Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

24. Juni 2013

Zugfahrgeschichten: Kinder und Ernährung

So selten ich nach Cuxhaven fahre, desto mehr freue ich mich, wenn ich sehe, dass im Sommer nicht nur alte Menschen, sondern auch Familien dort hinfahren, um Urlaub zu machen. Für Urlaub bevorzuge ich eher die Ostsee, muss ich zugeben. ;)

Samstag im Zug meinte ein kleines Mädchen, ganz stolz mit einer Packung Gummibärchen in der Hand und sortierte sie laut vor sich hinbrabbelnd: "Das ist eine Erdbeere, das ist Ananas." Dazu trank sie eine Capri Sonne und als sie ruhig sein sollte, bekam sie von dem Vater als Belohnung einen Kinder Pingui.
Hm, ist das die heutige Ernährung von Kindern.
Okay, ich lese grad die Essensfälscher von Thilo Bode und finde es noch einmal ein Stück krasser. Zu wissen, was gesund und ungesund ist, ist das eine, aber mir einzureden bzw. auch meinen Eltern, dass Kohlenhydrate wichtig für die Ernährung seien, das hat die Lebensmittelindustrie mir auch weiß gemacht. Low Carb hatte also immer recht. ;)
Ehrlich gesagt müsste auch jedem mit gesunden Menschenverstand klar sein, dass man mit ein bisschen Sport nicht abnehmen kann, wenn man ständig Flakes und Fertigfutter zu sich nimmt. Letzten Monat habe ich allein vom regelmäßigen Mensa-Gang gemerkt, dass ich etwas breiter um die Hüften wurde.

Aber wenn ich sehe, was Leute im Zug alles in sich reinstopfen, da bin ich eh immer extrem fasziniert.
Die Frage ist doch eigentlich, ob man Kinder heute überhaupt noch gesund ernähren kann ...
Bei mir galt ich in den 90ern schon als uncool, weil ich statt Kinderschokolade Möhrchen und Gürkchen in meiner Lunchbox hatte.

Kommentare:

  1. Ich musste extrem kämpfen, um klassisches Pausenbrot zu bekommen und nicht immer nur Lebkuchen und sowas. Ich musste stark kämpfen, dass wir auch Mineralwasser zu hause haben und nicht nur Cola! Rückblickend finde ich das noch krasser als damals XD (Meine Familie ist trotzdem sehr schlank, aber du wirst blöd von dem süßkram auf dauer).

    Ich ess auch nix mehr aus der Mensa, außer Suppe und Nachtisch, aber auch nicht immer. Meine Studienkollegin hat durch Mensaverweigerung wohl abgenommen und mein anderer Studienkollege hat durch Mensaessen und Stress seine Galle verloren.

    Generell finde ich es übrigens bedenklich, wie stark viele leute auf der zugfahrt durchessen. So viel, wie die da auspacken, kann ich gar nicht tragen. Und dann die sektdamen mit ihren Tupperdosen voll aioli... *würg*

    Bei foodwatch hab ich übrigens die Frühstückflocken gewählt. Aber eigentlich kann ich mich gar nicht entscheiden, was gefährlicher pseudo-gesund für Kinder ist: Frühstücksflocken, gezuckerte Grtränke oder zuckerjoghurt.

    AntwortenLöschen
  2. Kohlenhydrathe sind trotzdem ein Teil der zu einer gesunden Ernaerhung beitraegt, natuerlich nicht in Form von Zucker. Dieses ganze Low Carb finde ich total ueberbewertet und nervt mich total auf jeden 2. Blog zu lesen. Die Menschen sind sicher nicht dick geworden weil sie Kohlenhydrathe gegessen haben sondern weil sie lediglich vielleicht zuviel davon oder generell zu viel gegessen haben.
    Ich finde es auch schlecht Kinder mit Suessigkeiten "ruhig" zu stellen, leider haben die meisten Kinder kein Interesse an Gemuesesnacks oder frisches Obst :(

    AntwortenLöschen
  3. Mir fällt das auch immer auf. Anstatt die sich im Zug mit ihren Kindern mal beschäftigen, wird ihnen was Süßes in den Mund gestopft. Die kriegen einen Keks nach einem anderen. Nicht mal ich ess so viel Süßkram über den Tag verteilt.
    Ich kenn eine jemanden, die grade Mutter wurde und das Kind nimmt mehr Kalorien am Tag zu sich wie ich, hab ich manchmal das Gefühl. Es gibt normal Frühstück, Mittag und Abend, aber zwischendrin Sahnetorte, Kinderpingui, 30 Scheiben Wurst, 2 Eier usw.
    Ich frag mich da immer, ob die Leute auch mal drüber nachdenken was sie ihren Kindern damit antun.
    Kein Wunder, dass immer mehr Kinder schon Diabetes haben.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.