Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

25. Juni 2012

DIY: Schmuck und Schmuckaufbewahrung (Juni 2012)

Wer mich bei Instagram verfolgt, hat sicherlich schon mitbekommen, dass ich ab und zu meinen gebastelten Schmuck und andere günstige Aufbewahrungsmöglichkeiten fotografiere.

Ich habe versucht, aus einem Eierkarton ein Schmuckästchen zu basteln (Der Karton war quasi gratis dabei, wenn man Eier kauft. Die Kosten für Strasssteine, Acrylfarbe und Strassmatten hielten sich auch in Grenzen, weil ich nur die Acrylfarbe neu gekauft habe.) und bin einigermaßen zufrieden, will aber noch 1-2 Exemplare mit anderen Methoden dekorieren.



Was ihr für die Variante braucht, die ich gemacht habe?
  • 1 Strassmatte (2 Stück/1 Euro bei Tedi)
  • 1 Schere
  • Alleskleber
  • Acrylfarbe
  • 1 Pinsel
  • 1 farbiges Blatt + Stift
  • Strasssteine (es gibt Tütchen damit für 1 Euro bei Tedi)
1. Strassmatte aufkleben
Die Strassmatte per Augenmaß abmessen, mit einer Schere in die passende Größe schneiden und  mit Alleskleber aufkleben und einige Stunden trocknen lassen



2. Restlichen Karton bemalen

Solltet ihr den Karton in einer einheitlichen Farbe wollen, empfehle ich euch, dieses Schritt als vor Aufkleben der Strassmatte zu machen. Ich habe Goldfarbe gewählt, weil ich dachte, dass ist ein schöner Kontrast. Wahrscheinlich werde ich die jetzige Farbe noch Beglittern oder mit Strasssteinen bekleben, damit es ansprechender aussieht.
Nach dem Bemalen sollte der Karton etwa 12 Stunden trocknen.


3. Innenseite abdecken

Hier standen bei meinem Eierkarton Infos. Alternativ zu meiner Deko kann man natürlich auch eine Spiegelfolie reinkleben oder einen kleinen Spiegel, falls man so etwas zur Hand hat.
Meine Alternative aus einem Post-it und Strasssteinen finde ich allerdings auch nicht schlecht.
(Ich wusste leider nicht genau, ob es nicht doch greatly statt great heißt. Die Regel mit den Adverben, die bei den Sinneswahrnehmungen-Verben außer Kraft tritt, hatte ich leider verdrängt. Vielen Dank an die hilfsbereiten Youtube-User, die mir weitergeholfen haben.)


Das Ergebnis:
Von Innen gefällt mir das Kästchen großartig, von außen kann man nocht daran arbeiten, z. B. mit Serviertentechnik, Geschenkpapier oder selbstklebender Folie, anderen Acrylfarben, Strasssteinen, Muscheln, Glitter ... der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt!
Und je  nach Platzbedarf ist es ideal für Ketten (aber nur eine pro Platz, sonst verheddern sie sich!), Ringe, kleine und große Ohrringe oder Haarschmuck.


Wer eher kleineren Schmuck hat und keine Lust zum Basteln hat, kann für 1,25 Euro bei Tedi diese Aufbewahrungsboxen kaufen:


Sie sind eher schlicht, aber mithilfe von verschiedenen Mitteln wie Strassmatten, die man zurechtschneidet oder selbstklebender Folie kann man sie auch einfach verschönern. Ich benutze diese Dosen allerdings hauptsächlich für Bastelmaterialien, wie man sehen kann.
Inzwischen habe ich so viel Strasssteine von Tedi (alle in der Schulzeit gekauft, als ich täglich 50 Minuten in der Stadt auf dem nächsten Zug warten musste ... Das war nicht gut fürs Portmanie!), dass ich mir noch einiges einfallen lassen muss, um sie alle aufzubrauchen.



Der Muschelring


Ich glaube, dass diese Art Ring extrem simpel, aber echt schön für maritime Looks ist.
Und falls ihr im letzten Urlaub Muscheln gesammelt habt, ist das umso besser. Ich liebe es allgemein, Deko aus Muscheln zu machen - demnächst werde ich auch ein wenig meine Wohnung mit Muscheln verschönern.





Was ihr für einen Muschelring braucht?

  • 1 Ringrohling (Ich habe 1 Euro für 6 Stück bei Perlenpaula bezahlt. Fragt einfach in dem Bastelladen eures Vertrauens nach. Notfalls kriegt man auch welche bei Ebay. Bei Idee finde ich sie leider zu teuer.)
  • 1 Muschel (Falls ihr keine selbst gesammelten habt: Bei einigen 1 Euro Shops gibt es Körbchen voll Muscheln für 1-2 Euro. )
  • 1 Perle (gibt es einzeln oder im Set in Bastelshops oder kann man auch einemm ungeliebten Perlenarmband entnehmen)
  • Alleskleber
  1. Kleber auf die Klebefläche des Ringrohlings auftragen und 30 Sekunden gegen die Muschel pressen. Danach einige Stunden (Ich warte mindestens 12 Stunden!) trocknen lassen.
  2. Perle mit etwas Kleber bestreichen und 30 Sekunden an die gewünschte Stelle in der Muschel pressen. Dann wieder trocknen lassen.
Dasselbe habe ich auch mir einem alten Ohrclip gemacht - das Ergebnis habt ihr ja im Video gesehen. Derzeit ist das mein Lieblingsring!

UND: Um die Muschel zu trocknen, empfiehlt es sich, eine Trockenvorrichtung für den Ring zu basteln. Einfach einen unbenutzen Geschirrwaschschwam mit einem Messer einritzen, sodass der Ring beim Trocknen gerade stehen kann. Diese Methode kennt ihr vielleicht schon aus meinem Blogpost mir der selbstgemachten Ringaufbewahrungsbox.



Süße Ohrringe einfach gemacht:


Ihr braucht:

  • 2 Anhänger für Ketten aus dem Bastelladen eures Vertrauens
  • 4 Ringe
  • 2 Ohrringharken
  • 1 Schmuckzange zum Ringe öffnen/schließen
Solche Ohrringe aus schönen Änhängern gehen denkbar einfach: Sofern sie noch keinen Ring zum damit Basteln haben, muss man diesen natürlich dort Anpassen. Daran kommt noch ein Ring, an den auch der Ohrringharken kommt. Dann wird dieser wieder zugedrückt und der Ohrring ist fertig.



Kommentare:

  1. Es ist seeeehr praktisch, dass du aus Göttingen kommst. So weiß ich ganz genau in welchem Laden ist die Sachen bekomme. Werde PerlenPaula morgen mal einen Besuch abstatten und dann den tollen Muschelring nachbasteln!
    Danke für die schöne Idee!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, mir gefällt die Idee mit dem Eierkarton echt gut! wobei ich dafür etwas deckendere Metallicfarben nehmen würde, aber das ist geschmackssache.
    Du hast übrigens alles richtig geschrieben, es heisst wirklich "You look great today"
    Danke für die schöne Idee und auch für die Idee mit dem Muschelring, ich ärgere mich gerade dass ich alle meine alten Muscheln weggeworfen habe. lg

    AntwortenLöschen
  3. Hey hast du die Box vom Tedi schon vor längerer Zeit gekauft? :-) Oder meinst du es gibt diese noch dort? Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.