Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

27. Juni 2011

Gruppenreferate ....

Anscheinend bin ich nicht die einzige hier, die kein Fan von Gruppenreferaten ist.
Wie das Referat wird, hängt meist nicht so sehr von dem Thema ab, sondern viel mehr von den Referatspartnern.

Ich mag es gar nicht, wenn man offen merkt, dass eine Person gar nichts mit dem Referat zu tun haben will und auch wirklich jedes Referatstreffen schwänzt und bis zur allerletzten Minute noch nicht mal die relevanten Texte gelesen hat.

Allerdings hasse ich es auch absolut, wenn jemand bereits beim erswten Treffen soweit vorgearbeitet hat, dass man gar nicht mehr die wahl hat, etwas zu tun. Dann heißt es auch noch meist: "Du hast nichts für dieses Referat getan. ICH habe alles allein gemacht. Du solltest MIR danken!!!" Das ist wirklich so ein Punkt, den ich bei Referatspartnern nicht abkann.
Meine Devise lautet: Lieber alles alleine machen und lieber einen faulen Referatspartner als einer, der alles macht, einen nichts selber machen lässt und einen dann noch andauernd annörgelt und betont, wie wenig man gemacht hat.
Allerdings hatte ich auch schon das Problem, dass Referatspartner mir böse waren, wenn ich ihre Zeichensetzungsfehler und Rechtschreibfehler korrigiert habe und vielleicht dabei 1-2 Sätze umstellen musste ....

Allgemein ist es also schwierig, einen Menschen zu finden, mit dem man wirklich an dem Thema arbeiten kann.

Ideale Referatspartner?
Man hat 3-5 Treffen und eventuell noch 1-2 Sprechstunden beim Lehrer/Dozenten.
1. Phase: gemeinsam Texte suchen, liederung, Aufgaben verteilen
2. Phase: gemeinsam nach Einzelerarbeitung das Handout/die Präsentation zusammen gestalten
3. Phase: kurz vor dem Referat sich gegenseitig das Referat vortragen

Von 4 Gruppenreferaten in diesem Semester liefen zwei so, zwei deutlich schlechter. Letztendlich ist meiner Meinung nach ein mittelmäßiges Referat kein Weltuntergang ....


Einzel- oder Gruppenreferate - was habt ihr lieber?

Kommentare:

  1. Ich finds heftig, was für einen Stress du mit deinen Referaten hast.
    Ich studiere Pädagogik und Philosophie und hab im Semester so ca. 3 Referate. Manchmal alleine, manchmal zu bis zu 4. Benotet werden die bei uns allerdings nicht.
    Ich hatte so auch bisher nie Probleme, da bei uns das sehr chillig abläuft, man hat halt seinen Text, den man vorstellt und danach überlegt man sich Diskussionsfragen oder eine Gruppenarbeit.
    Bei einem Dozenten war ich wegen einem Referat noch nie, getroffen wird eigentlich 1x mal, selten 2x und oft auch nur übers Internet.
    Das reicht dann aber auch.

    Finds interessant, wie das auch an anderen Unis sein kann und bin echt froh, dass das bei mir nicht der Fall ist.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. @Salandria. Meine referate in Philosophie sind auch in 90% der Fälle ähnlich unkompliziert und fast immer auch ohne Referatspartner, aber in Deutsch muss man quasi immer eine Sitzung alleine oder in der Gruppe erarbeiten und dazu selbst die literatur suchen, Handout und Präsentation machen. Die sind aber nur selten benotet ... ^^"

    Bei Philosophie ist das Referat immer nur die kleine Leistung, bei Deutsch manchmal Teil der Note, aber auch meist die kleine Leistung. In einigen Seminaren sind aber die Referate in Deutsch auf freiwilliger Basis.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bevorzuge eindeutig Einzelreferate. Da gibt es keinen Streit über die Gliederung, keinen über eventuelle Layouts usw.. Die perfektesten Referate hatte ich bisher tatsächlich mit meiner besten Freundin. Irgendwie kennen wir uns am besten und können prima aufeinander eingehen.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik ist willkommen!

Bei nicht themenbezogenen Themen lieber eine Mail an blumenimnirgendwo@live.de schicken.

Blog- oder Gewinnspielwerbung wird nicht veröffentlicht.