Willkommen auf Blumen im Nirgendwo! Viel Spaß beim Lesen dieses Blogs! Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder Artikelwünschen kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Blognews vom 27.01.2014: +++ Gesichtet im Januar: Essence Kalinka Beauty Limited Edition überraschend gut, Essence Ice Ice Baby Limited Edition, Catrice Cremé Fresh LE und Alverde Vintage Rose LE leider eher enttäuschend +++ Bald neue Blogposts zu MAC und Kosmetik Kosmo Pinseln von Sid/QueenofEvilness +++ Neue Blogposts von Co-Bloggerin Innocence +++ Hanas Mutti stellt ihre Lieblingsprodukte von Lakshmi und Dr. Hauschka vor

31. Januar 2012

Primark - ja oder nein?

Wie ihr vielleicht wisst, kaufe ich öfters mal bei Primark, so 2-3x im Jahr. Früher in Bremen, seit November auch in Hannover.

Die Frage ist aber nun:
Lohnt sich Primark?

Ich bin zwigespalten. Die Acessoires gibt es dort zu günstigen Preisen, ich kaufe dort gerne Kleinkram wie Socken, Schmuck, Haarklemmen oder Strumpfhosen. Auch mein Schmuckorganizer an einem Kleiderbügel habe ich dort für 4 Euro gekauft.
Was den Schmuck angeht, kann man wirklich nicht meckern. Während man per Ebay International  teils Sachen, die man bei Bijou Brigitte, Six und Accessorize 10-15 Euro kosten, dort für 2 Euro inklusive Versand Sofot kaufen kann, sind die Preise bei Primark angemessen.

Nerven tun mich dann immer die Leute, die Schmuck oder auch Kleidung bei Ebay oder Kleiderkreisel für den doppelten Preis verkaufen.

Auch Pullis von Primark habe ich, die seit 2 Jahren toll halten.
Jeans kaufe ich allerdings nicht mehr, die sehen super schnell kaputt, weil der Demin einfach total dünn ist. Dann lieber etwas mehr Geld für eine Jeans ausgeben, die auch lange hält.

Wenn ich als Studentin nicht mit dem Semesterticker eh gratis nach Hannover fahren könnte, würde ich auf keinen Fall ein Metronom-Tagesticket kaufen, um zu Primark zu fahren. Man krieg auch in meiner Stadt günstig Kleidung.

Wie ist eure Meinung zu Primark?

Im LOST-Fieber

Hi, ihr alle!

Derzeit komme ich leider seltener zum Bloggen, weil mein Internet ein wenig rumbockt und es derzeit viel für die Uni und mein derzeitiges Hobby neben der Uni zu tun gibt. Eine Blogpause halte ich dennoch nicht für angebracht, weil man ja immer noch zwischendurch 5 oder 10 Minuten ein Thema zum Tippen findet.

Derzeit gucke ich die erste Staffel Lost. Ich habe mal Teile der vierten und fünften Staffel gesehen und war relativ verwirrt, aber jetzt, wo ich ab und an eine Folge mal gucke, muss ich gestehen, dass die Drehbuchautoren schon ziemlich gut wissen, wie man Spannung erzeugt, indem sie dem Zuschauer immer wieder neue Fragen aufwerfen.

Meine liebste Stelle in den bisherigen sechs Folgen, die ich gesehen habe, war die Stelle, wo Lohn Lock Walt das Spiel Backgammon erklärt und man sicher beim zweiten Mal sehen, wenn man die späteren Staffeln kennt, etwas Bedeutungsübertragendes raushört. ;)

Ebenfalls dieses Spiel mit den Figuren .... mal werden sie sympathischer, mal unsympathischer, aber sie sind allesamt keine Engel, sondern haben alle ihre dunklen Geheimnisse.

Und, welche Serie zieht euch

28. Januar 2012

Was heißt "schön"?

Natürlich, bei Beauty Blogs geht es um Schönheit als grobes Thema.
Aber wirft man nicht mit dem Wort "schön" belanglos um sich?
Nicht nur Menschen können schön sein, sondern auch Landschaften, Möbel, Erlebnisse.
Mit dem Wort "schön" drückt der Sprecher nur sein Wohlgefallen aus. Etwas ist schön, weil es ihm oder ihr gefällt.
Somit ist der Begriff "schön" einer, der im subjektiven Gebrauch verwendet wird.
Die "Reichen und Schönen" sind vielleicht objektiv gesehen reich, aber nicht für jeden schön sind.

Soviel dazu also ... was ist dann also Schönheit?
Ist es einfach nur ein Maß an Gepflegtheit und bemüht darum sein, auf sich zu achten?
Die einen lieben Bräune beispielsweise, dann gibt es aber auch die Schneewittchenhautfraktion ... die einen finden das schön, die anderen das.

Nur ein paar Gedanken zu dem Thema ...
Was habt ihr für welche?

Kosmetikmord 2012

Meine Opfer: Diverse Kosmetika, die hier zu sehen sind.



PS: Tut mir Leid wg. dem zusammengequetschten Format, mein 16:9 macht mir zu schaffen. :/

Bei den Bodylotions von Balea, der Handcreme und Angels on bare Skin bin ich ganz zuversichtlich, dass sie bald alle sind. Das Puder und der Nagellack können aber noch dauern - wahrscheinlich kann ich danach keinen roten Nagellack merh sehen. ;)

27. Januar 2012

Essence Legends of the sky Rouge vs. Sleek Coral

Das einzige, was ich mir diesen Monat an Kosmetik gekauft habe, ist dieser Essence Rouge.
Allerdings muss ich sagen, dass mir Sleek Coral besser gefällt, weil er endlich mal ein matter Rouge in der Farbe Korall ist.



Swatches im Vergleich fotografiere ich euch Montag ab. Derzeit campiere ich in der Bibliothek und habe leider keine Zeit für Fotos.
Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse!

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

26. Januar 2012

Wie gepflegt muss ein Mann sein?

Heutzutage gibt es ja schon Kajal, Mascara und Fake Lashes für den Mann.
Die heutige Gesellschaft verlangt auch ein wenig Gepflegtheit von Männern.

Aber wie gepflegt muss ein Mann für euch sein?

Eine glatte Gesichtsrasur ist natürlich schön und wenn man Wildwuchs bei den Augenbrauen zupft, wäre das auch schön, aber ich habe auch schon einige Männer gesehen, die es mit dem Augenbrauenzupfen ein wenig übertrieben hatten - Augenbrauen können meiner Meinung nach auch männlich an einem Mann aussehen und müssen nicht sehr dünn getrimmt und gebändigt sein.
Bei Haaren bin ich ganz eigen: Ich mag es natürlich, Haargelmatten und jegliche Stylingprodukte in den Haaren von Männern finde ich nicht schön. Und die Haare gehen davon ja auch kaputt, wenn man sie regelmäßig benutzt.
Deo sollte schon sein, man kann ja auch einen geruchslosen Roll-on benutzen. Aber Schweißduft geällt mir gar nicht ... Duft ist Geschmackssache und immer sehr schwierig.

25. Januar 2012

Haarige Angelegenheiten

Ja, unsere Haare sind schon etwas Besonderes
Nicht umsonst trugen wir sie Jahrhunderte lang und verschiedenen Kopfbedeckungen versteckt (natürlich geschah dies auch aus hygenischen Gründen) und werden auch heute teils noch für die Öffentlichkeit verborgen - Haare sind schließlich eine intime Angelegenheit.

Aber jeder, den ich persönlich kenne, ist irgendwie unzufrieden mit seinen Haaren. Hat man braune Haare, will man blonde, hat man dünne Haare, will man dickere, hat man glatte Haare, will man Locken, macht man sich Locken per Dauerwelle rein, ist man traurig, dass die Haare davon kaputt gehen, hat man lange Haare, schneidet man sie irgendwann aus Frust ab und bereut dann, diesen Schritt getan zu haben ... die Liste kann ewig so weitergehen.

Mein persönlicher Haarfrust liegt darin, dass ich sehr viele und dicke Haare auf meinem Kopf habe. Viele von euch, die dünne oder wenig Haare haben, würden dafür wahrscheinlich alles tun, um so eine Haardichte zu haben, aber da ich derzeit wachsen lasse, ist es recht nervig, mindestens alle 4 Monate das untere Haar ausdünnen zu lassen, denn sonst werden sie zu schwer. Mit Volumen habe ich allerdings keine Probleme - ich muss einfach nur kopfüber föhnen. Allerdings neide ich oft dazu, zum Bob zurückzukehren,denn diese Frisur ist einfach perfekt für meine Haare.
Bis auf Blondierungen (wonach sie meist sehr schnell ausbleichen) und verschiedene Rot- und Brauntöne mag meine Haarpracht es nicht so mit dem Haarefärben. Einmal, als ich mir die Haare beim Friseur dunkelbraun färben ließ, kam ein grünlicher Stich dabei raus und ich rannte 2 Monate mit olivfarbenen Schimmer durch die Gegend, was ich fürchterlich fand. Also bleibe ich lieber bei Rot- und Brauntönen ....

23. Januar 2012

Diätpillen sind doch scheiße!

Gerade habe ich diesen Blogpost gelesen, weil mir der Titel ins Auge sprang.
http://larissaschenten.blogspot.com/2012/01/diatpillen-sind-nicht-zu-empfehlen.html

Ich habe auch das Gefühl, dass derzeit Diätpillen im Trend sind Heute, das ich im DM Eisensaft gekauft habe, waren gleich drei Frauen in der Schlange, die diverse Diätpülverchen oder Pillen dort kauften.

Aber was bringen sie?
Unser Essverhalten wird davon auch nicht besser, wenn wir uns nur auf Pillen verlassen. So einfach ist das Leben nicht.

Ich käme nie auf die Idee, solche Pillen zu schlucken. Meine Gründe:

  1. Ich habe genug gesehen, die dadurch einen Jojo-Effekt hatten, weil sie nach der Diät einfach so wie vorher weiter gegessen und nicht ihr Essverhalten positiv verändert haben.
  2. Eine gute Bekannte von mir hatte durch Diätpillen starke Nebenwirkungen, was bis heute und ihr Leben lang gesundheitliche, unschöne Kosequenzen für sie hat.
  3. Oft ist die Wirkung der Tabletten gar nicht wissenschaftlich bewiesen Und drei Mal am Tag zerstoßene Krabbenschalen schlucken? Da kenne ich leckere Lebensmittel, die gesund sind, Nährstofe liefern und für eine gesundere Ernährung sorgen.
  4. Insbesondere verstehe ich nicht, wie Leute sich Präparate im Ausland bestellen können, die teils nicht in Deutschland zugelassen sind. Wollt ihr etwa etwas schlucken, von dem ihr nicht wisst, was es mit eurem Körper macht?
Also warum Tabletten schlucken?Das Leben ist fies und ausgewogene Ernährung kann man nicht durch Pillen ersetzen. Investiert das Geld lieber in Gemüse und Obst. Es gibt so viele leckere Sorten wie Brokkoli, Fenchel, Kaki, Karotten, Ananas, Sauerkraut, Blumenkohl, Äpfel, Birnen, Nachi-Birnen, Bananen, Nektarinen, Blaubeeren, Himbeeren .... wer will denn da noch Pillen oder Pulver schlucken?

Wünsche?

Übermorgen werde ich 2-3 Videos drehen.
Da ich von 10 bis 22 Uhr wieder Uni habe, dachte ich, ich nutze zumindest den etwas freieren Mittwoch.

Abends wollte ich dann für die nächste Zeit vorbloggen, weil wg. des Umzugs und Problemen mit Bürokraten mir in der Woche wahrscheinlich mal wieder keine Minute bleibt, an der ich mich außerhalb

Habt ihr irgendwelche thematischen Wünsche? 
Ich hatte an bei den Videos an eine Burt's Bees Handsalve Review gedacht, den Angefixt-TAG (weil ich glaube, dass der audiovisuell spannender ist als schriftlich) und eine Vorstellung meiner Kosmetikmord-Produkte nachgedacht.
Beim Bloggen wollte ich über Lernen und die neue LE von Alverde bloggen.

21. Januar 2012

Kroatien 2010: Arme Kätzchen, schlechtes Wetter




Das waren wohl die unschönsten Tage meines damaligen Urlaubs - Pula ist zwar schön, aber extrem von Touristen überlaufen. Will man in Pula Urlaub machen, sollte man wohl auch dort direkt übernachten, denn das parken war dort der Horror.
Allerdings war ich im Nachhinein überrascht, wie toll die Fotos vom Collosseum geworden sind - diese bedrohliche Atmosphäre mit den herannahenden Gewitterwolken gefällt mir!

Am Tag darauf waren wir in einem kleineren Städtchen, wo man sich gerade bei schlechten Wetter auf ein Stadtfest vorbereitete, dass dann ins Wasser fiel. Dieser Ort war nicht so von Tourismus geprägt. Mir taten all die Straßenkatzen leid, insbesondere die Weiße, die recht krank wirkte und der ich in einem Tante-Emma-Laden ein wenig Katzenfutter besorgte.

Kosmetikmord, das 3. Mal!!

Ja, ich mache ab sofort wieder Kosmetikmord.
Aber keine Sorge, es wird zwar NICHTS gekauft (auch nichts reduziertes von Catrice oder so, komme da ja eh nicht ran), aber ich berichte weiter über LEs, wenn sie mir über den Weg laufen, kann da auch mal in die Tester patschen, falls es welche gibt und euch mit dem unterhalten, was ich an Kosmetik besitze.

Was ich morden werde?
Ich habe leider noch keine 10 zusammen, aber einige stehen schon fest.

  • Angels on bare skin (Lush)
  • Zuckerschnute Bodylotion (Balea)
  • roter Nagellack von p2
Mal gucken, was sich noch dazugesellt. ;)
Ich halte euch auf dem Laufenden!

elf Lidschatten Pebbels


Ich habe ihn günstig bei Kleiderkreisel bekommen und liebe Farbe und Textur. Leider habe ich ihn bislang viel zu wenig genutzt.

Ich frage mich, ob er auch solo bei mir auf dem Auge geht.

20. Januar 2012

Catrice Lashes to Kill Mascara ... Nee, irgendwie doch nicht.


Ich habe sie Anfang Dezember gekauft und werde sie sicherlich bald weggeschmeißen - glücklicherweise habe ich noch eine Essence Muli Action Smokey Eyes Mascara gleizeitig gekauft, wollte aber diese umbedingt ausprobieren.


Bei mir verklebte sie von Anfang an die Wimpern, aber mit jeder Woche wird es schlimmer. Schon die dritte Mascara von Catrice, die mich enttäuscht (1. Naturell Mascara, 2. All Around Mascara), nur zwei konnten mich überzeugen (1. Lash Plus Mascara, 2. Our best length Mascara) und eine der beiden verlässt auch noch das Sortiment.


Fazit: Schminkmädel, bleib bei deinen altbewährten Produkten, wenn es um Mascara gibt. Und da sind es eindeutig für meine Wimpern die Essence Multi Action Smokey Eyes und die Essence I love Extreme Volume Mascara.

11 Fragen ... obwohl ich TAGs ungerne mache. ;)

Leute, eigentlich HASSE ich Tags.
Insbesondere, wenn ein Youtube-Channel oder ein Blog nur aus ihnen besteht.
Es gibt nützliche Tags über Fehlkäufe, Lieblingsprodukte oder ähnliches.
Viele sind aber auch überflüssig.

Da mich aber Suja mit 11 interessanten Fragen getaggt hat, mache ich mal eine Ausnahme.

Man muss 11 Fragen beantworten,
dann 11 eigene Fragen formulieren
und als letztes 11 Personen taggen.

Ihre Fragen:
1. Was ist euer Geheimtipp in Sachen "Ordnung halten"? 
Alleine leben. Seit ich in WGs lebe, finde ich nichts mehr wieder.
Aber nun ein ernst gemeinter Tipp: Boxen, Ordner - ich brauche solche Hilfsmittel, dann klappt bei mir alles - alles braucht halt seinen festen Platz. Außerdem regelmäßig aussortieren und dann alles raus, was unnötig ist.

2. Wenn ihr Zeitreisen könntet, würdet ihr in die Zukunft oder in die Vergangenheit reisen und in welches Jahr würdet ihr reisen?
Ich würde in das Berlin der 20er reisen und ein paar Stücke von Brecht sehen.

3.  Kaufen oder selber machen?
Meistens kaufe ich ... ich würde aber gerne Mal selber nähen. Stricken mache ich ja bereits, aber derzeit fehlt mir die Zeit. Bei vielen Dingen lohnt es sich auch oft nicht, selber zu machen, weil viele Bastelläden so teuer sind, dass das selbstgemachte Bastel- oder Schmuckstück nur geringfügig günstiger oder sogar teurer ist.

4. Gibt es etwas was ihr sammelt? (außer Make-up *g*) und wenn ja, was ist es und müsst ihr davon dann alles erdenkliche haben oder reichen euch ausgewählte, besonders schöne Exemplare? 
Als Kind/Jugendliche habe ich - so doof es klingt - Steine gesammelt. Tue ich eigentlich noch immer, abr ich bin derzeit zu selten in Skandinavien.
Und als Jugendliche Mangas, aber inzwischen lese ich sie zu schnell durch, also wäre e Geldverschwendung und ich kaufe lieber echte Bücher.

5. Tragt ihr Socken/Strümpfe? Was ist eure favorisierte Socken-Farbe?
Mir ist es recht egal, was ich an den Füßen trage, solange sie warm sind. Meist trage ich kunterbunte Socken, so kann ich sie besser von denen von meinem Freund unterscheiden.


6. Wie würdet ihr euch selbst in 3 Worten beschreiben wenn ihr nur Alliterationen verwenden dürftet?
bemerkenswert behämmerte Bleistiftbenutzerin

7. Wenn ihr irgendetwas auf dieser Welt für immer abschaffen könntet, was wäre es? (Weltverbessernde Sachen sind hier mal ausgenommen... Ich denke wir sind uns alle einig, dass Armut, Hungersnot, Krieg, Atombomben, Tierquälerei und so weiter scheiße sind ;) )
Hedge Fonds. (Werden die überhaupt so geschrieben? Oder darf ich sie einfach Raubtierkapitalismusdämonen nennen?) Weil ich gerne sehen würde, ob die Welt dadurch besser wird oder nicht. Wahrscheinlich ist letzteres der Fall.

8. Kocht ihr gerne? Wenn ja: Welches ist euer liebstes Kochbuch/Kochzeitschrift/Kochshow/Kochseite im Internet)
Ich koche am liebsten frei Schnauze und bin derzeit ein Kartoffel- und Gemüsefan (Dank Mikrowellendampfgarer), im Zweifelsfall gucke ich auf chefkoch.de vorbei.

9. Wenn ihr euch aussuchen könntet, welche Tätigkeit, Kunst, Sportart, Talent, etc, ihr perfekt beherrscht, was wäre es?
Aquarelle malen. Meine Achillesferse, was Kunst angeht und trotzdem oder gerade deswegen bin ich ein Fan von Feinnigers Werken.

10. Spielt ihr irgendwelche Online-Browser-Games? Wenn ja, welches könnt ihr ganz besonders empfehlen?
Nö, ich neige eher zum Nitendo DS, wenn ich Lust auf ein wenig Gamebrei und Entspannung habe.

11. Schaut ihr das Dschungelcamp? Für wie viel Geld würdet ihr dort rein gehen und diese ganzen Aufgaben erledigen?  
Da ich keinen Fernseher besitze, zum Glück nicht, denn mein Mitbewohner würde es so gerne sehe, kann es aber nicht und geht deshalb 2x die Woche außerhalb gucken. Für kein Geld der Welt oder zumindest für das, was diese C-Promis kriegen, würde ich mich nicht dort blamieren und irgendeinen Mist machen ....


Meine 11 Fragen an die Leute, die ich tagge:
Wie oft geht ihr in Bibliotheken?
Wann ward ihr das letzte Mal in einer Drogerie oder Parfümerie? In welcher und habt ihr etwas gekauft?
Welches Buch lest ihr gerade?
Hattet ihr in der Schule ein Lieblingsfach und warum war es euer liebstes?
Welche Beautyprodukte haben euch in den letzten 3 Monaten so überzeugt, dass ihr sie fast täglich verwendet?
Hab ihr eines eurer Weihnachtsgeschenke verkauft oder umgetauscht?
Welches ist euer Lieblingsonlineshop?
Worum ging es in dem letzten Traum, an den ihr euch erinnern könnt?
Was hättet ihr noch gerne an technischem Equipment für euren Blog oder zum Videos machen?
Momentanes Lieblingslied?
Hört ihr Radio oder ausschließlich eure Lieblingsmusik?




Ich tagge:
1. Lisa
2. Kristina 
3. Sid
4. Jenny
5. Martha
6. Kiki
7. Britta
8. Larissa
9. Beauty Mango
10. Böhse Nisi
11. Dine

Ach ja ... fast hätte ich es nocht vergessen.
Welcher TAG ist eurer Meinung nach übrigens einer, der so informativ ist, dass ich ihn machen kann ohne euch damit zu nerven?

Aufreger des Tages: Abzocke mit Kosmetik oder Kleidung zu überteuertten Preisen

Dieser Ebay-Shop regt mich extrem auf ... aber es ist natürlich nur ein Beispiel von vielen.

Verarschen können wir uns alleine, denn hoffentlich keiner gibt bei diesem Shop 9,95 Euro für einen Catrice-Lack aus ....
Zwei andere, nette Beispiele von Essence:
Essence Circus Circus Parfüm, welches im Laden 6,95 Euro kostete und noch immer in vielen Drogerieren zu finden ist für 24,50 Euro + 3,95 Euro Versand. So nett der Flakon aussieht, der Duft ist nie im Leben so viel wert!
Essence Quattro aus der Metallics LE (ohne das dort steht, aus welcher LE es stammt) für 11,95 Euro + 2,95 Euro Versand, obwohl es maximal 3 Euro im Laden gekostet hat.

Allgemein:
Auch bei Kleiderkreisel und eben auch bei Ebay gibt es viele, die ihre unwissenden Kunden verarschen, indem sie Primarkkleidung oder Accessoires, limitierte Kllektionen von H&M oder hier Kosmetik überteuert verkaufen.

Also: Augen auf beim Kosmetik- und Kleidungskauf und lieber nur bei seriösen Onlineshops kaufen oder gleich lieber in den Laden gehen und nicht rumheulen, weil man mal eine Limited Edition nicht erwischt hat.

19. Januar 2012

Meine Winter- und Frühjahrslacke 2012

Die Auflösung meines Blogpost HIER, wo ich fragte, was diese Lacke wohl alle gemeinsam haben.

Braucht ihr noch ein Video, wo ich euch erzähle, warum ich gerade sie jetzt so toll finde?

Oder reichen diese 2 Sätze?
1. Weihnachten ist vorbei und daher müssen die Weihnachtskitschlacke mit roten Glitzer erst einmal von den Nägeln verschwingen - stattdessen soll es funkeln und schimmern und aufregend anders sein als im Dezember.
2. Im Winter sind unfarbige oder duochrome Lacke sehr spannend aufgrund der verschiedenen Lichtverhältnissen drinnen und draußen, im Frühling dürfen dann auch mal wieder mädchenhaftere Farben auf die Nägel.


Und das Schönste: Alle Lacke sind tierversuchsfrei und halten auf meinen Nägeln mit Überlack mindestens 4 Tage.


Kategorie Winterunfarben:


Die drei sind sich eigentlich recht ähnlich. Wer also nicht alle Farbnuancen haben will, nur weil sie einen Tick anders sind, kann sich für seinen Liebling entscheiden.
Catrice I'm A Star ist bräunlich mit Grün, Douglas fireworks ist eher goldig und Grün im SInne von Duochrome (Chanel Peridot Dupe) und Catrice In The Bronx ist Bronzefarben und eine gute Alternative zu Douglas fireworks, wenn man das Duochrome nicht mag und eher etwas bronzestichiges will.

Welcher Lack hier leider fehlt, ist Catrice Iron Mermaiden - leider deckt er allein erst in 3 Schichten und ist dann recht hell, aber 1 Schicht übe schwarzen Nagellack sieht dafür umso besser aus.

Kategorie Glitzerlacke:


Das sind meine Lacke für besondere Anlässe, also eher für das Wochenende - und ja, ich trage sie alle einfach über Schwarz!
Das Pink aus dem Nagellackduo von Essence trage ich lieber ohne Glitzer auf den Nägeln, die Farbe ist viel zu schön.

Kategorie Erdfarben und zarte Blüten oder eben das klassische Rot:


Rot geht immer, aber China Glaze Ruby Punps direkt im Januar? Nee, mir persönlich gefallen die roten Glitzerlacke derzeit gar nicht mehr und auch von Grün habe ich erst einmal genug, sofern es nicht nur ein leichter Farbstich ist.
Aber dieses Rot ist das Rot, das ich zu allen Jahreszeiten trage und das immer passt.
Und da es in der Woche ja auch mal unauffälliger sein soll, greife ich dann zu den 2 Brauntönen hier in der Mitte. Auch, wenn sie nicht so wirken, halten sie sich farblich immer schön zurück.
Aber da auch bald Frühling werden soll, bin ich total in den Pastelllack aus der Hidden World LE verliebt - nicht zu viel, nicht zu wenig Pastell.

Welches sind eure Lieblingslacke jetzt im Winter und im Frühjahr?

Manchmal ein wenig das Leben versüßen ...


Eigentlich bin ich kein Schokifan aufgrund meiner Laktosetoleranz. 1000 mal lieber mag ich Popcorn: Wenn man es selbst macht, kann man es vegan und lecker hinbekommen. Und ja, ich mag die süße Variante lieber als die salzige. Salziges Popcorn finde ich einfach nur widerlich ...

Aber die Dose ist praktisch für ein paar Pinsel, wenn man für ein Wochenende nach Hause fährt und das schöne an diesen kleinen Pralinen ist, dass man sie teilen kann und ich von einer oder zwei nicht sofort Bauchschmerzen bekomme.

Und eigentlich ist es doch auch supersüß, mir Pralinen gleich zu kaufen, nur weil man weiß, dass ich im Stress bin und einen Lichtblick brauche, oder?

18. Januar 2012

17. Januar 2012

Noch mehr Blogger-Sünden

Schlechte Fotos
Handy-Fotos ab und an sind ja ganz okay wenn man z. B. als Beauty oder Fashion Blogger unterwegs was Knipsen muss und keine Kamera dabei hat. Aber seltsame

Party-Pics 
Okay, ein nettes Foto mit Freundinnen, die es auch erlauben, im Internet gezeigt zu werden, ist okay, aber ich will doch nicht wilde, verschwommene oder teils geschmackslose Partyfotos von Fremden in Web sehen ....

Kein Text, nur Bilder
Bei solchen Blogs, ob nun eigene Fotos oder gegoogelte Fotos (IST NICHT ERLAUBT ohne Genehmigung des Urhebers) finde ich einfach sinnlos. Was will der Blog mir sagen?

Posing
Besonders schlimm: Mädels im Teeniealter, die auf ihrem Blog Fotos mit dem Spiegel knipsen und dabei posen wie im Playboy und auch noch Fingerchen im Mund und Schmolllippen machen dazu. Auch toll: Ein kleiner Blog, wo ein Mädel eine Fotostrecke macht, wie sie möglichst sinnlich Dosenprosecco trinkt .....

Blogbeschreibung
Man sollte natürlich ehrlich über sich eine kleine Beschreibung auf dem Blog machen, aber wenn in der "Über mich"-Seite dann sowas wie "sexi hexi" oder die Körpermaße stehen, frage ich mich schon ein wenig, was das soll.

Überretuschierte Fotos
Meist auch auf Blogs von her jüngeren Bloggerinnen und fürchterlich sichtbar. 3x weichzeichnen kann ein Bild auch zerstören.

Inhaltslosigkeit
Warum sollte ich einen Blog lesen, der nur aus komischen Tags, Gewinnspielwerbungen für andere Blogs und Sätzen wie "Das Wetter ist schön" besteht?

Mal sehen, ob ich noch weitere finde, wenn ich mal wieder Zeit zum Blogs suchen habe. ^^ Facebook ist übrigens eine gute Quelle für schlechte Blogs, insbesondere, weil 2-3 Freundinnen mir immer Negativbespiele per Mail schicken.

16. Januar 2012

Der weiße Beautyblender


Dank eurer Tipps bei Twitter habe ich statt den pinken Beautyblender den weißen gekauft. Die feste Seife finde ich eh praktischer als einen flüssigen, aber wenn diese aufgebraucht ist, was ja relativ flott geht, weil man jedes Mal nach dem Benutzen reinigt, will ich mal den Kiko Pinselreiniger ausprobieren.

Bislang kann und will ich noch keine Review machen und noch mindestens einen Monat testen und mit meinen Skunk und Puderpinsel vergleichen, womit ich alternativ Foundation auftrage.

Aber allgemein gefällt es mir, wie das Ergebnis aussieht. Es sieht schön gleichmäßig aus und man braucht gar nicht viel Produkt.

Verblendung amerikanisch vs. Verblendung schwedisch

Natürlich Es nervt, dass die Amerikaner statt einen guten, ausländischen Film nicht einfach in den Kinos zeigen, sondern gleich ein Remake drehen müssen. Das ist oft in die Hose gegangen, insbesondere bei Filmen, die mit den Psychen und Angst spielen wie "The Ring", "The Call", "Rec" ... die Liste könnt ewig so weiter gehen.

Allerdings finde ich so seltsam, dass sich so viele über die amerikanische Verfilmung von "Verblendung"  empören. Wer das tut, weiß entweder nicht, dass Regisseur dieses Films David Fincher ist oder weiß nicht, wer David Fincher ist. Obwohl ich "The Social Network" nur mittelmäßig fand, bin ich ein großer Fan von "Fight Club" und "Sieben". Das dieser Film also nichts mit billigen Horror-Remakes der Amerikaner am Hut hat, war mir vom Anfang an klar.

Diesen Film zu verteufeln, bevor man ihn allgemein gesehen hat, ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. David Fincher hatte eh nur unter der Vorraussetzung zugesagt, keine Alterbeschränkungsvorgabe für diesen Film zu haben. Das ist etwas, was vielen Filmen gut tut, denn im Notfall kann man es noch herausschneiden .... So versag Harry Potter für mich auch einfach ab der Verfilmung des 4. Bandes oder der dritte Teil der Twilight-Saga, weil die Regisseure nicht freie Entfaltung hatten und Kompromisse suchen mussten, um der Altersvorgabe gerecht zu werden.

Allerdings zweifelte ich daran, dass eine weichere Lisbeth Salander mir zusagen würde. Noomi Rapace hat sie in der schwedischen Triologie so überzeugend gespielt, dass man einfach sofort ihr Bild vor Augen hat, wenn man an Lisbeth denkt. Bei mir wird das auch so bleiben.



Aber nun zu der amerikanischen Film:
Die Story ist anders. Blomkvist landet nicht im Gefängnis, aber ist pleite. Lisbeth wirkt jünger und zerbrechlicher, aber ist dennoch brillant von Geist her. Sie ist eine andere Herangehensweise an die Figur, die auch nett ist. Ich finde sie nett, aber trotzdem gefällt mir die toughe Lisbeth aus de schwedischen Verfilmung besser.



Nun folgen Spoiler - wer also den FIlm noch sehen will, sollte das Folgende nicht lesen:

Die einen verteufeln den Film, die anderen lieben ihn.

Ich finde schlichtweg, dass es Geschmackssache und habe für mich entschieden, dass ich nicht die Verfilmungen miteinander vergleichen kann. Der eine Film hat dort Schwächen, wo der andere besser ist und der andere hat dafür andere Pluspunkte.

Der Intro sah wirklich eher nach "The Girl with Dragon Tattoo" aus als nach "Verblendung". Er erinnerte unwillkürlich an einen James Bond Film.

Die Katze war für mich ein netter Sidekick, aber man ahnte schon, dass das Kätzchen im Laufe des Films daran glauben muss. Stellan Skarsgard als Martin hat mich überrascht. Ich fand es sehr gut gespielt und man hatte bei ihm auch nicht das Gefühl, dass sein Gesicht zu verbraucht für diesen Film ist, obwohl ich ihn schon in jede Mengen Filmen von Mama Mia über Fluch der Karibik bis hin zu Thor gesehen habe.
Daniel Craig als männliche Hauptrolle? Ich konnte es mir nicht vorstellen, aber seine schrullige Art, wie er die Brille halb schief im Gesicht trug, gefiel mir.
Ganz so beeindruckend fand ich die Bilder der Orte nicht. Ich hätte mir mehr schöne Schwedenpanoramen gewünschtund atte mich auf Stockholmszenen gefreut, die leider auch zu spärlich für meinen Geschmack ausgefallen sind. Einzig die Szene mit dem Haus am See gab mir pesönlich so ein richtiges Schwedengefühl, weil die Landschaft so signifikant danach aussah. Dafür fand ich die Rückblenden in die Sechsziger sehr optisch ansprechend.
Interessant war die kleine Rolle der Tochter von Blomkvist. Das zeigt auch nochmal auf nette Weise, dass Lisbeth genauso seine Tochter sein könnte.
Lisbeth ist sehr weich, sehr jung, sehr unerfahren - nicht so vernünftig wie die schwedische Version. Abr das finde ich nicht schlimm. Für mich kommt sie wahrscheinlich durch ihre Art nicht schauspielerisch an Noomi Rapace ran, aber sie passt zu dem Konzept, wie der Film angelegt ist.

Viele meckerten vorab im Internet, dass die Story ja berechenbarer wäre, aber das ist nicht der Fall: Harriet ist auf andere Weise noch am Leben und in Sicherheit vor Martin. Auch die Suche dauert länger, es gibt weitaus mehr Mordfälle, zweimal fliegt man sogar zwecks Recherche nach London und wird beim zweiten Mal davon überrascht, wer Harriet eigentlich ist.

Wie Blomkvist am End allerdings das Herz von Lisbeth bricht, ist echt brutal. Das war wohl der Moment, der mich neugierig auf die Verfilmung des zweiten Teils machte. Sie liebte ihm, für ihn war sie eine Affäre.Und wie sie das erfahren muss und ob sie das nicht nur fehl gedeutet hat, bleibt wohl im Dunkeln.


Fazit:
Gleich Verteufeln und Meckern ohne den Film gesehen zu haben, finde ich einfach daneben. Man sollte erst einmal beide gucken, vielleicht auch das Buch dazu lesen und dann entscheiden, welche Version einem am besten gefällt. Wer gleich "SCHEISS AMIS" brüllt, nur weil sie einen europäischen Film neu verfilmen, ist nicht mehr als ein Rassist ... es wird überall kopiert, auch in der Literatur findet man immer wieder Geschichten, die allzu sehr an Romeo und Julia erinnern wie die Adaption von Gottfried Keller und selbst diese Geschichte hat ein Vorbild aus der antiken Literatur, "Pyramus und Thisbe". Große Geschichten wir ödipale Komplex, de Fall großer Männer oder tragische Liebespaare berühren uns halt und verkaufen sich immer wieder - egal, wo auf der Welt.
Wenn die Amis also alles neues verfilmen müssen, dann lassen wir sie das tuen. Will man sie nicht unterstützen, dann geht man nicht ins Kino und will man für sich erfahren, welche Version man besser findet, dann guckt man beide Filme.
Aber vorab über alles zu meckern, schlecht zu reden und Grundsatzdiskussionen zu starten, die keiner mehr hören will, bringt eh nichts.

Frauen und die (EIGENTLICH so unwichtige) Zahl, die die Waage anzeigt

Das neue Jahr fängt an und die guten Vorsätze sollen gehalten werden.
Einige Frauen neigen aber zum Überreagieren, insbesondere in meinem Bekanntenkreis scheint derzeit wieder Panik vor der Zahl zu herrschen, die die Waage einmal in der Woche oder einmal monatlich ausspuckt.

Frau #1: Freitagabend nach der Uni, ich will eigentlich mit Freunden ins Kino und hatte schon Karten vorbestellt. Eine Freundin ruft mich an und sülzt mich 3 Stunden (!) über nur ein Thema voll: Kein Mann will sie, weil sie nicht 1,80 groß ist und Kleidergröße 36, sondern 1,65 m und Kleidergröße 42 trägt.
Alles Argumentieren, dass auch Männer verschiedene Geschmäcker haben, was Frauen angeht, vielen der Charakter viel wichtiger ist als eine hübsche Verpackung und ein Mann sie so leben sollte, wie sie ist, helfen nicht. Sie hat schon im Internet Almased bestellt und ich fürchte, dass sie es mal wieder nur 2 Tage durchhält, weil sie einen sehr stressigen Beruf hat. Heisst: Sie neigt dazu, zwischendurch immer viel zu essen. Allgemein kann ich ihr wenig helfen - sie lebt einige 100 Kilometer von hier weg und ist eigentlich trotz Kleidergröße 42 oder vielleicht auch gerade deswegen ein Männermagnet. Aber sie bildet sich ein, dass kein Mann sie mag, weil sie sehr schüchtern ist und sich nicht traut, Männer anzusprechen. Ich hoffe einfach, das gibt sich mit der Zeit und sie erkennt, was für eine tolle Frau sie ist.

Frau #2 ist eine Freundin, die einen privaten (und passwortgeschützten!) Annehmblog hat, nimmt eigentlich auf vernünftige Weise ab und hatte die Idee, ihre Freundinnen daran teilhaben zu lassen, aber eben nicht die ganze Welt, weil es ihr schon peinlich wäre, wenn zukünftige Arbeitgeber dazu Zugriff hätten, wenn sie ihren Namen googeln. Allerdings bloggte sie heute, dass sie aus Frust über 2 Kilo mehr auf dem Rippen trotz Sport bis zum Umfallen heute einen Fresstag eingeschoben hat. Dabei ist es doch klar, dass sie bei Krafttraining Muskelmasse zunimmt ...

Manche Frauen sind einfach nur fixiert auf die Zahl, die die Waage ausspuckt oder die Größenangabe, die in ihren Kleidungsstücken steht. Aber ist diese denn so entscheidend fürs Leben?
Sport finde ich auch essenziell, denn zum Singen benutzt man ja auch den ganzen Körper. Beim Schwimmen und Yoga kann ich abschalten und gut für die Atmung ist es auch. Aber ob nach einer Woche mit viel Sport 0,5 kg mehr oder weniger auf der Waage stehen, ist mir recht egal.

Und was Kleidungsgrößen angeht: Die sind eh eine lustige Sache. Ich weiß nicht, wo die Bekleidungsketten, die meiner Meinung nach eh alle auf gleiche Weise verwerflich in ärmlichen Ländern produzieren, ihre Schnitte hernehmen. Ist es denn normal, dass in dem eine Laden Größe 42 wie eine 36-38  ausfällt und deshalb nicht gekauft wird, weil eine Frau mit Größe 26 oder 38 sich dick fühlt, wen sie dieses Ding anzieht, in der eine 42 als Größe steht. Im Laden schräg gegenüber probiere ich ein T-Shirt in Größe M/38-40 an und es hängt an mir wie ein Kleidersack. Auf die Kleidergrößen von heute kann sich eh keiner mehr verlassen.

15. Januar 2012

Ein paar Worte zu "Verblendung" und dem fehlenden Wochenende

Hallo, ihr!

Einen schönen Sonntagmorgen wünsche ich auch. Es ist kalt, aber die Sonne scheint und das finde ich auch nett, denn ich muss gleich wieder los, noch was drucken vor dem Blockseminar, dass heute bis 18 Uhr geht.

Gestern Abend nach er Uni habe ich Verblendung sehen und irgendwie weiß ich noch nicht, ob ich den schwedischen oder diesen besser finde Nur der Katze tauer ich hinterher. Ich hoffe, es musste keine echte Katze sterben!!

13. Januar 2012

Catrice You're in the Army now

Schon länger hab ich es auf diesen Lidschatten abgesehen, aber das Problem war immer dasselbe wie bei der neuen Version von Heidi Plum: Entweder sind sie gar nicht da, die alte Version ist noch da oder/und sie sind angetatscht, obwohl es Tester gibt.


Ende letzten Jahres hatte glücklicherweise mir dann eine Freundin den Lidschatten zusammen mit einem Nagellack bedorgt.


Was mir an der Farbe gefällt, ist die gedeckte Farbe in Kombination mit dem goldenen Schimmer.


12. Januar 2012

Was haben diese Nagellacke wohl gemeinsam?






von links nach rechts: 

  • 2 Schichten p2 Last forever Nagellack in "100 open your Heart!"
  •  2 Schichten Essence Naventurista Nagellack "02 mother earth is watching you" (limitiert)
  • 1 Schicht Catrice "490 Iron Mermaiden" auf 1 Schicht schwarzen Lack 
  • 3 Schichten Catrice "490 Iron Mermaiden" (geht im März aus dem Sortiment)
  • je 1 Schicht der beiden Lacke aus dem Essence Circus Circus Nagellack-Duo ""01 my sparkling acrobat" (limitiert)


Ab der Mitte (20), von links nach rechts:

  • 2 Schichten Pink aus dem Nagellack-Duo Essence Circus Circus "04 cotton candy" (limitert)
  • 1 Schicht pinker Glitter Lack Nagellack-Duo Essence Circus Circus "04 cotton candy" (limitert) über einer Schicht schwarzen Nagellack
  • 2 Schichten Catrice Hidden World C03 "Wood You Follow Me?" (limitiert)



Ab Mitte (3) von links nach rechts:

  • 1 Schicht Kosmetik Kosmo Polarlicht auf 1 Schicht schwarzen Lack
  • 3 Schichten Catrice Hidden World "C02 Walk On Air" (limitiert)
  • 2 Schichten Catrice "660 I'm A Star ..." (geht im März aus dem Sortiment)
  • 2 Schichten Douglas "Fireworks"
  • 2 Schichten Catrice "460 In the Bronx" (geht im März aus dem Sortiment)



11. Januar 2012

Meine Essence Crystalliced Ausbeute

Bereits Ende letzten Jahres habe ich mir diesen Glitzer für Augen, Lippen und wo auch immer man ihn hinstreuen will, bei Budni gekauft. Fälschlicherwese kostete er nur 1,50 Euro statt 2,29 Euro. Da habe ich zugeschlagen. ;)

(Und man kann es kaum glauben: Ich habe dieses Jahr noch keine Kosmetik gekauft! Meine einzige DM-Ausbeute bestand aus Shampoo und Zahnpasta für meinen Mitbewohner, der derzeit Prüfungsphase hat.)



Dieses Produkt war das Einzige der farblosen LE, dass mich ansprach.


Den Glitter habe ich, zusammen mit dunklen Kajal als Base, auf dem Auge verwendet. Eigentlich ein ganz netter Partylook.

10. Januar 2012

Kreatives Schreiben

Auch, wenn es sicher nur die wenigsten von euch interessiert.
Dieses Semester schreibe ich einen Kurs zum szenischen Schreiben und bin begeistert, denn durch diesen wird man quasi dazu gezwungen, seine Ideen schriftlich zu verwirklichen.
Außerdem ist es schön, auch mal außerhalb der Familie und des Bekanntenkreises Feedback zu bekommen, was das schreiben angeht. Und auch mein Schreiben wird dadurch beeinflusst. Eigentlich schreibe ich am meisten Prosa und ab und an mal Lyrik, wenn ein Gedanke fruchtet und ich in Laune fürs Schreiben bin, aber obwohl ich am liebsten Dramen lese und sehe im Theater, schreibe ich selten und ungern diese Textgattung.

Ich überlege derzeit, ob ich nicht euch einige Sachen hier auf dem Blog veröffentliche.
Was würdet ihr davon halten?
Seid ihr interessiert daran?

Cosmopolitan und Beauty Blogs - ein Kommentar zu Lynnes Blogpost bei Frag die Gurus

Viele Wellen hat das Thema mit dem Beauty-Bericht in der Cosmopolitan geschlagen, seit ich meinen Blogpost veröfentlich habe und beireits vorher und auch danach auch noch einige andere Meinungen dazu kamen.

Alles, was gesagt wurde, ist richtig, aber insbesondere hat mich der genaue und detailierte Bericht von Lynne angesprochen, da sie auch diesen Bericht aus einem anderen Blickwinkel interpretierte:
http://www.fragdiegurus.de/autsch-cosmo/

Daher habe ich mich entschieden, zu diesem Blogpost noch einen "kleinen" Kommentar verfasst:

Ich verstehe Lynnes Problem, dass sie mit der Leseweise hat, aber auch verstehe ich die Empörung über dieses Thema, denn wenn nur Frau Verena Seibold von sich aus alleine schreibt, dass ihr persönlich keine deutschen Beauty Blogs gefallen, ist das trotzdem ein Arschtritt für ALLE deutschsprachigen Beauty Blogs und schon sehr polemisch, dass sie all diese Blogs zugleich als von gefühlten Teenagern gemacht und mit gekauften Meinungen über einen Kamm schert.

Wer die Szene kennt, weiß, dass das eine ziemlich dreiste Behauptung ist.
Aber wer sie nicht kennt, schluckt vermutig diesen Satz ganz, ohne ihn zu hinterfragen.

Natürlich, von einem Insider der Branche den Blog oder die Tweets zu lesen, ist sicher ganz nett.Ein Insider kennt sicher Tipps und Kniffe und kann Produkte empfehlen und zweckentfremden, bei denen uns Normalos erst einmal die Kinlade vor Verwunderung herunterklappt.
Aber ein privater Blog iner Person, die halt nicht in der Branche berufstätig ist, ist für viele auch hilfreich, da diese Meinung meist neutral gewertet werden kann.
Ich denke ganz einfach, dass Insider und private Blogs zwei verschiedene Paar Schuhe sind, die auch gesondert als Thema behandelt werden sollten.

Natürlich ist es schwierig, sich als einzeler Blogger zu etablieren - daher gehen auch Blogs mit zwei oder mehreren Bloggern wie Milk&Honey, Frag die Gurus, Magi-Mania oder Innen&Außen sehr gut auf, weil man dort auch durch die Abwechslung der Autoren, ihre Schreibstile und Interessenfelder hat. Aber dennoch lieben wir, die Blogger sind oder Blogs lesen, auch einfach gerne 1-Personen-Blogs, weil man dort nicht nur schnöde Looks, Dupes, Swatches oder Hauls hat, sondern auch eine greifbare Person hat, die uns als Leser Themen aufbereitet und kommentiert. Dabei geht es oftnur wenig um die Person, sondern eher um das, was sie schreibt. Ich denke, dass ist auch ein Unterschied zwischen Blogs und Youtube - bei Youtube kommt es auch sehr darauf an, wie in einem Video die Themen präsentiert werden und ob uns die Art der Person, die Stimme etc. sympathisch ist. Beim Blog ist es weniger die Person, sondern eher ihr Schreibstil, ihre Textmenge, die Qualität der Fotos. Die Liste könnte man ewig weiterführen ...

Ich finde es gut, dass Lynne kein “Nur, was gut aussieht, lese ich”-Kriterium hat. Gerade oft fallen mir nämlich die stylischeren Blogs auf, die sich meist sowohl mit Mode UND Beauty beschäftigen und Pressebilder  einfach lieblos ohne jeglichen Kommentar hinklatschen. Warum diese Blogs dann so viel Leser haben, ist mir ein Rätsel. Da lese ich lieber 10 Blogs mit unter 100 Lesern, wo man aufgrund der Textmenge auch den ein oder anderen Tippfehler findet.

Mein persönlicher Wunsch ist, dass auch die Printmedien mal die größeren der deutschen Beautyblog zu schätzen lernen würden.
Frag die Gurus war ja immerhin schon in einer Gala Style vertreten und genauso würde ich mich freuen, wenn auch andere, große und qualitativ gute Blogs in den Zeitschriften auftauchen!
Und warum nicht einfach mal eine "private Bloggerin" als Kollumnistin einsetzen für eine Zeitschrift und so kooperieren?
Es wundert mich, dass bislang keine Zeitschrift auf diese Idee bekommen ist.

8. Januar 2012

DANKE! + Face of the Day mit Urban Decay Naked Palette

Hallo, ihr Lesenden Leute da draußen!

Heute mein erster und einziger Blogpost, deshalb fasse ich mich kurz.


  1. Ich hoffe, ihr hattet ein schönes und entspanntes Wochenende!
  2. Mein Wochenende war schön, aber nicht in Form von entspannend, sondern eher spannend. Heute war es allerdings ziemlich hart - von 10-15 Uhr Uni und direkt danach ohne Pause und dann Theaterproben. Trotz Sprechtrainings oder vielleicht gerade deswegen ist Stimme noch in Topform, aber von den vielen Yoga- und anderen Sportübungen, die zum Sprechtraining gehören, habe ich ein wenig im Muskelkater in den Bauchmuskeln. Situps sind also auch gut für die Stimme, insbesondere zum Bilden der Plosivlaute.
  3. Weihnachten und 3 Heilige Könige sind vorbei. Sollen die Schneeflocken von meinem Blog verschwinden?
Und ...
600 Leser! 
(zumindest gerade)
Vielen, vielen Dank!!
Ich habe morgen leider wieder von 10-22 Uhr Uni, aber hoffe, in meiner einstündigen Pause die Auflösung der Blogverlosung machen kann, da ich heute endlich die letzten fehlenden Informationen bekommen habe - außerdem habe ich 2-3 selbst gekaufte Kleinigkeiten schon für diesen Anlass besorgt. ^^

Aber nun zum Thema:
Ende letzten Jahres habe ich mal eine neue Art von Face of the Day Video gedreht, mal ganz ohne Quatschen und ganz auf das Zeigen beschränkt.


Benutzt habe ich ...

Face:
♥ Catrice Infinite Matt Foundation 010
♥ Alverde Camouflage 010
♥ Kiko Soft Foucus Compact Powder 02
♥ Alverde Mademoiselle LE Blush Rose

Eyebrows:
♥ Catrice Eyebrow Pen My date with Ash-ton

Eyes:
♥ Urban Decay Primer Potion
♥ Urban Decay Naked 1:
♥ - Virgin im Innenwinkel und unter der Augenbraue
♥ - Half Baked auf dem beweglichen Lid
♥ - Darkhorse + Creep gemischt in der Lidfalte
♥ - Hustle am unteren Wimpernkranz
♥ Essence Liquid Eyeliner
♥ Catrice Lashes to Kill Mascara

Lips:
♥ Sleek True Colour Lipstick Cranberry

Nails:
♥ Butter London

Wie gefällt es euch?



7. Januar 2012

Vielleicht noch mehr fotografiert als die Gänseliesl + Tipps für Göttingen


Einen schönen Samstagabend wünsche ich euch!

Entschuldigt, dass ich heute nichts von mir hören lassen habe, aber heute, morgen und auch nächstes Wochenende besuche ich ein Seminar, wo meine Stimme, richtiges Atmen und die Artikulation trainiert wird.
Samstags und sonntags Uni? Klingt ätzend ... ist es aber nicht! Glücklicherweise ist es nicht nur lehrreich, sondern macht auch Spaß. Ich verstehe eigentlich gar nicht, warum so wenig Leute diese Seminare im Anspruch nehmen. Vielleicht ist es einfach unattraktiv, weil es am Wochenende ist.

NUN ABER ZUM THEMA:
Diese Wand in der Weender Straße ist ein wahres Schmuckstück - es gibt noch andere schöne Häuser in der  Innenstadt, insbesondere in den Nebenstraßen, aber das ist definitiv die schönste Fasad und ich glaube, sie wird mindestens genauso oft fotografiert wie die Gänseliesl.

Eigentlich wollte ich spätestens heute Fotos für den Reiseblog machen, aber leider lässt das Wetter keine guten Bedingungen für Fotos zu. Schon in Cuxhaven hatte ich das Problem wechselhaften Wetters und habe teils schwarzweiße, teils farbige Fotos gemacht.

In Göttingen wollte ich wirklich mit Stativ bei guten Wetter losgehen, abr blauer Himmel und Schnee wären natürlich auch schön. ;)
Mal sehen, was daraus wird.

Übrigens, ein paar Göttingen-Tipps:

  • Nudelhaus ist superlecker!! Mein Lieblingsrestaurant in Göttingen.
  • Nach Möglichkeit lieber in den DM nach Weende.
  • Lieber Douglas als Parümerie Liebe - unser Douglas ist auch einiger der wenigen, wo ich nicht blöd von der Seite angequatscht werde, obwohl die in Hannover auch recht freundlich und unaufdringlich sind.
  • Parkplätze sind Mangelware, lieber mit dem Zug anreisen oder ein Fahrrad leihen.
  • Fahrräder können immer schnell geklaut werden und werden auch gerne demoliert. Manchmal sogar ohne Absicht, denn jeder Göttinger mit Fahrrad hat schon mindestens einmal versehentlich Fahrrad Domino gespielt. Ärgerlich ist es nur, wenn man die umgeschmissenen Fahrräder hinterlässt und nicht sich kurz Zeit nimmt, um beim Fahrrad Mikado alle Fahrräder wieder auszustellen.
  • Für Nordlichter, die die See vermissen: Nautibar!
  • Für Guiness-Fans: Ein zweistöckiger Irish Pub!
  • Wenn man am Campus ist, lieber ins Cafe Central, in das Theo-Cafe (günstig!!!) oder in das lustig-runde Cafe der SUB.
  • Viel Theater für kleines Geld (meist 6 Euro ermäßigt, 9 Euro Vollzahler) und bei interessanter Atmosphäre: Theater im OP

6. Januar 2012

Neues Catrice Sortiment: Auf das freue ich mich!

Altes kommt und wie ich bereits HIER geschrieben habe, auch Sachen, die ich gerne weiterhin im Standardsortiment gesehen hätte, weil sie wirklich gut sind, aber dafür kommt auch Neues! Auf einige Dinge freue ich mich besonders ...

Zum Bilder begutachten benutze ich übrigens die Übersicht der neuen Sachen von Jewels Blog.

Vorab: Ich werde auf jeden Fall die Sachen, die mich jetzt von den Pressebildern her interessieren und dann noch einmal swatchen, um zu sehen, ob ich sie auch im analogen Zustand gut finde.

Monolidschatten:

  • "490 Vanessa's Paradise" sieht für mich aus wie eine bläuliche Neuauflage von "Petrol keeps me Running" - interessant. Und netter Name, da ich die Musik von Johnny Depps (Noch-?)Gattin sehr mag.
  • "500 Hip Hop On The Tree Top" - wunderschöner Grünton und er scheint matt zu sein oder zumindest nur subtil zu schimmern, wenn man den Pressebildern Glauben schenken darf. 
  • "510 In Love With Hulk" ist allein schon ein putzifer Name für einen Lidschatten. Ich würde so gerne die Leute bei Cosnova kennenlernen, die sich diese richtig genialen Namen ausdenken! Die Farbe scheint zu schimmern und erinnert mich farblich an "Emerald" von Kryolan - ein nicht zu pastelliges Minzfarben.
  • "520 Bonnie&Cloud" ist wohl ein weiteres, knuffiges Schönnamenbeispiel. der erinnert mich auch ein wenig an "Cloud" von Kryolan, nur schimmernd statt matt, wie es scheint. Lustig, das Catrice ähnliche Farben rausbringt. "Cloud" und "Emerald" waren nämlich DIE Lidschatten im August 2011 für mich, zwangsweise. ;)
  • "450 Oh, It's Toffeeful!" scheint ein netter Braunton zu sein Wie sehr er wohl schimmert? Enthält er auch metallischen Schimmer und ist er eher warm oder kalt?
  • "480 Kiwi Wonder" sieht nett aus.  Er erinnert mich irgendwie an "Kiwi Zest" aus der Sleek Monaco Palette.
  • Wenn "470 Golden Evergreen" "The Knoble Knights" als die Solofarbe fürs Auge schlechthin ablöst, die man immer und überalll tragen kann, bin ich zufrieden. Die Farbe sieht unglaublich gut aus.


Gebackene Lidschatten:
Lidschatten-Duos, ade! Dafür traut sich nun auch Catrice an gebackene Lidschatten.

  • "030 Vanilla Sky Ride" scheint mit, wenn sie auch trocken gut anwendbar ist, eine gute Allrounderfarbe zu sein.
  • "040 Have You Seen Alice?" sieht höchst interessant aus. Was das wohl für eine Farbe ergibt?
  • "010 Black Or White Swan?!" finde ich schon vom Namen her toll und wenn es ein kühles dunkles und gut pigmentiertes Braun ist, den man sowohl nass als auch trocken anwenden kann, erwäge ich, ihn sogar vielleicht zu kaufen.
  • 020 "Charly's Chocolate Factory" Sieht wirklich sehr schokoladig und lecker aus.


Lidschatten-Quattros:
"050 Twinkle In The Eye" werde ich auf jeden Fall mal swatchen, weil ich die Farbzusammenstellung interessant finde.

Smokey Eyes Set:
"050 Love, Peas&Harmony" hat mir ja auch schon bei der Preview der Nymphelia LE gefallen. Ein grünes Smokey Eyes Set st auch mal schön und eine Abwechslung.

Highlighterstift:
Mal was Neues - es gab zwar schon einen Essence Highlighterstft, der gefiel mir aber nicht so. Mal sehen, wie er aussehen wird.

Nagellacke:

  • Bruno Brownani wird sicherlich eine schöne Farbe für Herbst und Winter sein, da liebe ich solche dunklen Brauntöne.
  • Put Lavender On Agenda ist sicherlich eine schöne Sommer- und Frühlingsfarbe. Aufgrund der Pressebilder kann ich leider noch nicht genau erkennen, wie die Farbe in Echt aussieht.
  • Welcome To Roosywood sieht auch viel versprechend aus.
  • ACid/DC ist mal was ganz anderes.
  • Genius In The Bottle scheint eine Neuaufklage von Iron Mermaiden zu sein. 

Aber ehrlich: Erst einmal alles live sehen - dann kann ich noch einmal abwägen, was ich kaufe und was ich im Laden lasse.

Getestet - Lush: 4x Pflege für Gesicht und Haar


Eine Probe, zweimal die 100 ml Größe und einmal die volle Größe. Seit einigen Wochen teste ich diese Produkte und wollte euch nun schreiben, was ich von ihnen bislang halte.

Buche de Noel Gesichtsreiniger:
Beschreibung laut Lush:
"Bûche de Noël ist ein traditionelles französisches Weihnachtsgebäck, das wie ein Baumstamm aussieht. Dieser Reiniger ähnelt seinem Namensgeber und basiert auf der Santa's Rice Porridge aus dem letzten Jahr. Wir haben Kaolin mit reingepackt, um die Haltbarkeit zu verbessern und es in einen effektiven Reiniger zu verwandeln. Geriebene Mandeln peelen die Haut, getrocknete Moosbeeren und frische Satsumas tonisieren und erfrischen, nährendes Mandelöl macht weich und Kakaobutter schließt die Feuchtigkeit in die Haut ein und schützt sie gegen die Kälte. Zedernholz wirkt antiseptisch und hilft, das Hautbild zu verbessern. Sie ist perfekt für jeden Hauttyp."

Inhaltsstoffe:
Prunus Dulcis (Gemahlene Mandeln), Kaolin, Glycerin, Citrus Reticulata Fruit (Frische Satsumas), Vaccinium Macrocarpon Fruit (Getrocknete Cranberries), Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter), Brandy, Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Ätherisches Mandelöl), Vetiveria Zizanoides Root Oil (Vetiveröl), Juniperus Virginiana Oil (Zedernholzöl), *Linalool, *Cinnamal, Parfüm, Algae (Norialgen), Zucker-Stechpalme oder -Glocke
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.

Preis: 100g kosten 9,95 Euro, nur in der Weihnachtszeit (November bis Januar) erhältlich.

Meine Meinung:
Ich hatte eine recht großzügige Probe, die ich 1 Woche lang genutzt habe, den Rest habe ich meiner Mutter geschenkt. Er ist wie alle  Lush Reiniger sehr ergiebig.
WICHTIG: "Reiniger" heißt nicht, dass man das Zeug nutzen kann, um Makeup zu entfernen, Dafür gibt es zwei andere Produkte von Lush, die ich beide noch nicht robiert habe. Mit Reinigen ist haut klären gemeint.
Der Grundstoff ist derselbe wie bei Angels on bare Skin, meinem Holy Grail, was Hautpflege angeht. Daher dachte ich, dass ich nichts falsch machen kann. FALSCH GEDACHT! Der Reiniger ist zu reichhaltig für mich, meiner Haut hat das nicht so gut getan. Das lag wahrscheinlich an der Kakaobutter. Egal, ich bleibe lieber bei Angels on bare Skin und kaufe mir nicht unnötig einen zweiten Reiniger.
Fazit:
Ich vertrage ihn nicht, aber nur, weil meine Haut ihn nicht verträgt, heißt das noch lange nicht, dass dieses Produkt schlecht ist. Wer eher trockene Haut hat, kann mit dem Produkt sicher mehr anfangen als ich.

Eau Roma Water:
Beschreibung laut Lush:
"Dieser Toner besteht hauptsächlich aus zartem Lavendel- und Rosenwasser. Diese beiden Kostbarkeiten sind extrem beruhigend und besänftigend, was diesen Toner perfekt für sensible, reifere oder trockene Haut macht. Er spendet dir ganz vorsichtig wieder die nötige Feuchtigkeit, die dein Gesicht braucht, ohne sie dabei unnötig zu reizen. Gib ein wenig Eau Roma auf einen Wattepad und entferne die letzten Reinigerreste aus deinem Gesicht oder sprüh einfach wann immer du willst ein bisschen Eau Roma auf deine Haut. (Vor allem in klimatisierten Räumen ist das unserer Meinung nach sehr wichtig!)"

Inhaltsstoffe:
Lavendelwasser (Lavandula augustifolia), Rosenwasser (Rosa centifolia), *Limonen, *Linalool, Parfüm, Methylparaben.
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.
Vegan.
Quelle

Preis: 
100 ml 6,15 Euro
250 ml 12,25 Euro

Preis in Großbritannien:
Dort kosten 100 ml 3,25 Pfund, 250 ml 7 Pfund, also umgerechnet nach Kurs des 6.1. mithilfe eines Kursrechners derzeit 8,47 Euro. Eine Sammelbestellung aus England würde sich also bei diesem Produkt lohnen!

Meine Meinung:
Ich frage mich jetzt schon, ob es auch ein Holy Grail von mir wird. Ich habe mich mit meiner Mischhaut, die jetzt eher zur Trockenheit neigt (eigentlich leicht glänzende, aber nicht übermäßig fettige T-Zone, aber im Winter Linien von Trockenheit auf der Nase), habe ich mich gegen das Tea Tree Water und für dieses entschieden.
Ich nutze es nach der Reinung meiner Haut mit Wasser, Mikrofaserwaschlappen , neuerdings Peelingbürste dank Lidschattensammlerin (Bericht folgt!) und Angels on Bare Skin - der Toner beruhigt meine Haut und seit ich ihm habe, benutze ich auch oft einfach keine Tagescreme mehr, weil meine Haut dadurch schon gepflegt genug ist.
ALLERDINGS glaube ich nicht, dass es etwas für jede Haut ist - hat man eher fettige Mischhaut oder ölige Haut, ist das Gesichtswaser wahrscheinlich weniger geeignet.
Fazit: 
Ich möchte es nicht mehr missen, weil es mir wirklich hilft gegen meine Probleme mit der Haut im Winter. Bislang half gegen meine Problemhaut nur eine teure Creme von Clinique - das hier ist also eine definitiv günstigere Lösung.


Rehab Shampoo:
Beschreibung laut Lush:
"Rehab ist unsere Geheimwaffe für wirklich geschädigtes, angegriffenes Haar. Wir machen es mit viel Oliven- und Jojobaöl für Weichheit, frischem Saft aus Kiwi und Papaya, um dein Haar sanft zu reinigen und einem Schuss Pfefferminzöl für deine Kopfhaut. Dein Kopf wird also rundum gut versorgt, so dass geschädigtes Haar schon bald der Vergangenheit angehört. Einshampoonieren und auswaschen."

Inhaltsstoffe:
Sodium Alkyl Sulfate, Chondrus Crispus Extract (Irisch Moos Extrakt), Aqua (Wasser), Ammonium Laureth Sulfate, Cocamid MEA, Parfüm, Carica Papaya Fruit Juice (Frischer Papayasaft), Propylene Glycol, Ananas sativus Fruit Juice (Frischer Ananassaft), Maris Sal (Feines Meersalz), Actinidia Chinensis Fruit (Frische Kiwi), Mangifera indica Juice (Frischer Mangosaft), Simmondsia Chinensis Seed Oil (Bio Jojobaöl), Olea Europaea Fruit Oil (Bio Extra Vergine Olivenöl), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Lavandula Angustifolia Oil (Lavendelöl), Mentha Piperita Oil (Pfefferminzöl), Rosmarinus Officinalis Leaf Oil (Rosmarinöl), Juniperus communis Fruit Oil (Wacholderöl), *Limonene, *Linalool, Benzyl Alcohol, Methylparaben, Propylparaben.
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.
Vegan
Quelle

Preis:
100ml kosten 8,25 Euro,
250ml kosten 16,50 Euro,
500ml kosten 23,50 Euro.

Preis in Großbritannien:
Dort kosten 100g 4,95 Pfund (= 5,99 Euro), 250g 9.95 Pfund (= 12,04 Euro) und 500g 15,95 Pfund (19,29 Euro) - alles umgerechnet nach Kurs am 6.1. Der Preis ist schon geringer als in Deutschland, aber ich bezwefle, dass ich mir eine große Flasche aus UK bestellen würde - da zahle ich lieber etwas drauf.

Meine Meinung:
Dieses Shampoo enthält viele Öle und dennoch fettet mein Haar viel langsamer nach als bei normalen Shampoo - da hat mich echt überrascht.
Duft:
Der Duft ist einfach nur lecker für mich: Minze, aber auch den Rosmarin und Wacholder riecht man raus, finde ich. Ich denke, das Shampoo können sowohl Männer als auch Frauen benutzen, weil der Duft neutral und frisch ist, aber ohne aufdringlich parfümiert zu wirken.
Anwendung:
Wichtig ist bei diesem Shampoo allerdings, dass man es vor dem Nutzen ordentlich schüttelt, damit man auch alle Inhaltsstoffe gut durchmixt. Da der Duft so schön ist, mach ich quasi unter der Dusche oder in der Badewanne eine kleine Aromatheraphie und nehme mir 2-3 Minuten Zeit, das Shampoo ordentlich in Haare und Kopfhaut zu kneten. Dann wasche ich es mit lauwarmen Wasser ordentlich aus.
Ergebnis:
Mine Haar glänzen wirklich schön - auch wenn ich sie föhne, aber noch schöner, wenn ich sie einfach an der Luft trocknen lasse. Glanz und weiches, geschmeidiges Haar. Leider kann das Shampoo nichts gegen mein Knötchenproblem in den untern Haarschichten machen, aber dagegen helfen bei meinem Haar seit jeher nur Spülungen.
Fazit: 
Ich bin sehr zufrieden damit, weil mir bislang keine Spülung bei Knötchen helfen konnte.

Retread Conditioner:
Beschreibung laut Lush:
"Gemeinerweise sieht Retread aus wie ein richtig leckeres Dessert. Das kommt vom frischen Joghurt, den wir hier verwenden, der aber eigentlich dazu da ist, trockene Haare wieder weich zu machen. Wir geben noch frische Melone dazu, die das Haar sanft reinigt, Seetang für Weichheit und eine wundervolle Mischung aus Neroli und Veilchen für einen zauberhaften Duft. Benutze Retread nicht, wenn Dein Haar schlaff und leblos ist - es würde platt gedrückt werden. Benutze es, wenn sich Dein Haar spröde, rau und mitgenommen anfühlt. Haare waschen, Conditioner auftragen und sehr gut ausspülen."

Inhaltsstoffe:
Gelidium cartilagineum Extract (Agar Agar Gel), Propylene Glycol, Sojamilch, Cetearyl Alcohol (&) Sodium Lauryl Sulfate Cucumis Melo Fruit (Frische Cantaloupemelone), Olea Europaea Fruit Oil (Bio Extra Vergine Olivenöl), Parfüm, Yogurt (Bio Joghurt), Persea Gratissima Oil (Avocadoöl), Lanolin, Cetearyl Alcohol, Cetrimonium Bromide, Simmondsia Chinensis Seed Oil (Bio Jojobaöl), Ethylene Brassylate (Synthetischer Moschus), Viola Odorata Leaf Extract (Veilchenblatt Absolue), Citrus Aurantium Dulcis Flower Water (Orangenblüten Absolue), Citrus Aurantium Amara Flower Oil (Neroliöl), Methyl Ionone, Methylparaben, Propylparaben.
Vegetarisch.
Quelle

Preis:
230ml kosten 15,25 Euro.

Preis in Großbritannien:
Für 245g 9,50 Pfund, also laut Kurs am 6.1.2012 11,49 Euro. Fast 4 Euro günstiger also ... es würde sich schon lohnen, bei einer Sammelbestellung oder wenn man sich etwas aus UK mitbringen lässt oder selbst dorthin fliegt.

Meine Meinung:
Duft:
Ich nenne es noch immer Tofu, denn es riecht wie Tofu + Lushgeruch im Topf. In den Haaren riecht es dann komischerweise weitaus angenehmer und gefällt mir sogar. Natürlich, der Duft ist nicht so herrlich süß wie American Cream, aber dennoch habe ich nichts dagegen, wenn meine Haare so duften.
Anwendung:
Nach dem Waschen meiner Haare mit Rehab knete ich kleine Menge von Retread in die Haare. Wenn ich dusche, lasse ich es ca. 2-3 Minuten einwirken, wenn ich bade, noch etwas länger wie eine Haarkur. Allerdings verteile ich den Conditioner nur in den Haarlängen.
Ergebnis:
Meine Haare sind sooo weich und die Knoten gehen auch alle raus bzw. bilden sich erst gar nicht - das ist nämlich das Hauptproblem, wei ich unter dem Deckhaar vereinzelt Korkenzieherlockenhaare habe ... die Frisöre machen immer Augen!  Zudem habe ich sehr dichtes und viele, dicke Haare, die aber gern fisselig werden. Die Haare werden nicht so schnell fisselig nach der Anwendung und bauschen sich auch nicht auf. Im Gegensatz zu American Cream hat dieser Conditioner einen sichbaren Pflegeeffekt bei mir.
Fazit:
Für mich ist es definitiv das Richtige! Wer weniger Pflege braucht, ist sicherlich auch mit American Cream gut bedient. Aber für mich reicht es leider nicht aus. Ich kann in den nächsten paar Wochen mal ein paar Experimente machen und schauen, ob man die beiden zusammenmischen kann oder abwechselnd nutzen kann.

Ungeschminkt mit luftgetrockneten, fluffigen Haaren. Nur meine Naturwelle irritiert mich - die hängt sich eigentlich sonst aus bei meinen langen, schweren Haaren.

Gute Vorsätze 2012

Ich brauche immer 3-4 Tage, um wirklich zu sehen, was dieses Jahr für mich wichtig sein wird.

  • Studium ernst nehmen und weniger Ablenkung, wenn ich arbeiten muss (Musik, nebenbei Internet - habe ich letzten Monat leider vernachlässigt).
  • Keine Zeitschriften mehr - die lese ich eh nur 1x und dann landen sie im Altpapier und viel habe ich meist auch nicht davon. Mode und Beauty kann ich lieber auf Lookbook und Blogs kostengünstig lesen und investiere mein Geld für Lektüre für die Zugfahrt lieber in Reclam-Bücher, die leicht, günstig und lesenwert sind. Wenn sie mir nicht gefallen, kann ich sie einfach verschenken und wenn ihr wollt, kann ich euch dann auch gerne über die Bücher berichten, die ich frisch durchgelesen habe.
  • So bald wie möglich Zumba und ab März Pilates für Anfänger besuchen - leider kann ich die Kurse erst einmal nicht regelmäßig besuchen, weil mein Terminkalender bis März voller Theaterproben ist. Aber danach starte ich durch und bis dahin besuche ich das Fitnesscenter so und baue erst einmal etwas Kondition auf. Seit August 2011 war ich nur noch manchmal Joggen oder oft Fahrradfahren und ich vermisse den Besuch im Fitnesscenter einfach, weil ich beim Sport abschalten kann und danach so fertig bin, dass ich all meine Sorgen vergesse.
  • Eine "Whatever"-Einstellung, was Gerüchte angeht. 2011 war ich erstaunt, was es (privat, hat null mit dem Internet zu tun) für Gerüchte über mich gab, weil Leute, die mich keinesfalls kennen, ihre Freude daran hatte, Lügen über mich zu verbreiten. Meine Freunde und ich hatten Freude daran, dann über Dritte zu hören, was ich angeblich für ein Mensch bin. Wie schon Farin Urlaub sang: "Lass die Leute reden und lächle einfach mild. Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild. Und da geht es nun mal - wer wüsste das nicht - um Angst, Hass, Titten und den Wetterbericht."
  • Nur kaufen, was ich brauche und alles leer machen, was ich aufbrauchen will - insbesondere Cremes, Shampoos, Duschgel. Und dann nur noch Ersatz anschaffen. Wahrscheinlich werde ich dann doch irgendwann mal wieder dies oder das kaufen, aber ich versuche das in Grenzen zu halten und habe beim Shopping ja glücklicherweise meist meine moralischen Instanzen bei mir, die mich an diesesn Vorsatz erinnern können. Und außerdem vor dem Umzug aussoriteren und alles weg, was keine Miete zahlt und ich nicht mehr brauche.
  • Niedersachsen mit meinem Nagelrad bereisen und auch möglichst alle größeren Städte Deutschlands, Fotos machen, hoffentlich auch schöne Geheimtipps finden und sie euch dann auf NAIL WHEEL aroud the World präsentieren.
  • Geld in mein technisches Spielzeug investieren. Ich will eine Canon oder Nikon Spiegelreflex, ein Weitwinkel und ein Makroobjektiv, ein kleineres Lichtzelt und einen neuen Camcorder, der auch HD kann.
  • Mehr Schaumbäder und Ölbäder von Lush ausprobieren und auch endlich mal eine Creme davon kaufen - wahrscheinlich wird es Celestial, weil Imperialis meine Haut zu sehr austrocknet.

Illamasqua Eye Candy

Hamburg, Kryolan-Shop: Sei einigen Monaten gibt es dort die bezaubernde Marke Ilamasqua zu kaufen.
Allein schon optisch sieht sie sehr, sehr schön aus und auch qualitativ ist sie sehr gut - allerdings hat das auch seinen Preis ...

Bislang habe ich von der Marke auch daher noch nichts gekauft. Am besten gefallen haben mir die losen Gliterpigmente (letztes Bild).





5. Januar 2012

[Getestet] Lush Cinder Badekugel

Okay, ich gebe zu: Ich habe die Badekugel nur 2x getestet.
Einmal aus England, einmal aus Deutschland.
Die englische Badekugel war etwas größer (Ich habe sie zu Weihnachten bekommen.), die deutsche Version etwas gelber.



Lush sagt zu der Badekugel:
"Fantastisch nach Glühwein riechende Badekugel, die im Wasser prasselt und dich genau so wärmt wie ein gemütliches Kaminfeuer. Ins fertige Badewasser geben und dem wohligen Knistern lauschen."

Inhaltsstoffe:
Natrium, Bicarbonat, Zitronensäure, Grobes Meersalz, Brausebonbons, Parfüm, Gardenienextrakt (Gardenia jasminoides), Mandelöl (Prunus dulcis), Orangenöl (Citrus Aurantium dulcis), Zimtblattöl (Cinnamommum caddia), *Cinnamal, *Eugenol, *Limonen, Farbe 18050.
*kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.
Die Badekugel ist vegan.

Das Baden mit der Badekugel:
Es dauerte etwa 3 Minuten bis die Kugel vollständig aufgelöst war - dabei knisterte es ein wenig, das Wasser wurde gelblich, aber einen besonderen Effekt wie bei Twilight, Fizzbanger oder Dragons Egg hatte ich gar nicht erhofft. Das Bad war weder pflegend noch austrocknend für meine Haut, aber Schaum gab es natürlich auch nicht, weil dies schließlich kein Schaumbad ist.
Absolut negativ war für mich, dass ich nach dem Baden der deutschen Version meine Badewanne ordentlich schrubben durfte, weil die gelbe Farbe in der weißen Wanne Schlieren gebildet hatte.

Der Duft:
Im Trockenzustand roch die Badekugel verführerisch nach Zimt, hatte im Wasser dann aber einen dominaten Orangenduft mit einem Hauch von Zimt. DerDuft hätte mir würzigr definitiv besser gefallen, der Duft im Trockenzustand täuscht leider.

Der Preis:
Mit 3,95 Euro ist sie günstig, aber auch recht klein und ohne großartige Special Effect - abgesehen vom Knistern. Wenn man eh lieber Schaum- oder Ölbäder mag, sollteman ohnehin um die Badekugeln einen großen Bogen machen.

Kurz zusammengefasst:

  • mit 3,95 Euro in Deutschland eine der günstigeren Badekugeln, dafür aber auch wenig spektakulär
  • kein Schaum, kein pflegender Effekt
  • angenehmer Duft nach Orange und ein wenig nach Zimt (leider mir nicht würzig genug)
  • eine der Badekugeln hat meine Wanne gelb verfärbt = DICKER Minuspunkt

Nachkaufen?
Nein, keineswegs. Mir war sie vom Duft her zwar angenehm, aber etwas zu lasch. Ich mag es lieer würziger und werde mich nächste Weihnachtssaison lieber für ein Lebkuchenhaus-Schaumbad entscheiden und es ir notfalls auch England mitbringen lassen, wenn die in Deutschland wieder so unverschämt klein ausfallen.

Die 5 Blogger-Todsünden

Zuviel des Privaten:
Es gab tatsächlich schon größere Blogs, wo ich etwas über detaillieren Streit zwischen Freundinnen, Stress mit dem Freund oder Arbeitgeber las. Genauso gibt es Blogs mit freizügigeren Bildern, Fotos der Unterwächse. Man sollte sich gut überlegen, was man im Internet schreibt, denn man weiß nie, wer die Seite abspeichert, einen Screenshot macht, die Fotos speichert und anderswo veröffentlicht ...


Gier:
Wenn man einfach nur Bloggen will, um Gratissachen abzustauben, ist das definitiv die falsche Intention dazu. Ob man überhaupt Sachen von Unternehmen zugeschickt bekommt, ist die erste Frage. Genauso schlecht ist es für einen Blog, wenn jedes gesponserte Produkt in den hoch gelobt wird, aber sachliche Informationen fehlen. Und seltsam ist es auch, wenn ein Produkt eben noch als der heilige Gral für den Blogger bezeichnet wird und später mit keinem Wort mehr in Favoriten auftaucht.

Desinteresse am eigenen Inhalt:
Es gibt wirklich einige Blogs, die tatsächlich nur Copy & Paste machen und nur regelmäßig Previews bloggen. Wenn schon 20 Blogs eine Preview gepostet haben, wird es unnötig, diese auch auf seinen Blog zu zeigen. Vor allen Dingen, wenn man nicht seine eigene Meinung dazu schreibt, z. B., was einem von der LE/Sortimentsumstellung interessiert. Unregelmäßiges Bloggen hingegen ist vollkommen okay, wenn man dann auch in diesen Blogpost richtigen, eigenen Inhalt bringt.

Farbwahn:
Es gibt viele, schöne, bunte Farben - alle zusammen haben sie aber nichts in einem BLogdesgn verloren. Beim Blogdesign sollte man in Sachen Text auf Schwarz auf hellen Hintergrund setzen und zum Ausschmücken des Design gedecktere Farbtöne nehmen und knallige Farben sparsam verwenden.

Nostalgie:
In Favoriten können alte, limitierte Produkte gerne auftauchen oder im Vergleich mit anderen Produkten wie Dupes oder Nachfolger des Produkts. Ein Jahr nach einer Limited Edition braucht aber keiner mehr eine Review zu diesem Produkt, wenn es das eh nicht mehr im Handel zu kaufen gibt. Man sollte eine Review oder Swatches/Tragebilder schon innerhalb des Zeitraums online stellen, wo es die Produkte noch zu kaufen gibt.

Was sind eure Todsünden bei Blogger?

4. Januar 2012

Warme Gedanken (und Fotos!) gegen das schlechte Wetter

Winter, wo bist du?
Eigentlich fragt man sich ja dieses Jahr, wo der Winter abgeblieben ist.
Während ich letztes Jahr um diese Zeit eine siebenschichtige Zwiebel war, was die Kleidung anging und trotzdem noch immer frierte, war im Winter 2011/2012 bislang ein einziges Mal Schnee, der liegen blieb in Göttingen.


Ja ... EIGENTLICH ist Winter, eigentlich.
Es fühlt sich bislang aber wie mal Herbst, mal Frühjahr an ... nun ist es ein wenig kälter, aber der Schnee bleibt noch immer aus.
Schnee brauche ich aber nicht - dann kann ich kein Fahrrad fahren und das kostet mich Zeit und nerven, weil jeder Weg länger dauert.

Aber dieses Herbststurmwetter derzeit ist so fürchterlich, dass man am liebsten im Bett liegen bleiben und sich die Decke über den Kopf ziehen will, was leider nicht geht. Ab morgen beginnt ja schon wieder für mich Uni und obwohl ich zwei Wochen hintereinander am Wochenende 8 Stunden Unterricht habe, freue ich mich schon auf dieses Blockseminar.

Dennoch würde ich auch gern einfach in den Süden fliegen ... Da ich aber noch genug schöne Fotos und Videos vom Sommer 2010 habe, denke ich lieber an diese heiß-gewittrige Zeit in Österreich, Slowenien und Kroatien zurück. ;)

Bye bye, Catrice: Was ich vermissen werde und wovon ich noch ein Backup brauche.

Ja, alle 6 Monate ist es soweit: Von Catrice macht wieder ein Teil des Sortiments den Abgang - diesmal erstaunlich viele Lidschatten, von denen ich einigen hinterhertrauern werde.

Was alles geht?
Eine gute, bebilderte Übersicht findet ihr hier bei Kalter Kaffee.

Danke, liebe IhrPlatz-Besucher in Cuxhaven! Einer von euch hat richtig schön in diesen Lidschatten rumgegrabbelt ... Leute, schon einmal davon gehört, dass es Tester gibt?


Mono-Lidschatten:
  • Kermit, oh nein - warum ausgerechnet "030 Who is Kermit?"? Mein Lieblingsgrün und zudem auch noch matt, aber mit schöer Textur und toll für knallige AMUs. Zum Glück besitze ich ihn.
  • Mit "040 In The Army Now" war es ein Trauerspiel ... am 2.1. in Cuxhaven habe ich extra einen Abstecher zu IhrPlatz gemacht ... obwohl es Tester gibt, war das letzte Exemplar der neuen, schimmernden Version ANGETATSCHT. na super. Auf dem Rückweg halten wir kurz im IhrPlatz in Otterndorf an und dort ist der Lidschatten schon über und über angetascht und zudem noch die alte, matte Version. Da eine Freundin von mir heute über Hamburg zurück nach Göttingen fährt, habe ich sie beauftragt, mir den Catrice-Lidschatten bei Budni zu holen, am besten ohne Tatscher.
  • Warum muss denn auch so eine schöne Farbe wie "050 The Noble Knights" gehen? Diese Farbe ist die Farbe, die irgendwie weder silbrig noch goldig ist und die sich mindestens ein Dutzend Leute in meinem Bekanntenkreis gekauft haben, wenn ich die Farbe mal wieder mono mit Lidstrich auf den Augen getragen habe ...
  • "190 Petrol Keeps Me Running" war mein erster Lidschatten von Catrice und die Farbe ist zwar "Teal" von MAC sehr unähnlich, aber trotzdem wunderschön und toll für braune Augen! Ich habe die Farbe oft mit Gelb, "Who is Kermit?" oder "The Noble Knights" zusammen auf dem Auge getragen.
  • "250 Swimming With Dolpins" ist eine geniale, graue Farbe, die ich komischerweise am liebsten mit "Petrol keeps me Running" kombiniert habe. Der subtile, türkise Schimmer ist einfach zauberhaft.

Lidschatten-Duos:
Schade um "080 Help! I Am Stranded" - das Braun machte mir zwar Probleme, aber die schimmernde, helle Farbe, die für mich einfach eine goldige Version von "The Knoble Knights" ist, werde ich vermissen.

Liquid Eyeliner:
"030 I Am Golden Sandy" besitze ich und finde ich eigentlich ganz schön, weil er eine gute und gut anwendbare Abwechslung zu schwarzen Eyeliner ist, ohne gleich in die Knallfarbenkiste greifen zu müssen.

Mascara:
"our best LENGTH ever Mascara" war die Mascara von Catrice, mit der ich am zufriedensten war - ich fand sie sogar einen Tick besser als die Lash Plus Mascara.

Lipgloss:
"100 Sun Kissed" ist eine so schöne Farbe. Warum muss sie bloß gehen?? Aber ich Backup hole ich mir sicher nicht, denn inzwischen nutze ich einfach viel zu selten Gloss.

Nagellacke:
  • Lange habe ich "460 In The Bronx" nur bewundert und zum Glück letzten November endlich gekauft. Schade, dass die Farbe nun wieder verschwindet, denn mir gefiel dieser Bronzeton sehr, sehr gut.
  • Von "490 Iron Mermaiden" habe ich mir am 2.1. schon ein Backup geholt, denn diese Farbe liebe ich abgöttisch. Alleine deckt sie erst in 3 Schichten, aber ich trage sie immer in einer Schicht über schwarzen Lack, was unglaublich gut aussieht. Und allein schon der Name ist cool!
  • "660 I'm A Star…" finde ich unglaublich schön, aber bislang habe ich mich nicht getraut, diesen Lack zu kaufen. Die Farbe ist total interessant ...
  • Zum Glück geht endlich "060 Mona Lisa Is Staring Back"!!! Ich fand die Farbe schön, hab sie auf 2 Nägeln aufgetragen, den Lack verflucht, weil der fürchterlich aussah, wenn er deckend auf meinen Nägeln ist, aber sich auch nicht gleichmäßig auftragen lässt, sodass er als sheerer Lack auch unbrauchbar ist. OB nun Montagsprodukt oder eben nicht - der Lack landete auf Kleiderkreisel und meiner persönlichen Nagellack Black List.
Gibt es Produkte von Catrice, denen ihr hinterhertrauern werdet?