Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

9. März 2012

Fernbeziehungen ...

Fernbeziehungen sind toll, mal anstrengend und nervig - es kommt halt immer darauf an, welche Person man fragt.
Ich persönlich finde es schon schwierig, Kontakt zu halten, wenn man weit auseinander lebt, aber seit ich 400 Kilometer landeinwärts wohne, telefoniere ich halt 1-2x die Woche mit meinen Eltern und habe während 2 Jahren Fernbeziehung meist Mails an meinen Freund geschrieben oder geskypt.
Natürlich, wenn man mehrere Monate am Stück nicht mal zwischendurch an die Nordsee konnte, war es schon schwer, aber dann hat mich ab und zu jemand besucht.

Allgemein finde ich es schade, wie wenig Freunde zu bequem oder zu verplant sind, um mich mal in Göttingen zu besuchen. Die Stadt ist so schön und ich hatte immer Platz für Besuch, inzwischen muss man auch nicht alleine reisen, da ich Platz für 2-3 Leute in der neuen Wohnung habe. =)

Kommentare:

  1. Irgendwann Krieg ich das dann auch mal gebacken dich bzw euch zu Besuchen!Die Hoffnung stirbt zuletzt! =:O)

    AntwortenLöschen
  2. Wien ist eine schöne Stadt, komm mich mal besuchen^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte auch knapp 2 Jahre eine Fernbeziehung, oder besser gesagt Wochenendbeziehung - zum Ende hin wurde es wirklich anstrengend! *ufz*

    Bei der "Freunde-Sache" kann ich dir voll zustimmen!
    Ich wohne zwar nur knapp 90 km von meiner alten Heimat entfernt, aber bis auf eine Freundin (welche schon 2x oder 3x hier war), haben mich meine Freunde gerade 1x in über einem Jahr besucht (und das war die Einweihungsparty)... *pffff*
    (Okay, zu deren Verteidigung muss ich sagen, dass ich spätestens alle 3 Wochen in der alten Heimat bin - meist öfter... Aber trotzdem... *buuuhhh*)

    lg
    Liri

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte bisher nur fernbeziehungen.

    Mein ersten freund hatte ich 1 1/2 jahre, der hat 300km entfernt gewohnt & meinen zweiten freund 5 1/2 jahre, der hat 800km entfernt gewohnt & mein jetziger, seit 6 monaten der 400km entfernt wohnt :) (ich bin übrigens 22)

    ich habe persönlich kein problem damit ne fernbeziehung zu führen, finds sogar ganz angenehm, wenn man sich sehen will, weil man es auch wirklich will. klappt alles super, zumindestens bei mir hats bisher immer hervorragend funktioniert.

    muss nicht immer alles nah sein, ich genieße die vorzüge :) man sieht sich zwar nicht jeden tag aber dafür mehrere wochen, wenn es mal dazu kommt! das fand ich immer recht angenehm & empfinde es auch noch immer so.

    lg ;D

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß nicht ob es was mit Bequemtheit oder Verplantheit zu tun hat. Bei mir kostet ein Trip zu mienen alten Freunden am Bodensee leidergottes 80€ an Zugtickets. Das Geld hab ich nicht einfach so :-/ Wenn Reisen günstiger wäre würde ich es öfter tun.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.