Schüsseln + 6 Teelöffel


Anleitung - Grundteig: 
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. 
  2. Die Eier mit Zucker und der abgeriebene Zitronenschale schaumig schlagen. 
  3. Das Öl unterrühren, bis alles eine homogene Masse ist. Den Zitronensaft abwiegen und mit Milch auf insgesamt 250 g auffüllen und unterrühren. 
  4. Mehl, Salz und Backpulver vermischen und schnell unter den Teig heben. 
  5. RAINBOW!!!! (Ombre Cupcakes dieser Art gehen übrigens noch einfacher ... Soll ich euch zeigen wie?)
  6. Ich habe meine bei vogeheizten 180 Grad Celcius Ober- und Unterhitze 18 Minuten gebacken und empfehle etwa 20 Minuten mit der Stäbchenprobe, die ihr sicher alle kennt. 

Wie man den Regenbogen in diese Cupcakes oder jeden Kuchen bringt:

  Bislang hat sich Pulverfarbe besser gemacht als flüssige. Gar nicht empfehlen kann ich die aus Tuben, die färbt total schlecht, ungleichmäßig und unzuverlässig. Am besten nehmt ihr also Pulver, wenn ihr einen Supermarkt habt, der diese führt.



  • Teig in 6 Schüsseln aufteilen.
  • Farbe reingeben (Pulver bzw. flüssige Grundfarben mischen) und mithilfe der einzelnen Teelöffel die Farbe mit dem Teig vermengen bis er gleichmäßig gefärbt ist.
  • Teig in die Förmchen verteilen.

Mein Tipp: Wenn ihr einen streifigen Rainbow Cupcake machen wollt, solltet ihr Teig für 24 Muffins vorbereiten und lieber  2-3 weniger Muffins machen. Bei Farbkleksen ist es egal.

Kommentare:

  1. Regenbogenmuffins? Das klingt interessant und wird auf jeden Fall mal ausprobiert. Ich habe das Rezept extra als Rezeptkarte erstellt und in hoher Qualität hochgeladen. Einfach draufklicken. Wenn du es aber nur in schwarz-weiß ausdrucken möchtest kann ich es dir gerne per Mail als Text schicken =)

    AntwortenLöschen
  2. toll *__* das muss ich mal nachmachen! und du hast allgemein so ne tolle seite!! gibts dir wirklich viel mühe! macht so spaß sich das alles anzugucken :)

    AntwortenLöschen
  3. *hihihi* GEIL! Die hab ich auch schon mal gemacht! :)

    AntwortenLöschen
  4. tolle idee ♥

    Lieben Gruß
    Sarah
    www.sanzibell.com

    AntwortenLöschen
  5. Das probiere ich aus.
    dein Blog gefällt mir sehr gut.
    Vielleicht hast du Lust bei mir auch mal vorbei zu schauen und mir zu folgen?
    http://missbeautyandmore.blogspot.de/
    LG ela

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.