Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

27. Mai 2011

Kosmetikblog = Kosmetik als Traumberuf?

Hallo!

Ich hab mich gestern damit auseinandergesetzt, dass anscheinend viele annehmen, dass viele Kosmetikblogger, insbesondere jüngere, auch den Wunsch hätten, Kosmetikerin zu werden.

Ich vertrete nicht diese These, weil ich denke, dass man nur, weil man sich für Kosmetik hobbymäßig interessiert, nicht gleich auch einen Berufswunsch in diesem Berufsbereich hat.

Daher wollte ich sozusagen mal eine kleine Umfrage starten.

Was habt ihr für einen Berufswunsch bzw. worauf studiert/arbeitet ihr hin?

Ich will nach dem Studium etwas in RichKultur/PR machen. Zu meinen anderen Berufswünschen, die ich hatte und warum ich mich umorientiert habe, verrate ich sonntag mehr.

Kommentare:

  1. Also ich habe keinen Berufswunsch mehr,ich habe meinen wahr gemacht und zwar bin ich Kosmetikerin geworden,allerdings weit bevor ich meinen Blog gestartet habe :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde ab dem 01.August Auszubildende Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (hieß früher Kinderkrankenschwester) und möchte nach meiner Ausbildung Humanmedizin studieren. Also ganz was anderes als Kosmetik. Das hat mich komischerweise nie so wirklich als Berufsfeld interessiert. Kosmetik als Hobby ist die eine Sache, aber zum Beruf möchte ich es nicht machen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich studiere eigentlich auf Lehramt,aber derzeit zweifle ich daran, dass ich nach dem Bachelor noch meinen Master mache, weil ich wirklich nicht weiss, ob Lehrerin das ist was ich machen will... Vieleicht werde ich auch irgendwas anderes, mit meinen Fächern (Geschichte und Anglistik) lässt sich ja einiges machen ;).... Ich halte es auch für ein Gerücht, dass jedes Blogger-Mädel das sich (selbst wenn es wirklich intensiv ist) mit Kosmetik beschäftigt auch Kosmetikerin werden will :/ ... Für mich bleiben sowohl bloggen als auch schminken einfach nur Hobbies :)

    AntwortenLöschen
  4. Nee Kosmetikerin will ich auf garkeinen Fall mal werden, auch wenn mir schminken etc sehr viel Spaß macht.
    Hab zwar noch Zeit, aber irgendwas mit Kreativität/Mode/Jouronalismus (oder wie mans schreibt) fänd ich toll. x)

    Lg Lucie. ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wie Lily will auch ich auf Lehramt studieren und bisher ist es mein Ziel, Lehrerin für Mathe und Erdkunde zu werden. Kosmetikerin fände ich persönlich relativ reizvoll, da ich gerne mit anderen Menschen zusammenarbeite und andere schminke, allerdings sind mir die Jobchancen zu unsicher und ich mache nicht mein Abi, um danach ein Ausbildung zu machen. Ich sehe Kosmetikerin eher als Plan B, wenn mein Studium komplett schief gehen sollte..

    AntwortenLöschen
  6. grins Erzieherin und freiberufliche Visagistin lol aber auch lange vor dem blog

    AntwortenLöschen
  7. Tja, ich bin Physiotherapeutin, aber wie die anderen schon sagten, Schminken und Bloggen ist und bleibt auch nur eine hobbymäßige Angelegenheit. Ich brauch schließlich einen Ausgleich zum Arbeitsalltag - andere machen Sport in ihrer Freizeit. Da ich mich auf der Arbeit ja mehr oder weniger sportlich betätige habe ich nach der Arbeit wirklich keine Lust irgendwie noch im Fitnessstudio rumzuhängen oder durch die Gegend zu joggen. Und auch nicht wirklich die Zeit (bei 40 min Arbeitsanfahrt)Also lieber was ruhiges.
    Lg

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin beruflich was gaaaaanz anderes - Informatikerin ;o)

    AntwortenLöschen
  9. Also ich würde gerne in die Richtung "Maskenbildnerin" gehen, allerdings ist das verdammt schwer an eine vernünftige Ausbildung zu kommen (zB beim TV),wenn man nicht gerade mehrere zehntausend Euro für eine private und wirklich gute Ausbildung investieren möchte.
    Deshalb verfolge ich nun eher meinen schon lange gehegten Wunsch vielleicht Jura zu studieren. Außerdem habe ich natürlich jetzt wo es auf das Abi zuging mich mit vielen Berufen beschäftigt und habe mir überlegt, was mir noch Spaß macht und da habe ich mich auch für ein Studium mit Sicht auf einen Beruf in der Öffentlichkeitsarbeit entschieden. Allerdings werde ich noch ein Jahr Praktika machen um zu sehen, ob das nicht nur in der Theorie etwas für mich ist ;)
    Also nein eher nicht Kosmetik ;D

    AntwortenLöschen
  10. Also ich arbeite in einer Apotheke als PTA, und wollte mich eigentlich zur Kosmetikerin weiterbilden (leider spielt im mom mein Chef noch nicht mit) Naja. Ist alles nicht so schlimm vl bild ich mich einfach in ein paar Jahren fort und mach das dann nebenbei ein wenig (wenn dann Kinder angesagt sind)!

    AntwortenLöschen
  11. Kosmetikerin ist sicher nichts schlechtes. Ich studiere daher werd ich wohl eher was mathematisches oder wirtschaftliches werden. WAs genau keine ahnung. DArüber zerbreche ich mir nicht den Kopf. Ich hab auch kein Prblem damit am ende was ganz anderes zu machen, solange das geld stimmt ;-) In menem Studiengang bin ich wohl so ziemlich die einzige die sich für schminke und mode interessiert xDDDD

    AntwortenLöschen
  12. Ich studiere Spanisch und Niederländisch.
    Mein großer Traum wäre eine Internationale Buchhandlung oder Bibliothek zu führen, aber ich glaube da gibt es in Deutschland kaum Bedarf.
    Aber eine Bib mit Englischen, Französischen, Spanischen, Italienischen, Russischen, Chinesischen, Schwedischen, Isländischen, Niederländischen, Arabischen, Kroatischen, Japanischen und Finnischen Büchern wäre schon klasse.
    Vom Gedanken Sängerin oder professionelle Musikerin zu werden bin ich weg.
    Momentanes Ziel. Erstmal der Bachelor, ein halbes Jahr im Ausland arbeiten und dann vielleicht ein Master in Spanisch oder ein Job beim Weserport beim Zoll...

    AntwortenLöschen
  13. Viele Animefans, die ich kenne, wollen Mangazeichner oder Japanologe werden.

    Ich selber will Chemiker in einem großen Chemiekonzern werden und dabei nicht all zu weit von der Chemie entfernt werden.
    Früher wollte ich in die Krebsforschung, aber dann hats mit dem Studienfach nicht geklappt und inzwischen ist mir die Biologie auch zu sehr "am rumpanschen".

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.