Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

17. Juni 2011

Das böse, böse Essen - Njam njam njam

Es ist schon lustig - ich habe mal 1 Stündchen Zeit am Tag, um bei Twitter, Youtube und co. vorbeizuschauen und was sehe ich?
(Anmerkung zur Freizeit: ein normaler Unitag beginnt bei mir zwischen 6 Uhr und 8 Uhr aufstehen, ordentlich frühstücken und dann um 7:30 Uhr oder 9:30 Uhr aus dem Haus und endet meist nicht vor 22 Uhr - frühstens Zuhause bin ich halb 11, zweimal pro Woche auch erst nach Mitternacht (und am nächsten Tag muss ich wieder spätestens um 7-8 Uhr aufstehen) ...... wenn ich also Freizeit habe, ist das schon wirklich ein Geschenk, weil meine Referate leider totale Freizeitfresser sind .... daher blogge ich auch - wie heute - einfach aus der Bibliothek, wenn ich mal 15 Minuten Pause vom Referat machen brauche, um den Kopf frei zu kriegen.)

Ernährung hier, Diät da ....

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich sporttechnisch derzeit relativ faul bin. 2x die Woche Ausdauertraining ist drinn, mehr nicht - aber glücklicherweise wisst ihr ja bereits, dass ich nächsten Monat das Fitnesscenter wechsel und mein Fahrrad auch nächste Woche mit Sprühöl wieder fahrtauglich gemacht wird.

Dennoch kann man (glücklicherweise) nicht sagen, dass ich faul bin.
Ich fühle mich - wie eigentlich in jedem Semester - wie ein Duracell-Plüschhäschen auf voller Power, dass wegen Bürokratiekram noch mal eben zu der verwaltung muss, in die se und jene Bibliothek muss, einkaufen, Flaschen wegbringen, in den Waschsalon, Seminare dort, dort und dort und Chor und Theaterproben en masse halten mich auf Trapp.
Nächste Woche werde ich dann - wie ich bereits hier auf dem Blog geschrieben habe - auch noch ein paar Tanzschritte lernen und bin sehr gespannt darauf, weil ich eigentlich tanztechnisch EXTREM talentfrei bin.

Und mein Essen?
Wahrscheinlich viel zu viel Kohlenhydrate, würden einige schimpfen. Ich liebe ja Joghurt mit Früchten - sowas esse ich meist abends oder halt einen Salat mit Bruscetta (also geröstetes Ciabatta mit Tomate drauf, habe ich dank EHEC dann einfach so gemacht, dass ich die Tomaten vorher gekocht habe - sicher ist sicher).
Mittags? Unterschiedlich - oft bin ich ja unterwegs und kann dann gucken, was es so in den verschiedenen Mensas geht. Oft nehme ich die veganen Sachen aus der Turmmensa - die schmecken meist besser als das vegetarische Gericht und sind nie vergriffen.
Morgens liebe ich Vollkorntoast oder -brot mit Kräuterfrischkäse oder alternativ - wenn keine Laktase im Hause Blumenkind vorhanden ist, weil ich dazu ja immer zu Real latschen muss - auch ab und an mit Nusspli oder Marmelade. Und dazu immer ein gläschen Saft. Andere haben ihren Kaffee oder was auch immer - ich brauche morgens einfach meine 200 ml Fruchtsaft - am liebste Blutorange mit Himbeernote. <3
Den ganzen Tag über saufe ich dann Wasser - entweder habe ich 1,5 l mit zur Uni oder habe eine 0,5l-flasche dabei, die ich immer wieder mit Leitungswasser befülle und fröhlich vor ich hintrinke. Ich trinke meist so um die 2 Liter Wasser am Tag, an heißen Tagen auch mal mehr.
UND: Ich habe die Sweet Sunday Regel seit Januar beibehalten - nur an einem Freitag auf einer Geburtstagsfeier und auf einem Aufflug, wo mir ein kleines Stück Butterkuche an eimem Donnerstag aufgezwungen wurde, habe ich bislang die Regel gebrochen - dafür gab es in der jeweiligen Woche einfach nichts am Sonntag!

Wie man sieht:
wahrscheinlich ernähre ich mich weder gesund noch ausgewogen.
Aber ich überlebe trotzdem. ;)

Ist euer Essen"stil" ähnlich langweilig wie meiner?

Kommentare:

  1. Momentan esse ich stressbedingt sehr viel.
    Zumal ich nun auch noch scheinbar einen Referatspartner habe der von Teamgeist ungefähr soviel versteht wie eine Kuh vom Mäusemelken.

    diese Referate rauben mir die letzten Nerven und was macht dieser Vollpfosten?
    Schickt seinen fertigen Teil obwohl ich Bescheid gesagt habe einfach an die Dozentin, so dass es nun aussieht als habe er alles alleine gemacht.
    Musste noch eine Gruppenarbeit abliefern ein anderes Referat halten usw.

    Mein Essenstil?
    Hier mal ein Teilchen, da mal Nudeln mit Soße, zwiscen durch mal Obst und Schokolade und dann Cola, grüner Tee und wasser.
    Und wenn ich Zeit habe kommt noch ein bunter Gemüseteller oder ein Salat dazu.

    Gesund lebe ich grade nicht wirklich aber es ist mir egal

    AntwortenLöschen
  2. Naja, langweilig ist deine Ernährung nicht unbedingt. Wenn man wenig Zeit hat kann man ja nicht jeden Tag stundenlang Kochen.

    Was gibt es den so in der Mensa als veganes Gericht? Wenn da viel Gemüse dabei ist, dann ernährst du dich doch relativ ausgewogen.

    Ich esse morgens und abends eigentlich fast immer das gleiche, mittags gibts halt Abwechslung, weil ich dann was koche.
    Ich denke ich ernähre mich relativ gesund, weil ich Gemüse und Obst liebe, deswegen gibts das jeden Tag.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.