Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

11. Mai 2011

Mit Strähnchen und Schminke in die Grundschule?

Seine Tochter hübsch machen wollen - das will natürlich jede Mutter!

Ich hatte als Kind eine ansehenliche Haarschmucksammlung und im Kindergarten und der Grundschule jeden Tag andere, hübsche Kleinmädchenfrisuren. In den Ferien hatte ich meist dann Gelegenheit, mal ein paar Tage Nagellack tragen und schminken zu dürfen. Ich hatte nur ein paar Sachen, darunter aber keine Kinderschminksets, weil Mutter dem Zeug nicht traute.
Geschminkt zur Schule durfte ich nur zu Fasching und Haare tönen oder färben war mir ab 13/14 erlaubt.

Umso überraschter war ich, als ich heute Mittag mit einer Freundin zu einer bei einem Friseur war, weil sie einen Termin machen wollte. Dort sahen wir eine maximal 8 jährige, die von ihrer neben ihr sitzenden, durchgestylten Mutter zurecht gewiesen wurde, weil sie an den Folien rumfummelte.

Vielleicht bin ich ein wenig altmodisch, aber muss man seinen Kind on so jungen Jahren schon die Haare färben?
Published with Blogger-droid v1.6.5

Kommentare:

  1. Anscheinend ändert sich das Schönheitsempfinden rabiat und rasend schnell.
    Meine Kinder dürften das nicht. Ich durfte mir erst ab 14 meine Haare färben und zum ersten Mal geschminkt hab ich mich mit 15.
    Ich glaube zum Teil vermitteln die Medien einfach ein falsches Bild...

    LG

    Thu

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es übertrieben!Die kleine Schwester von meinem Freund hat auch mit 8Jahren keine Strähnchen und all son ein gedöns und schaden tut es ihr auch nicht!Ich hatte in dem Alter die 1mal Haar Mascara Farben damit durfte ich dann machen was ich wollte sowas ist meiner Meinung nach völlig ausreichend!Und geschminkt habe ich mich auch nur wenn ich mal verkleiden gespielt habe mit Freundinnen oder halt an Fasching war ich auch geschminkt aber ansonsten!Ich weiß noch wie ich Kämpfen musste das ich mir in der 5oder 6ten klasse mit einer Klassen Kammeradin und zu dem Zeitpunkt auch Freundin eine Pflaume farbene Strähne tönen wollte!Klar ist das heutige zeitalter anders und schnell lebiger aber ich finde mann muss nicht übertreiben und einer 7jährigen die haare schon tönen inkl maniküre, pediküre, Gelnägel etc PP.....! Dann bleibe ich lieber ein klein wenig altmodisch!

    AntwortenLöschen
  3. mit 8 Haare färben ? o.O oh mein Gott... das arme Kind !

    AntwortenLöschen
  4. nya ich hab mit 9 jahren auch strähnchen bekommen weil ich so gebettelt habe xD

    das ging dann von blond und mit 10 durfte ich mir welche reinkleben lassen in PINK und nur zwei stück... man sah das scheiße aus xD
    aber ja ich fands toll


    also ich denke es ist teilweise schlimm aber vielleicht hat das kind daheim ja soooo gebettelt wie ich


    ahj aund ich hatte nicht mal schminke, die hab ich erst mit 11 bekommen aber selbst gekauft. Aber mit 3 bekamm ich plastik schminke. also war das alles in form von schminke aber eben alles plastik. so konnte ich so tun als würd ich mich schminken ^^

    AntwortenLöschen
  5. PS: einiges an Haarschmuck wie Spangen hatte ich auch und ich habe es geliebt wenn ich bei meiner Patentante zu besuch war mir die Haare machen zu lassen in vorm von Diversen Flecht Frisuren!Von ihr habe ich auch immer diese Tollen Haarspangen bekommen!

    @Thu ja da magst du recht haben die Medien bewirken so einiges

    AntwortenLöschen
  6. hmmm... also ich finde man muss es von zwei Seiten sehen. Ich selbst bin Friseurinnen Tochter und somit direkt an der kostenlosen Quelle.
    Geschminkt habe ich mich in der Grundschule auch nicht. Einfach kein Interesse. Pferde und Barbies waren interessanter ;)
    Was meine Haare anging, hatte ich ab der zweiten Klasse immer mal ein paar blonde Strähnchen oder auch mal eine rote oder sonst was. Aber nicht weil meine Mama das so schön fand oder so (natürlich das auch) sondern einfach, weil ich es selbst wollte und sie da nichts gegen hatte, denn gut gemachte Strähnen sollen ja auch nicht die Kopfhaut berühren und sind somit nur in den Haare und die sind ja egal wie das Alter ist (abgesehen von wirklich Kleinkind) ja doch gleich. Diese Haar-Mascaras hatte ich auch :D Die fand ich mega cool :D Und eigentlich finde ich das auch ausreichend^^
    Später mit 11, 12 Jahren hatte ich eigentlich immer so den neuesten Schrei an Haar-Trends (zweifarbig etc.), weil ich es toll fand und es natürlich nicht jeder durfte ;) Aber bei uns wurde auch keiner gemobbt oder so, nur weil er keine gefärbten Haare oder sonst was hatte. Ich udn meine beste Freundin waren da eh eher so die Ausnahmen auch noch bis in die höheren Klassen.
    Schminken fing bei mir in der 5. Klasse mit einem blauen Lidschatten und einer Mascara unter Aufsicht meiner Mutter an und wenn ichs übertrieben hatte, dann musste das Zeug ganz schnell wieder runter :D Ich weiß, mit der Kindheit stoße ich bestimmt auf Gegner, aber mir hat es nicht geschadet und ich bin nun eine ganz normale gebildete junge Frau geworden ;D
    Aber ich finde auch, es gibt dann noch die Seite, die du da beschrieben hast. Die Muttis, die ihre Kinder regelrecht zum Friseur schleppen und die Mädels oder auch Jungs haben da eigentlich gar keine Lust dran oder finden es nur gut, weil Mami sagt, dass es ganz toll ist. Das finde ich bedenklich.
    Doch so lange auch das Kind dabei Spaß hat und nicht negativ auffällt, finde ich es ok, wenn man ihm mal eine kleine Freude durch eine farbige Strähne oder so macht. Wie gesagt, in Maßen.
    :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es nicht in Ordnung wenn Kinder unter 10 Jahren schon die Haare getönt oder gefärbt bekommen. Auch wenn es nur Strähnchen sind.

    Die Lösung des Problems (jaaa, auch ich war ein Quälgeist)waren Strähnchen zum rein klippsen. Oder auch auf diversen Märkten, wenn diese tolle Frau da saß mit ihren bunten Kunsthaaren, durfte ich mir immer ein Rasta-Zopf einflechten lassen.

    Die ersten Strähnen in Form von einer Tönung kamen mit 10 Jahren, mit 12 die ersten gefärbten Strähnchen plus komplette Haar-Tönung.

    Bei meinem eigenen Kind würde ich es nicht anders machen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich find's auch gar nicht gut. Vor allem, da Haare färben langfristig ja auch nicht gerade gesundheitlich unbedenklich ist. Und an kleinen Kindern finde ich es einfach komisch.
    Aber da sind wir anscheinend einfach eine andere Generation.

    Übrigens süßes neues Layout :)

    AntwortenLöschen
  9. Meine kleine Schwester ist 8... meine Mutter würde das nie erlauben! Und wenn, dann fände ich selbst das sehr daneben. Ich finde mit 11/12 Jahren aus Jux eine andersfarbige Strähne ganz okay, aber richtig färben frühestens ab 14...

    AntwortenLöschen
  10. das muss nicht sein. Haare färben würd ich auch erst später erlauben, tönen so 5+6ste klasse, färben erst ab siebter.

    Extensionsträhnchen zum einkleben finde ich aber okay, das würde ich auch grundschulkindern machen. Oder diese einflechtzöpfe.

    AntwortenLöschen
  11. also schminke find ich übertrieben, meine nichte isch neun und durfte sich wegen Fasching blonde hellere strähnchen machen (sie hat von natur aus blonde haare) deshalb hat sie einfach den rest von der haarfarbe von ihrer mutter bekommen, das find persönlich ned schlimm sie bekommt das ja nicht andauernd sondern es war eben fasching

    AntwortenLöschen
  12. Meine Tochter ist 8 Jahre alt und ich bin fasziniert von ihren Haaren. Kinder haben doch total schöne natürliche Strähnen, da sieht man richtig den Farbverlauf und helle/dunkle Natursträhnen. Hab ihr schon oft gesagt, dass das genau der Effekt ist, den man sich als Erwachsener zurückholt, wenn man die Haare künstlich strähnt.
    Warum sollte man diese schöne Natur extra überfärben? ..in meinen Augen total daneben!
    LG ANGELIKA

    AntwortenLöschen
  13. Oh mein gott. Mit 8 Jahren?! Ô.o
    Also ich hätte das nicht gedurft und auch nicht gewollt.
    Ich finde das ziemlich erschreckend wie früh manche sich die Haare färben. Das Arme Kind. :(

    AntwortenLöschen
  14. Als ich neulich beim Frisör war, meinte meine Frisörin, dass da neulich eine Mutter ihrem Baby, das noch kein Jahr alt war, den Pony blondieren wollte. Ich finde sowas sehr verantwortungslos und vor 14 würde ich meinem Kind auch das Färben nicht erlauben, Tönen eventuell früher. Da bin ich spießig, altmodisch und streng. Dann eher noch so bunte Strähnen zum Einkleben.

    AntwortenLöschen
  15. Meine Mutter hat mir mit 7 (!) die haare Pink gefärbt. Ich fande das total schreklich und wollte das auch garnicht, aber sie meinte ja nur das das schön ist. Tja, und seid dem Färbt sie mir regelmäßig die Haare. Okay. 2-3 mal wollte ich es auch, aber die macht mir Teilweise solche ,,scheiß´´ Farben rein, das ich ihr die meinung gesagt habe. Tja. jetzt darf ich alles selber bezahlen -.-'

    Lg, leo

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.